Zukunft im Blick: Berufsbegleitend weiterqualifizieren

Am Samstag, den 29. Juni 2019 lädt das Fernstudienzentrum der TH Mittelhessen alle Interessierten zu einem Fernstudien-Informationstag ein: Das Team des Fernstudienzentrums stellt die Masterstudiengänge Logistik, Wirtschaftsingenieurwesen und Facility Management ausführlich vor und steht im Anschluss für individuelle Fragen bereit. Beginn ist um 11:00 Uhr an der THM, Standort Friedberg in der Wilhelm-Leuschner-Straße 13, Gebäude A1, Raum A1.0.01 in 61169 Friedberg. Das Team der THM freut sich auf alle interessierten Besucher.

Gut ausgebildete Fachkräfte sind gesucht – wer beruflich aufsteigen, sich persönlich weiterentwickeln oder finanziell verbessern möchte liegt mit einem Fernstudium ebenso richtig wie Personen, die ihre fachliche Qualifikation vertiefen oder erweitern möchten. Nahezu zeit- und ortsunabhängig studieren sie nach dem Blended Learning Konzept, bei dem Selbststudienphasen, E-Learning und Präsenzveranstaltungen im Wechsel stehen.

Drei Fernstudiengänge mit Perspektive


Die Fernstudiengänge an der THM in Gießen-Friedberg sind auf Wachstumsbranchen mit besten Karrierechancen ausgerichtet. Der berufsbegleitende Master in Logistik schließt mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.) ab und bereitet die Studierenden auf die Herausforderungen der Logistik-Branche vor. Die Studieninhalte erstrecken sich von Betriebswirtschaftslehre, über Soft Skills wie Wirtschaftsenglisch oder Arbeitstechnik bis hin zu Logistikplanung und Controlling.

Mit dem Fernstudium Facility Management erlangen Studierende ebenfalls den Abschluss Master of Science (M.Sc.) und werden im Studium für die Übernahme von technischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben innerhalb des Anlagen- und Gebäudemanagements qualifiziert.

Der Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Titel MBA and Engineering (MBA Eng.) eröffnet Absolventen mit dieser Doppelqualifikation beste berufliche Aussichten. Er ist insbesondere für Ingenieure, Informatiker oder Naturwissenschaftler geeignet, die weiterführende theoretische Kenntnisse und Managementkompetenzen erwerben möchten.

Die Studienangebote, die in Kooperation mit dem zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund durchgeführt werden, sind alle akkreditiert und führen somit zum international anerkannten Master-Abschluss.

Fernstudieninteressenten können sich bis zum 15. Juli 2019 für das Wintersemester 2019/20 bei dem zfh online anmelden. www.zfh.de/anmeldung/

Details zu den Fernstudiengängen unter www.thm.de/fsz/

Über zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 14 Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Verbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 80 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind nahezu 6.200 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Telefon: +49 (261) 91538-0
Telefax: +49 (261) 91538-23
http://www.zfh.de

Ansprechpartner:
Ulrike Cron
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (261) 91538-24
Fax: +49 (261) 91538-724
E-Mail: u.cron@zfh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.