Jenoptik startet Imaging-Projekt mit Life-Science-Partner

Jenoptik hat eine langfristige Kooperation mit einem führenden Life-Science-Unternehmen geschlossen. Basierend auf der Technologie-Plattform JENOPTIK SYIONS sollen Instrumente für die Mikroskopie-Bildverarbeitung entwickelt und hergestellt werden. Der Umfang der Vereinbarung liegt voraussichtlich bei über 30 Mio Euro in den nächsten Jahren.

Mit dem SYIONS-System können Kunden eine Vielzahl von Imaging-Technologien und vordefinierte Module nutzen, um ihre „Time-to-Market“-Prozesse zu verkürzen. Eine einfache Integration in bestehende Instrumente oder Neuentwicklungen ist möglich dank der Kombination aus teilweise standardisierten optischen, optomechanischen und elektronischen Modulen mit leistungsstarker Bildverarbeitungs- und Steuerungssoftware. Die flexible miniaturisierte Plattform kann für diverse Bio-Imaging-Anwendungen angepasst werden, um die Produktivität in wissenschaftlichen und klinischen Labors zu steigern.

„Mit SYIONS fokussiert Jenoptik ihre langjährige Expertise in der digitalen Bildverarbeitung auf den wachstumsstarken Markt der Biophotonik. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Life Science“, so Dr. Stefan Traeger, Jenoptik-Vorstandsvorsitzender.


Über JENOPTIK-KONZERN

Als global agierender Technologie-Konzern ist Jenoptik in den drei auf Photonik basierenden Divisionen Light & Optics, Light & Production und Light & Safety aktiv sowie mit VINCORION für mechatronische Lösungen.

Die Division Light & Optics ist ein weltweit aktiver OEM-Anbieter von Lösungen und Produkten, die auf photonischen Technologien basieren. Jenoptik bietet ein breites Leistungsspektrum und vereint dabei umfassendes Fachwissen aus Optik, Lasertechnik, digitaler Bildverarbeitung, Optoelektronik und Sensorik aus mehr als 25 Jahren Erfahrung. Zu ihren Kunden gehören führende Anlagen- und Maschinenbauer sowie Gerätehersteller in Bereichen wie Halbleiterausrüstung, Lasermaterialbearbeitung, Medizintechnik und Life Science, Industrieautomation, Automotive & Mobility sowie Sicherheit und forschende Institute. Als Entwicklungs- und Produktionspartner bündelt Jenoptik in der Division Light & Optics entscheidende Schlüsseltechnologien, hebt dadurch markt- und kundenspezifische Systeme auf eine neue Stufe und deckt so den wachsenden Bedarf an höher integrierten Photonik-Lösungen. Die dabei eingesetzten Systeme, Module und Komponenten helfen unseren Kunden, ihre zukünftigen Herausforderungen mit Hilfe optischer und photonischer Technologien optimal zu meistern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JENOPTIK-KONZERN
Carl-Zeiß-Straße 1
07743 Jena
Telefon: +49 (3641) 65-0
Telefax: +49 (3641) 424514
http://www.jenoptik.com

Ansprechpartner:
Sabine Barnekow
Investor Relations
Telefon: +49 (3641) 65-2156
Fax: +49 (3641) 424514
E-Mail: ir@jenoptik.com
Denise Thim
Marketingleiterin
Telefon: +49 (3641) 65-4366
Fax: +49 (3641) 65-4292
E-Mail: denise.thim@jenoptik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.