Gründerwoche in Bonn/Rhein-Sieg

In der Region Bonn/Rhein-Sieg haben sich zahlreiche Organisationen und Akteure des Gründungsgeschehens unter Federführung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg zusammen gefunden, um gemeinsam auf die Selbstständigkeit als Alternative zum Angestellten-Dasein mit einem reichhaltigen Veranstaltungsprogramm während der Gründerwoche Deutschland zu werben. In Bonn/Rhein-Sieg wurden im 1. Halbjahr 2017 4.246 Gewerbe an- und 3.611 Gewerbe abgemeldet. Der Saldo liegt damit mit +635 deutlich über dem Gesamtsaldo 2016 mit +291. „Diese positive Entwicklung ist auf einen zweistelligen Rückgang bei den Abmeldungen zurück zu führen, während die Zahl der Anmeldungen in Bonn mit 0,9 Prozent und im Rhein-Sieg-Kreis mit 6,3 Prozent leicht zurück gegangen ist“, sagte Bernhard Mensing, Geschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg, beim heutigen Pressegespräch in der IHK. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen blieb im IHK-Bezirk Bonn/Rhein-Sieg mit 132 im ersten Halbjahr 2017 stabil (erstes Halbjahr 2016:133).

Die Gründerwoche Deutschland ist eine bundesweite Aktion, um Unternehmertum und Gründergeist zu stärken. Sie ist Teil der internationalen Global Entrepreneurship Week, die weltweit vom 13. bis 19. November 2017 zeitgleich in 165 Ländern stattfindet. Die Aktionswoche richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Studierende, junge Erwachsene sowie andere Gründungsinteressierte. In Veranstaltungen wie Workshops, Wettbewerben, Diskussionsrunden oder Planspielen können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Chancen und Möglichkeiten einer Gründung informieren, eigene Geschäftsideen entwickeln oder weiterentwickeln und Kontakte knüpfen. 2016 zählte die Gründerwoche Deutschland über 2.000 Veranstaltungen mit etwa 80.000 Besucherinnen und Besuchern.

„In Bonn/Rhein-Sieg haben wir erstmals unsere Aktivitäten aufeinander abgestimmt und ein gemeinsames Programm entwickelt. Von Montag bis Samstag stehen insgesamt 17 Veranstaltungen auf dem Programm – von der Ideenbörse bis hin zur großen Gründungsmesse am 18. November mit vielen Akteuren des Gründungsgeschehens“, erläuterte Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.