Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald informiert über Online Informationsportal zu EU-Förderprogrammen

Ein neues Online-Informationsportal zur Förderperiode der Europäischen Union 2021 bis 2027 ist an den Start gegangen. Mit 1,8 Billionen Euro stehen EU-weit in der neuen Förderperiode so viele Mittel wie noch nie zur Verfügung. Die Europäische Union bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Förderprogrammen, von denen auch die Region Nordschwarzwald profitieren kann.

Die Bandbreite der Förderung reicht von der Arbeitswelt, über Austauschprogramme vor allem für junge Menschen, die Digitalisierung, Forschung und Innovation, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, ländliche Räume und Landwirtschaft, Natur-, Umwelt- und Klimaschutz, regionale Entwicklung bis hin zum Thema Sicherheit. Unter www.eu-förderprogramme-bw.de können sich BürgerInnen einen schnellen Überblick über die vielfältigen aktuellen Förderangebote der EU verschaffen.


Die neue Plattform ist nach Themen gegliedert und ermöglicht eine übersichtliche Orientierung nach Zielgruppen, Förderschwerpunkten und AnsprechpartnerInnen der einzelnen EU-Programme. Neben einer Kurzbeschreibung gibt es jeweils weiterführende Links zu Internetangeboten der Landesregierung, der EU und der Bundesregierung zu den Fördermöglichkeiten.

Für die Region Nordschwarzwald ist die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) die zentrale Anlaufstelle für sämtliche Themen und Fragestellungen in puncto EU-Fördermittel. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, in der finanzielle Rücklagen oftmals ausgeschöpft sind, können sinnvoll angewendete Fördermittel zu einer innovativen Weiterentwicklung von Unternehmen beitragen.

Die WFG bietet hier konkrete Unterstützung für die Unternehmen aus der Region in Form einer individuellen und kostenfreien Beratung zu Fördermöglichkeiten und hilft den Akteuren dabei, sich in der Vielfalt der Förderprogramme zurecht zu finden. In enger Zusammenarbeit mit der Steinbeis 2i GmbH (S2i), die sich schwerpunktmäßig in den Bereichen europäische Innovationsförderung, bilaterale technologische Kooperationen oder regionale Zukunftsstrategien einbringt, wird ein effizientes „Fördermittel Scouting“ und damit eine individuelle Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen in allen europarelevanten Fragen gewährleistet.

„Beste Voraussetzungen also, um die Region Nordschwarzwald mit ihren Stärken und Perspektiven noch mehr in den Fokus der gesamteuropäischen Wahrnehmung zu rücken und die von der EU geförderten Möglichkeiten für die Region zu realisieren“, so Jochen Protzer, Geschäftsführer der WFG.

Ansprechpartnerin bei der WFG für EU-Förderung, EU-Projekte und Europa Themen ist Melissa Schwab unter schwab@nordschwarzwald.de oder 07231 – 154 369 32.

Über die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH

Die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH (WFG) ist eine unabhängige regionale Institution und sieht sich als Partner und Dienstleister für alle Wirtschaftsakteure in der Region Nordschwarzwald: Unternehmen, Kommunen, Landkreise, Kammern, Hochschulen und Institutionen. Mit zahlreichen Projekten und Dienstleistungen unterstützt die WFG die nachhaltige Entwicklung der Region Nordschwarzwald als attraktiven Wirtschafts- und Lebensstandort und vermarktet ihre Stärken nach innen und außen. Zu den Schwerpunkten der Aufgaben der WFG gehören das Engagement in den Bereichen Standortentwicklung und Marketing, Netzwerkarbeit und Kooperationen, Fachkräftesicherung und -bindung sowie die Förderung des regionalen Innovationsmanagements. Weiter bietet das Kompetenzteam der WFG langjährige Expertise zum Thema Europa und Fördermittel und befasst sich mit der Errichtung eines regionalen Kompetenzzentrums für Digitalisierung und der Etablierung der Region als Forschungs- und Wissenschaftsstandort. Zahlreiche weitere Services für Kommunen ergänzen das Portfolio. Weitere Informationen auf der Website www.nordschwarzwald.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH
Westliche Karl-Friedrich-Straße 29-31
75172 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 154369-0
Telefax: +49 (7231) 154369-1
http://www.nordschwarzwald.de

Ansprechpartner:
Jutta Effenberger
PR | Kommunikation
Telefon: +49 (7231) 15436-931
E-Mail: effenberger@nordschwarzwald.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel