„Erreichbarkeit der Bonner Innenstadt entscheidend“

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, der Einzelhandelsverband Bonn Rhein-Sieg Euskirchen e.V. und City-Marketing Bonn e.V. sehen in der Erreichbarkeit der Bonner Innenstadt einen entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Aktuell seien die Entwicklungen erfreulich: So ist es durch die Wiedereröffnung der Marktgarage vor allem für Besucher, die von Süden kommen, wieder leichter, in der Bonner Innenstadt einkaufen zu gehen. Nach rund elf Monaten Bauzeit ist die Marktgarage saniert und steht den Besuchern pünktlich zum Weihnachtsmarkt und dem Weihnachtsgeschäft zur Verfügung. „Der Weihnachtsmarkt zieht Besucher aus nah und fern an, die mit dem ÖPNV, aber auch mit Pkw oder Reisebussen nach Bonn kommen“, sagt Karina Kröber, City-Marketing Bonn e.V.

Die Wirtschaftsorganisationen sprechen sich für einen Test des sogenannten „City-Bogens“ durch den Linksabbieger Belderberg/Bertha-von-Suttner-Platz aus. Statisch notwendige Bauarbeiten im Rahmen des „Maximiliancenters“ erfordern eine zeitweilige Sperrung der Maximilianstraße im Zeitraum Januar bis Ende März. „Die Erreichbarkeit der City könnte durch den City-Bogen gewährleistet sein, sodass wir die Funktionstüchtigkeit in der Realsituation testen könnten“, so Adalbert von der Osten, Einzelhandelsverband Bonn Rhein-Sieg Euskirchen e.V. Der City-Bogen ist Teil des Masterplans „Innere Stadt“ und sieht vor, dass die Innenstadt in Zukunft nicht mehr im Kreis (City-Ring), sondern in einem Bogen umfahren werden soll. Dennoch sollen so weiterhin alle Parkhäuser erreicht werden. IHK-Geschäftsführer Professor Wimmers schlägt vor: „So könnten wir Anfang 2018 diese Verkehrsführung auf ihre Leistungsfähigkeit prüfen, wenn der City-Ring für drei Monate gekappt wird. Wichtig ist es aber, dass die Bürger über die geänderte Verkehrsführung rechtzeitig informiert werden und die Erreichbarkeit der Innenstadt gewährleistet ist.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de


Ansprechpartner:
Julia Hoffmann
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-186
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: hoffmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.