TÜV Rheinland Akademie startet Angebotserweiterung zur Fachkräftesicherung: Kooperation mit dem Institut für Berufliche Bildung (IBB) vereinbart

Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in der Wirtschaft steigt beständig an. Die TÜV Rheinland Akademie stellt sich der stetig wachsenden Herausforderung durch eine enorme Angebotserweiterung: Im erweiterten „virtuellen Klassenzimmer“ werden künftig 560 neue, frei kombinierbare Weiterbildungsmodule an 30 Trainingscentern der TÜV Rheinland Akademie angeboten.

Neben kaufmännischen und IT- Angeboten stehen Softwareentwicklung, Mediengestaltung, Pädagogik und Didaktik, Marketing und Vertrieb, Qualitätsmanagement, Sprachen und Pflege sowie gewerbliche Inhalte und auch Energie und Umwelt auf dem Stundenplan. Bei der Erweiterung stützt sich die TÜV Rheinland Akademie auf das Know-how des Kooperationspartners Institut für Berufliche Bildung (IBB): „Mit der Kooperation hat sich die TÜV Rheinland Akademie das Ziel gesetzt, die Wirtschaft mit dringend benötigten Fachkräften zu versorgen“, fasst Eiko Lehmpuhl, Bereichsleiter Business Development der TÜV Rheinland Akademie, zusammen.

Virtuelles Lernen mit VIONA ®, der Virtuellen Online Akademie des IBB


Die TÜV Rheinland Akademie bietet virtuelle Klassenzimmer bereits seit einigen Jahren an. Durch die Kooperation mit dem IBB wird das Angebot jetzt um das Konzept des IBB ergänzt. Das System ist bei vielen öffentlichen Auftraggebern bereits etabliert und geschätzt. Die Virtuelle Online Akademie des IBB, VIONA ®, zeichnet sich insbesondere durch eine einfache Bedienung und intuitive Handhabung aus.

Kurse finden tagsüber, abends oder am Wochenende statt. Gelernt wird in Echtzeit und unter der Anleitung eines Dozenten in den Räumlichkeiten der TÜV Rheinland Akademie. Teilnehmer arbeiten dabei selbstständig sowie im Austausch mit anderen Teilnehmern. Auf diese Weise gestaltet sich die Teilnahme ähnlich wie ein Arbeitstag. Teilnehmer können von überall auch außerhalb der Kurse online auf das Unterrichtsmaterial zugreifen. Ein Probeunterricht vorab ist möglich.

Zusätzliche IHK-Abschlüsse für besonders gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Uwe Hensel, Geschäftsführer der TÜV Rheinland Akademie, bezeichnet die Methodik der neuen Angebotspalette als „modern, innovativ und erprobt“. “Wir können künftig bis zu 30 zusätzliche gefragte Umschulungsberufe mit IHK Abschluss anbieten, für die unsere Trainingscenter auch bei geringer Interessentenzahl Startgarantien geben können.“ Die angesehenen IHK-Abschlüsse geben erfolgreichen Absolventen besonders gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die VIONA ® Online Akademie: www.tuv.com/viona

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit fast 150 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Jörg Meyer zu Altenschildesche
Stellvertretender Konzernsprecher
Telefon: +49 (221) 806-2255
Fax: +49 (221) 806-1567
E-Mail: joerg.meyer@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel