WISKA präsentiert innovatives Installationsmaterial auf der efa

Innerhalb der langjährig bewährten COMBI®-Serie stellt WISKA die jüngsten zwei Neuzugänge vor. Der neue COMBI 116 ist doppelt so groß wie der bewährte COMBI 108 und bietet so mehr Installationsraum, z. B. ideal für den zunehmenden Bedarf an Steuerleitungen in Heizkreisverteilern oder Jalousiesteuerungen. Durch die Weichmembran werden Kabel einfach eingesteckt und so mit IP66 abgedichtet. Der neue COMBI 206 hat mit 85×49 Millimetern eine platzsparende längliche Form, ideal z. B. für die Installation von LED-Leuchten. Durch die Verbindung von Membraneinführung und Gewinde bietet er außerdem maximale Flexibilität für die Kabeleinführung – ein Feature, das nahezu alle COMBI-Kästen ab diesem Modell und größer haben. Auch der 206 hat eine Schutzart von IP66, und sogar IP67, nutzt man das Gewinde mit Kabelverschraubung.

„Unsere COMBIs liefern höchste Qualität aus einer hochwertigen Kunststoffverarbeitung und sind durch ihre UV- und Ozonbeständigkeit auch für Außeneinsätze perfekt gerüstet.“, erklärt Stefan Stange-Düsterhöft, Vertriebsleiter Elektrogroßhandel und Handwerk bei WISKA und fügt hinzu: „Schauen Sie nach dem gewölbten Deckel – dann sind Sie richtig.“ Doch nicht nur die Kästen selbst, sondern auch ihr umfangreiches Zubehör überzeugen – so bietet die COMBI-Serie ab sofort auch einen neuen Klemmenträger zum Einsatz der beliebten WAGO Klemmen aus der Serie 221, der für eine übersichtliche Installation sorgt.

Auch die bekannte „WISKA-Dose“ stellt WISKA komplett überarbeitet in Leipzig vor. Die neue Serie besteht aus 3 Größen, die besonders flexible Befestigungsmöglichkeiten bieten. Sie können mit Kabelbindern, klassisch per Schraube und Dübel oder mit speziellen Befestigungselementen am eigenen Befestigungsfuß oder in verschiedenen Lochdurchmessern an Kabelbahnen montiert werden. Dank einer Deckelbefestigung geht auch bei der Über-Kopf-Montage kein Deckel verloren. Und nicht zuletzt ermöglicht der WISKA-Zugentlastungsring auch in Feuchtraumdosen im Handumdrehen bei Bedarf zugentlastete Leitungen.


„Für die Neuauflage der WISKA-Dose haben wir mit Handwerkern gesprochen und gefragt, was ihnen wichtig ist. Ihre Verbesserungswünsche sind direkt in unsere Entwicklung eingeflossen.“, sagt Stefan Stange-Düsterhöft.

Die Neuheiten bei den Abzweigkästen und -dosen werden durch die innovativen WISKA-Produkte zur Kabeleinführung abgerundet. Sei es die SPRINT®-Kabelverschraubungsserie, verschiedene Membraneinführungen, Kabeleinführungssysteme mit verschiedensten Layouts oder Kabelschutzlösungen – alle bieten dem Anwender verschiedene individuelle Ansätze, die ihre Installation vereinfachen und den Kundennutzen maximieren.

WISKA auf der efa: Halle: 5, Stand: K14

Über die WISKA Hoppmann GmbH

1919 in Hamburg gegründet, sind wir heute einer der führenden Hersteller von Elektroinstallationsmaterial, Lichtprodukten und CCTV-Videoüberwachung für Handwerk, Industrie und Schiffbau. Neben einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung haben wir eine direkt angeschlossene Fertigung am Firmensitz in Kaltenkirchen. Mit unserem weltweiten Vertriebsnetz aus Vertragshändlern und Tochtergesellschaften stel-len wir eine schnelle und persönliche Kundenbetreuung vor Ort sicher. Die WISKA Gruppe beschäftigt heute weltweit 260 Mitarbeiter. www.wiska.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WISKA Hoppmann GmbH
Kisdorfer Weg 28
24568 Kaltenkirchen
Telefon: +49 (4191) 508-0
Telefax: +49 (4191) 508-129
http://www.wiska.com

Ansprechpartner:
Ines Lange
Marketing
Telefon: +49 (4191) 508-506
Fax: +49 (4191) 508-509
E-Mail: i.lange@wiska.de
Anja Lange
Leiterin
Telefon: +49 (4191) 508-503
Fax: +49 (4191) 508-509
E-Mail: a.lange@wiska.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel