Bachelor- und Masterstudium an der TU Kaiserslautern: Zum BWL-Seminar aufs Segelschiff

Im Sommersemester bietet der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern Seminare an, die auf einem Segelschiff stattfinden. Die Teilnehmer müssen hierbei in Teams vorgegebene Wirtschaftsthemen bearbeiten und in Referaten vorstellen. Außerdem helfen sie der zweiköpfigen Schiffscrew beim Segeln, verpflegen ihre Kommilitonen und halten das Schiff sauber. Das Segelseminar gibt es bereits seit 2003. Koordiniert wird es von Dr. Jürgen E. Blank, Geschäftsführer des Fachbereichs. Am 8. April sticht das nächste Team im Ijsselmeer mit dem Segelschiff „Korevaer“ in See. Insgesamt stehen in diesem Semester drei Segeltouren an.

Während ihres Aufenthalts auf dem Schiff müssen sich die Bachelorstudentinnen und -studenten im Seminar mit einem Wirtschaftsthema auseinandersetzen. Dieses Mal dreht sich alles um Wettbewerbspolitik und Regulierung. „In ihren Referaten geht es unter anderem um Wettbewerbspolitik in Deutschland, der EU und den USA, Monopole und Netzzugangsregulierung“, sagt Dr. Jürgen E. Blank, Geschäftsführer des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften an der TU Kaiserslautern. „Darüber hinaus wird der Teamgeist der Studierenden geschult. Sie müssen ihre Arbeiten in Zweiergruppen vorstellen und noch ein weiteres Mal Referate von einem anderen Team in Form eines Koreferats begleiten. Außerdem halten die Seminarteilnehmer abwechselnd, ebenfalls in Teams, das Schiff sauber, verpflegen alle an Board und helfen der Schiffscrew beim Segeln.“

Die Segelseminare gibt es bereits seit 2003. Damals ist Blank von der Universität Münster an die TU Kaiserslautern gewechselt. Die dortige Tradition der Segelseminare hat er anschließend in das Studienangebot aufgenommen. Die TU Kaiserslautern gehört damit zu einigen wenigen deutschen Universitäten, die ein solches Angebot auf ihrem Lehrplan haben. „Wir haben immer wieder Studierende, die mehrfach an den Segelseminaren teilnehmen“, so Blank. „Das Angebot ist begrenzt. Pro Seminar können maximal 24 Studierende mitfahren.“


Vor jedem Segelseminar gibt es zwei Vorbesprechungen, bei denen die Referatsthemen verteilt werden. Darüber hinaus besprechen die Teilnehmer den Putz- und Speiseplan, um vorab den Großteil der notwendigen Lebensmittel zu kaufen. Die Tage auf dem Schiff sind genau durchgeplant. Jeder, der Kochdienst hat, muss die Teilnehmer und die Schiffscrew abends mit einem 3-Gang-Menü versorgen. „Danach stehen auch Referate auf dem Programm, allerdings geht es hier um andere Themen, zum Beispiel um die Geschichte der Ostsee-Anrainerstaaten oder um das Ökosystem von Nord- und Ostsee“, fährt Blank fort.

Die Segeltour auf dem Ijsselmeer dauert vom 8. bis zum 14. April. Vom 27. Mai bis 2. Juni geht es im Rahmen des Bachelorstudiums mit dem Schiff Elegant auf die Ostsee. Teilnehmer aus dem Masterstudium stechen am 2. Juni ebenfalls mit der Elegant in See.

Weitere Informationen: https://wiwi.uni-kl.de/organisation/dekanat/geschaeftsfuehrer/segelseminare/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 205-2049
Telefax: +49 (631) 205-3658
http://www.uni-kl.de

Ansprechpartner:
Jürgen E. Blank
Geschäftsführer Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Telefon: +49 (631) 205-4042
E-Mail: jblank@wiwi.uni-kl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.