Ein spannender Auftakt ins Jubiläumsjahr

Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen benennt sich die Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen um.  Die gesamten berufsbegleitenden Weiterbildungsangebote der Hochschule werden nun unter der neuen Marke „Graduate Campus Hochschule Aalen“ gebündelt.

„Willkommen am Graduate Campus Hochschule Aalen“, so oder ähnlich können die Studiengangmanager der ehemaligen Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen ihre Studierenden, Dozenten und Alumni künftig begrüßen. Eine der Kernaufgaben des Graduate Campus ist die Qualifizierung von Fach- und Führungskräften – auch über die Region hinaus – mittels berufsbegleitender Bachelor- und Masterstudiengängen, Seminaren sowie Hochschulzertifikatskursen.

Der Graduate Campus ist daher so angelegt, dass er nach Anspruch und Inhalt den Qualitätsstandards einer staatlichen Hochschule entspricht. Der Schritt zur Namensänderung war notwendig, um sich im Weiterbildungssektor an zukünftige Entwicklungen anzupassen – gerade im Hinblick auf die zunehmende Internationalisierung.


Der Name „Graduate Campus“ steht für einen Weiterbildungscampus für Studieninteressierte, die sich nach einem ersten Berufs- bzw. Studienabschluss akademisch weiterbilden möchten. Absolventen der beruflichen Bildung, wie etwa Techniker oder Meister, können ihre Qualifikationen anerkennen lassen und parallel zu ihrem Beruf am Graduate Campus Hochschule Aalen studieren. So können sie berufsbegleitend ihren Bachelorabschluss erwerben. Studieninteressierte mit Bachelorabschluss können neben dem Beruf ein Masterstudium draufsetzen. Wer kein ganzes Studium absolvieren möchte, kann sich auch mit Seminaren und Hochschulzertifikatskursen weiterbilden. Dazu gehören auch englische Zertifikatskurse, beispielsweise „International Project Management“. „Bisher bieten wir die meisten unserer Studienangebote auf Deutsch an, aber der Trend zu englischsprachigen Lehrveranstaltungen ist klar erkennbar“, betont Dr. Alexandra Jürgens, Geschäftsführerin des Graduate Campus Hochschule Aalen.

Der Umstellungsprozess von der Weiterbildungsakademie zum „Graduate Campus“ wird sukzessive über das Jahr hinweg stattfinden. Eine neue Website (www.graduatecampus.de) ist in Arbeit. Dort sollen auch die berufsbegleitenden Masterstudienangebote der bisher noch bestehenden „Graduate School Ostwürttemberg“ abgebildet werden, genauso wie die Angebote „Taxmaster“ sowie andere hochschulinterne Weiterbildungsangebote. Ziel ist es, das berufsbegleitende Gesamtangebot zu bündeln und nutzerfreundlich abzubilden.

Das 10-jährige Bestehen der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen sowie die Umbenennung in Graduate Campus Hochschule Aalen werden im November mit einer großen Feier mit Absolventen, Studierenden, Dozenten, Mitarbeitern und einem bekannten Keynote aus dem Internetbusiness gefeiert.

Über den Graduate Campus Hochschule Aalen:

Durch immer komplexer werdende, fachübergreifende und interdisziplinäre Berufsanforderungen suchen zahlreiche Studieninteressierte Weiterbildungsmöglichkeiten, die sich mit ihrem bestehenden Beruf vereinbaren lassen und ein berufsbegleitendes Studium ermöglichen. Der Graduate Campus Hochschule Aalen ist die zentrale Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Aalen und hat das Ziel die berufliche Weiterbildung in der Region Ostwürttemberg zu fördern. Im Angebot sind berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge, Zertifikatskurse sowie Seminare aus den Bereichen Technik & IT sowie Wirtschaft. Anders als bei einem Fernstudium stehen beim Präsenzkonzept des Graduate Campus der persönliche Austausch zwischen Dozenten und Studierenden, das Lernen in kleinen Gruppen und die Vernetzung in Unternehmen der Region im Vordergrund. Die Vorlesungen, die freitagnachmittags und samstags in den Räumen der Hochschule Aalen stattfinden, gewährleisten dabei optimal die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie. Ausnahme sind die Vorlesungen der Masterstudiengänge Autonomes Fahren sowie Elektromobilität, die an der Hochschule Esslingen stattfinden.

Aktuell studieren am Graduate Campus Berufstätige aus ganz Deutschland in den berufsbegleitenden Studiengängen Betriebswirtschaftslehre (B. A.), Betriebswirtschaftslehre Studium & Ausbildung DUAL (B.A.), Maschinenbau (B. Eng.), Mechatronik (B. Eng.), Wirtschaftsingenieurwesen (B. Eng.) und Wirtschaftsinformatik (B. Eng.) sowie in den Masterstudiengängen Autonomes Fahren (M. Eng.), Elektromobilität (M. Eng.) sowie Maschinenbau (M. Eng.). Berufsbegleitend dazu belegen Weiterbildungsinteressierte  Zertifikatskurse oder Seminare.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Jana Ling
PR-Volontärin Kommunikation
Telefon: +49 (7361) 576-1058
E-Mail: jana.ling@hs-aalen.de
Dr. Alexandra Jürgens
Graduate Campus Hochschule Aalen GmbH
Telefon: +49 (7361) 576-4980
E-Mail: alexandra.juergens@hs-aalen.de
Saskia Stüven-Kazi
Kommunikation / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7361) 576-1056
Fax: +49 (7361) 576-2281
E-Mail: saskia.stueven-kazi@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.