Multichannel-Publishing und die Relevanz des Digitaldrucks

Der Fachverband Medienproduktion e.V. (f:mp.) lädt im Rahmen der PRINT & DIGITAL CONVENTION zu einer drupa-Trend-Konferenz nach Düsseldorf ein. Schwerpunkt bilden die Stärken des Digitaldrucks im Rahmen des Multichannel-Publishings.

Print ist nicht nur ein physisches, sondern ein ganz und gar multisensorisches Medium. Damit ist er den digitalen Medien eine entscheidende Nasenlänge voraus, wenn es um die Wirksamkeit von Kundenansprache geht. Gleichzeitig stellt Digitaldruck im Rahmen des Programmatic Printing auch eine wichtige Säule der Marketing-Automatisierung von individualisierten, inhaltsgesteuerten und interaktiven Medien dar.

Die drupa-Trend-Konferenz „Multichannel-Publishing und die Relevanz des Digitaldrucks“ hat es sich zum Ziel gesetzt, diesen entscheidenden Trends eine Bühne zu geben und einen ersten Vorgeschmack auf die zur drupa zu erwartenden Highlights zu geben.


Namhafte Hersteller aus dem Digitaldrucksegment werden vertreten sein und in verschiedenen Vorträgen auf wichtige Aspekte des Programmatic Printing und den Entwicklungen im Akzidenzdigitaldruck und Highspeed-Inkjet eingehen. Dazu gehören unter anderem die Weiterentwicklung der Digitaldrucktechnologie und deren Potenziale, die Implementierung digitaler Printapplikationen in den Produktionsprozess, die Integration von Print in eine Multichannel- und Datenstrategie und als Praxisbeispiel die erfolgreiche Kombination von vollfarbigem Highspeed-Inkjet und Tiefdruck, womit Millionen von Zeitschriften in unzähligen Versionen gedruckt werden können, sowie die Entwicklung weiterer verschiedener ausgefeilter datengetriebener One-to-One-Kampagnen.

Die drupa-Trend-Konferenz findet am 23. April 2020 in Düsseldorf statt.

Die Teilnahme kostet 195 € pro Person zzgl. MwSt. Für f:mp.-Mitglieder kostet die Teilnahme lediglich 50 € pro Person zzgl. MwSt. Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter: https://www.f-mp.de/Trend

Die drupa-Trend-Konferenz ist ebenfalls der erste Vorgeschmack auf die Live-Demonstration der Themen in den Guided Tours auf der drupa. Die Infos dazu finden Sie hier: https://www.drupa.de/de/Besucher/drupa_Guided_Tours/drupa_Guided_Tours

Über Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Als zentrale Schnittstelle im gesamten Publishingprozess spielt der Medienproduktioner eine entscheidende Rolle. Der f:mp. ist ein unabhängiger Berufsverband, der den Medienproduktioner in seiner täglichen Arbeit unterstützt. Als wesentliche Aufgabe übernimmt der f:mp. den Part der beruflichen Weiterbildung in allen Belangen des Medien- und Managementwissens rund um die Medienproduktion. Mit der Ausbildung zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp.®" bietet der Verband die in Deutschland einzigartige Möglichkeit, ein anerkanntes Zertifikat für verschiedene Fachkompetenzen zu erlangen.
Darüber hinaus arbeitet der f:mp. maßgeblich an der Entwicklung von Branchentrends mit und bietet Möglichkeiten, die technische Basiskompetenz und altbewährtes Fachwissen der Medienproduktioner weiter auszubauen und im Berufsalltag anzuwenden. Doch auch im gesamten Kampagnenprozess einer Dialogmaßnahme spielt besonders die Medienproduktion und Kommunikation eine wichtige Rolle.
Mittlerweile unterstützen über 50 Strategiepartner den f:mp. und seine Aktivitäten. Die Liste der Strategiepartner finden Sie unter http://www.f-mp.de/content/partner/.
Der f:mp. betreibt die Brancheninitiativen Media Mundo (http://www.MediaMundo.biz), PrintPerfection (http://www.PrintPerfection.de), PRINT digital! (http://www.print-digital.biz) Creatura (http://www.creatura.de) und »go visual« (http://www.go-visual.org).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)
Waldbornstraße 50
56856 Zell/Mosel
Telefon: +49 (6542) 54-52
Telefax: +49 (6542) 54-22
http://www.f-mp.de

Ansprechpartner:
Anja Schlimbach
MSK Medien Service Köln KG
Telefon: +49 (2203) 3713-23
E-Mail: info@msk-web.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel