Zukunft unter neuer Flagge: Action Composites Hightech GmbH übernimmt thyssenkrupp Carbon Components GmbH (tkCC)

Unter dem neuen Namen Action Composites Hightech GmbH führt die ehemalige tkCC Ihre Geschäftstätigkeit fort. Am 19.08.2021 hatte die thyssenkrupp AG den Verkauf der thyssenkrupp Carbon Components GmbH an die Action Composites GmbH bekanntgegeben. Der österreichische Composite-Experte, der jetzt an fünf Standorten weltweit tätig ist, erhält mit dem Kauf eine einzigartige Technologie mit höchster Innovationskraft und enormem internationalen Wachstumspotential.

Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig zeigt sich erfreut über die Unternehmensübernahme: „Der Transfer aus der Forschung in die Industrie ist dem Unternehmen erfolgreich gelungen. Natürlich müssen sich Innovationen dann auf hart umkämpften Märkten gegen klassische Produkte behaupten. Umso mehr freue ich mich, dass mit Action Composites ein erfahrener Partner diese Zukunfts- und Querschnittstechnologie in Sachsen voranbringt und eine gute Perspektive für die rund 100 Beschäftigten bietet. Die Fortführung von Carbon Components unter dem Dach von Action Composites stärkt den sächsischen Leichtbau und den Innovationsstandort Sachsen insgesamt.“

Als strategischer und langfristig planender Eigentümer wird die Action Composites GmbH zukünftig nicht nur Arbeitsplätze sicherstellen sondern auch den Mitarbeitern eine Zukunftsperspektive bieten. Nicht zuletzt war die Innovationskraft des Standortes Dresden/Kesselsdorf ein ausschlaggebendes Argument für die Entscheidung der österreichischen Unternehmerfamilie. Die florierende Hochschul- und Forschungslandschaft mit der Universität als Innovationstreiber ist ein Garant für innovative Technologieentwicklungen und hochqualifizierte Arbeitskräfte.

“Das Kesselsdorfer Unternehmen hat in den letzten Jahren mehrere innovative Produktentwicklungen hervorgebracht. Insofern spricht die Einrichtung des neuen Technologie- und Prüfzentrums der Action Composites GmbH am Standort für eine Fortsetzung der Entwicklung hochinnovativer Produkte. Mit der österreichischen Action Composites GmbH als neuem Eigentümer wird auch die sächsische Automobilzulieferindustrie gestärkt. Speziell das Segment Leichtbau und Faserverbundwerkstoffe gehört zu den Bereichen mit großem Wachstumspotenzial, dass wir am Wirtschaftsstandort perspektivisch weiter ausbauen wollen.“, so Thomas Horn, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen.

Christine Beuleke, Managing Director von Action Composites: „Wir als Action Composites sind stolz, die Innovationsschmiede in Kesselsdorf in unsere Firmengruppe aufzunehmen und damit unser breites Portfolio um hochwertige Carbon-Räder zu erweitern. In diesem Zusammenschluss werden wir gemeinsam an der Entwicklung und Produktion innovativer und international einzigartiger Komponenten im CFK-Bereich arbeiten.“

Das Unternehmen in Kesselsdorf nahe Dresden wurde 2012 auf dem universitären Umfeld heraus gegründet. Die Carbonfelgen der Firma Action Composites Hightech GmbH werden hochautomatisiert mittels einer patentierten Flechttechnologie auf der größten Radialflechtanlage der Welt gefertigt und erfüllen dadurch höchste Qualitätsanforderungen bei gleichzeitig ultimativem Leichtbau.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Carbon Components GmbH
Frankenring 1
01723 Kesselsdorf
Telefon: +49 (351) 32039-504
Telefax: +49 (351) 32039-513
http://www.thyssenkrupp-carbon-components.com

Ansprechpartner:
Thekla Herzog
Marketing & PR Manager
Telefon: +49 (351) 333530
E-Mail: marketing-carbon-components@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel