Logistikprojekt der DAA zieht Zwischenbilanz

Die Zukunft gehört den Unternehmen, die die Chancen der Digitalisierung am besten nutzen und Mitarbeiter am besten vorbereiten. Echte digitale Fähigkeiten aufzubauen, wird deshalb zu einem Kernanliegen, gehen doch Prognosen führender Wirtschaftsforschungsinstitute davon aus, dass ein Drittel der Beschäftigten in Deutschland den neuen beruflichen Anforderungen in den nächsten drei Jahren nicht gewachsen sein werden.

Dieser Aufgabe stellt sich seit Mai 2018 die Deutsche Angestellten-Akademie mit dem Projekt „Digitaler Wandel in der Logistik"* (DiWaLog). Das Projekt bietet innovative (und kostenneutrale) Weiterbildungen an, die den Beschäftigten in Logistikunternehmen in Süd- und Ostniedersachsen Perspektiven einräumt, sich aktiv in den Prozess des digitalen Wandels einzubringen, Transformationen zu erleichtern und nicht zuletzt die eigene Beschäftigungsfähigkeit zu sichern.

Um die ersten Teilergebnisse dieses Projektes zu würdigen, hatte die Deutsche Angestellten-Akademie am 12. September 2019 in den Räumlichkeiten des AGV Braunschweig Vertreter verschiedener Logistikunternehmen eingeladen. In anregenden Gesprächen wurden Themen der digitalen Transformation diskutiert. Im Mittelpunkt stand der Fachvortrag von Herrn Hartwin Maas (Maas Beratungsgesellschaft mbH, Augsburg) zum Thema „Beschleunigen Sie Ihre digitale Transformation! – Generation Z ist schon da", der neues Wissen und viel Inspiration sowie Lösungsansätze für die kommenden Herausforderungen in der digitalen Welt gab.


Das Projekt „Digitaler Wandel in der Logistik" läuft noch bis April 2021 und bietet eine angepasste Mischung aus alt bewährten und neu entwickelten Seminaren an. Interessierte Firmen können sich jederzeit auf folgender Webseite informieren und anmelden: https://daa-braunschweig.de/…

*Das Projekt wird nach der ESF-Sozialpartnerrichtlinie „Fachkräfte sichern" gefördert und ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), der BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) und des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Über die DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) gehört zu den größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Mit mehr als 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 300 Kundenzentren ist sie seit über 60 Jahren flächendeckend in allen Regionen des Landes vertreten. Zu Ihren Dienstleistungen zählen Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden. Mehr als 6 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bisher durch DAA- Kurse ihre beruflichen Perspektiven verbessert.
Weiterführende Informationen:: www.daa.de, Tel. 040 35094-163

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
Telefon: +49 (40) 350940
Telefax: +49 (40) 35094200
http://www.daa.de

Ansprechpartner:
Alexandra Lübbers
Projektleitung
Telefon: +49 (531) 120628-12
E-Mail: alexandra.luebbers@daa.de
Markus Metke
Leiter für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (40) 35094163
Fax: +49 (40) 35094200
E-Mail: markus.metke@daa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel