Produkttransparenz gewährleisten

Die Effizienz-Agentur NRW lud am 26. Juni Designer und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Handel und Konsum zum dritten Treffen des DesignCamp.NRW in die TÜV Rheinland Akademie GmbH nach Köln ein. Schwerpunkt der kostenfreien Veranstaltung war diesmal das Thema "Rückverfolgbarkeit von Produkten".

„Die nahtlose Rückverfolgung von Produkten und Komponenten gewinnt in vielen Branchen zunehmend an Bedeutung“, weiß Jessika Kunsleben, Projektkoordinatorin der im Auftrag des NRW-Umweltministeriums tätigen Effizienz-Agentur NRW. „Kunden und Konsumenten wünschen sich mehr Transparenz über die verarbeiteten Rohstoffe und Produktionswege. Doch viele Unternehmen wissen nicht, wie sie das Thema Rückverfolgung von Produkten angehen sollen.“

Fragen dazu wurden im Rahmen des 3. DesignCamp.NRW beantwortet und diskutiert.


Begrüßt wurden die Teilnehmer in den Räumen des TÜV Rheinland von Vertriebsleiterin Nina Robert, bevor Pia Kathöfer, Regulatory Affairs TÜV Rheinland, mit der Vorstellung des europäischen Gesetzesrahmens den ersten Impuls gab. Dabei stand rechtliche Anforderungen an die Merkmale eines Produkts im Mittelpunkt und ab welchem Zeitpunkt bei der Produktentwicklung bereits eine Recherche zu Richtlinien und Normen erfolgen sollte.

Im zweiten Vortrag informierte Jonas Wehowsky, Sustainability Consultant des TÜV Rheinland, über bestehende gesetzliche Anforderungen und die normative Umsetzung der Rückverfolgbarkeit von Produkten.

Zwischen den Vorträgen gab es genug Raum für Fragen und Meinungsaustausch, der rege genutzt wurde. Die Teilnehmer diskutierten über die oft mangelhafte Transparenz der Richtlinien und Normen und wiesen auf einen zunehmenden "Regulierungswahn" bei der Produktentwicklung hin. Angeregt diskutiert wurde auch über den Norm-Entwurf zur ökologischen Bewertung anhand der Lieferkette (Chain of Custody, Draft ISO/DIS 22095) und deren Anwendbarkeit für zukünftige Nachhaltigkeitsberichte.

Ziel der Veranstaltungsreihe DesignCamp.NRW der Effizienz-Agentur NRW ist ein produkt- und technologieoffener Austausch von Designern aus NRW, um Erfahrungswerte und Lösungsideen für ein nachhaltiges Design zu identifizieren. Als externe Impulsgeber werden dabei Multiplikatoren aus Politik, Wissenschaft, Handel und Konsum eingebunden.

Weitere Informationen unter www.ressourceneffizienz.de

Über Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 31 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

Erfahren Sie mehr unter www.ressourceneffizienz.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Straße 49
47119 Duisburg
Telefon: +49 (203) 37879-30
Telefax: +49 (203) 37879-44
http://www.ressourceneffizienz.de

Ansprechpartner:
Thomas Splett
PR-Referent
Telefon: +49 (203) 37879-38
Fax: +49 (203) 37879-44
E-Mail: tsp@efanrw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel