Biofrontera AG strebt Beilegung von (Rechts-) Streitigkeiten im Wege einer Mediation an

Die Biofrontera AG ("Gesellschaft") (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, hat heute mit Herrn Wilhelm K. T. Zours und mit der Deutsche Balaton AG, Heidelberg, Einigkeit über die Inhalte einer Mediationsvereinbarung erzielt. Der Abschluss der Mediationsvereinbarung wird noch heute erwartet.

Im Rahmen der Mediation, die zeitnah beginnen soll, soll unter Einschaltung eines erfahrenen und renommierten Mediators eine Lösung für die Beilegung von Streitigkeiten sowie von personellen und strategischen Differenzen gesucht werden.

Herr Zours ist Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitsaktionär der Deutsche Balaton AG und mittelbar Großaktionär der Gesellschaft. Zwischen der Gesellschaft einerseits und der Deutsche Balaton AG sowie weiteren im Mehrheitsbesitz von Herrn Zours stehenden Gesellschaften andererseits sind diverse Rechtsstreitigkeiten in Deutschland und ein Rechtsstreit in den USA anhängig.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Biofrontera AG
Hemmelrather Weg 201
51377 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 87632-0
Telefax: +49 (214) 87632-90
http://www.biofrontera.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel