Internationaler Gesprächskreis

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg lädt am Montag, 11. Dezember 2017, zum „Internationalen Gesprächskreis“ mit dem Thema „Die Vereinten Nationen nach der COP 23; Strategien und Berührungspunkte mit Unternehmen und Institutionen“ ein. Der Gesprächskreis findet von 17 bis 19 Uhr in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt.

Arne Molfenter, Leiter des Verbindungsbüros des Regionalen Informationszentrums der Vereinten Nationen für Westeuropa in Deutschland, verdeutlicht in dem Internationalen Gesprächskreis  unter Berücksichtigung der Ergebnisse der COP 23 die aktuelle Strategie der UN (in Bonn) und stellt Möglichkeiten für Unternehmen und Institutionen heraus, unter Verfolgung der eigenen Interessen auch die Ziele der Vereinten Nationen mit zu unterstützen. In der Diskussion werden Schnittstellen der UN mit Unternehmen und Institutionen besprochen und mögliche Kooperationen mit der UN thematisiert.

„Kooperationen mit Institutionen der UN sind für Unternehmen gerade nach einem solch prägenden Ereignis wie der COP 23 eine fabelhafte Möglichkeit, um neue Ziele und Wege im Interesse beider Seiten zu erreichen“, sagt Armin Heider, Bereichsleiter International der IHK Bonn/Rhein-Sieg. „Hier bieten sich durch innovative Mittel und Ideen neue Chancen für Unternehmen und unsere Umwelt.“


Seit 1951 sind einzelne Organisationen der Vereinten Nationen mit einem Sitz in Bonn vertreten. Alle diese Organisationen sind der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet in Bezug auf die natürlichen Ressourcen unseres Planeten. Die jüngste Ausrichtung der Weltklimakonferenz COP 23 in Bonn unterstreicht die Bemühungen aller Teilnehmer, das in Paris im Jahr 2015 vereinbarte Klimaabkommen anhand von konkreten Maßnahmen in den einzelnen Ländern zu operationalisieren und umzusetzen.

Weitere Informationen und das Programm zu der kostenfreien, aber anmeldepflichtigen Veranstaltung gibt es bei Armin Heider, E-Mail armin.heider@bonn.ihk.de, oder unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6492106.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Julia Hoffmann
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-186
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: hoffmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.