Mitteilung über Inhaber wesentlicher Beteiligungen gemäß § 27a WpHG

Die Handels- und Beteiligungsgesellschaft Martin Müller mbH, Hamburg/Deutschland, hat dem Vorstand der Masterflex SE am 21. März 2017 angezeigt, dass sie gemäß § 27a Abs. 1 WpHG über ihre direkten/ indirekten Tochtergesellschaften

– J.F. Müller & Sohn Aktien-Gesellschaft und
– J.F. Müller & Sohn Beteiligungs GmbH

seit Wirksamkeit der jüngsten Erhöhung des Grundkapitals der Masterflex SE mehr als 10 Prozent der Stimmrechte aus Aktien an dieser besitzt. Darüber hinaus teilt sie mit:


"Hinsichtlich der mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele geben wir an, dass

– die Investition der Umsetzung strategischer Ziele dient,
– wir den Erwerb weiterer Stimmrechte derzeit nicht konkret planen, diesen aber auch nicht ausschließen können,
– wir derzeit keine Einflussnahme über die Ausübung unserer Stimmrechte in der Hauptversammlung hinaus auf die Besetzung von Verwaltungs-, Leitungs- und Aufsichtsorganen anstreben und wir den derzeitigen Vorstand und Aufsichtsrat unterstützen,
– wir keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der Masterflex SE, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik anstreben.

Hinsichtlich der Herkunft der zum Erwerb der Stimmrechte verwendeten Mittel geben wir an, dass dieser unter Einsatz eigener Mittel erfolgte."

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Masterflex Group
Willy-Brandt-Allee 300
45891 Gelsenkirchen
Telefon: +49 (209) 97077-0
Telefax: +49 (209) 97077-33
http://www.masterflexgroup.com/

Ansprechpartner:
Dr. Annette Littmann
Abteilungsleiter PR
Telefon: +49 (209) 97077-44
Fax: +49 (209) 97077-20
E-Mail: annette.littmann@MasterflexGroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.