Neugründungen weiterhin rückläufig

Im ersten Halbjahr 2019 wurden in der Region Heilbronn-Franken 2.744 Unternehmen neu gegründet. Bei 585 Betrieben kann aufgrund der Rechtsform und Mitarbeiteranzahl ein größeres wirtschaftliches Potenzial vermutet werden. Die übrigen 2.159 waren Klein- und Nebenerwerbsgründungen. Mit 1.625 neu gegründeten Unternehmen im Nebenerwerb lag der Anteil dieser Gründungsart bei fast 60 Prozent.

Die meisten Existenzgründungen erfolgten bei den sonstigen Dienstleistungen. An zweiter Stelle rangiert das produzierende Gewerbe. Der Einzelhandel – im ersten Halbjahr 2018 noch an zweiter Stelle – reiht sich im ersten Halbjahr 2019 an dritter Stelle ein.

Die neu gegründeten Unternehmen siedelten sich vor allem im Landkreis Heilbronn (38,7 Prozent) gefolgt vom Landkreis Schwäbisch Hall (19,6 Prozent), der Stadt Heilbronn (18,4 Prozent), dem Main-Tauber-Kreis (12,9 Prozent) sowie dem Hohenlohekreis (10,3 Prozent) an.


In Baden-Württemberg wurden im ersten Halbjahr 2019 hingegen 0,7 Prozent mehr Unternehmen neu gegründet. Absolut gesehen stiegen dort die Gründungen von 34.922 im ersten Halbjahr 2018 um 231 auf 35.153 neu gegründete Unternehmen an. Die Region Heilbronn-Franken, die sich hinsichtlich der Gründungsaktivität im letzten Jahr besser als das Land zeigte, scheint sich nun anzugleichen.

„Die Region kann sich dem schon seit langem andauernden rückläufigen Trend der Gründungen nicht entziehen“, sagt Christina Nahr-Ettl, Referentin Existenzgründung der IHK Heilbronn-Franken. „Erfreulich ist, dass die Nachfrage nach Beratungsgesprächen zur Gründung sowie die Teilnahme an Gründungsseminaren nach wie vor hoch ist. Es lässt sich außerdem beobachten, dass die Gründer sehr gut vorbereitet in die Gespräche gehen.“

Detaillierte Informationen zum Gründungsgeschehen in der Region Heilbronn-Franken gibt es im IHK-Gründungsklimameter unter www.heilbronn.ihk.de Dokumentnummer STU008462 oder Telefon 07131 9677-134, E-Mail christina.nahr-ettl@heilbronn.ihk.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 9677-0
Telefax: +49 (7131) 9677-199
http://www.heilbronn.ihk.de

Ansprechpartner:
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation
Telefon: +49 (7131) 9677-106
Fax: +49 (7131) 9677-243
E-Mail: pr@heilbronn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel