Social Work: Night Talk

Studierende und Lehrbeauftragte aus dem Fachbereich Soziale Arbeit an der Hochschule Bremen haben ein Podcast-Format entwickelt, das jetzt in Form von acht Folgen online verfügbar und über die gängigen Audio-Plattformen abrufbar ist. Thematisch behandeln die Folgen die Aspekte Digitalisierung und Prekarisierung in der Sozialen Arbeit. Beispielsweise geht es um WhatsApp und Facebook in der Sozialen Arbeit, um prekäre Arbeitsbedingungen oder wie Zeitstrukturen die Praxis Sozialer Arbeit prägen. Entgegen des ursprünglichen Plans, den Podcast im Rahmen der „Nacht der Sozialen Arbeit“ in Bremen zu präsentieren, sind die Aufnahmen auf Grund der Corona-Pandemie allesamt digital während des Sommersemesters 2020 entstanden.

Die beiden Lehrbeauftragten Milena Konrad und Adrian Roeske geben in der Nullfolge einen Überblick über das Konzept und die Entwicklung des Seminars, über die Inhalte der studentischen Folgen und gehen auf die Herausforderungen ein, die die Umstellung von Präsenz- auf digitale Lehre mit sich brachten. „Wir sind selbst überrascht davon, welche Bandbreite im Ergebnis verfügbar ist“, so Adrian Roeske über den Semesterverlauf. Zum Teil sind Gäste in den Folgen mit dabei, es werden Fachgespräche geführt und es gibt auch Solo-Formate der Studierenden. Milena Konrad ist ebenso erfreut über die Ergebnisse, weist aber auch auf die besonderen Umstände hin: „Die Corona-Lage hat dazu geführt, dass wir nicht auf die Technik und Möglichkeiten zurückgreifen konnten, die angedacht waren.“ Nichtsdestotrotz sind die beiden zufrieden mit dem Format, welches auf Anchor.fm (https://anchor.fm/socialworknighttalk) verfügbar ist und von dort aus auf andere Plattformen weiterleitet.

Weitere Informationen zur Nacht der Sozialen Arbeit und zu den Podcast-Folgen: www.nachtdersozialenarbeit.de


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel