Top Ten: Herausragende Maschinenbau-Lehre in Aalen

Wie gut ist die Lehre an deutschen Hochschulen? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) in einer kürzlich erschienenen Veröffentlichung zum Thema Lehrqualität. Im Bereich Maschinenbau sind vier der Top-10-Performer in Deutschland Hochschulen für angewandte Wissenschaften, darunter auch die Hochschule Aalen.

Das CHE verglich Ergebnisse aus dem internationalen U-Multirank, dem größten Hochschulranking der Welt. Insgesamt wurden Daten aus dem Jahr 2018 zu rund 1.600 Hochschulen aus mehr als 90 Ländern analysiert. Dabei lag der Fokus auf den folgenden sechs Indikatoren: Betreuungsrelation, Anteil der Bachelor-Abschlüsse innerhalb der Regelstudienzeit, allgemeine Studierendenzufriedenheit, Qualität der Lehrveranstaltungen, Organisation des Studiengangs und Kontakt zu den Lehrenden aus der Sicht der Studierenden.

Die Top-Performer in Deutschland


Der Fachbereich Maschinenbau der Hochschule Aalen gehört zu den Top-10-Performern in Deutschland. Die Top-10-Hochschulen zeichnen sich durch ein besonders gutes Abschneiden in den sechs ausgewählten Indikatoren aus. „Die Maschinenbaubranche gehört zu den wichtigsten Industriearbeitgebern in Deutschland. Der Bedarf an gut ausgebildeten Absolventinnen und Absolventen steigt stetig, denn Trends wie Digitalisierung, Industrie 4.0, autonome Systeme, Robotik sowie erneuerbare Energien bringen neue Arbeitsplätze, so dass auch in Zukunft neue Aufgabenfelder für Maschinenbauingenieure geschaffen werden“, betont Professor Dr. Jürgen Trost, Dekan der Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik. „Unsere Studiengänge zeichnen sich durch einen hohen Praxisbezug aus und decken wichtige Zukunftsthemen aus den Bereichen innovativer Werkstoffe, Produktentwicklung, Fertigungstechnologien und Erprobung in Forschung und Lehre ab. Hinzu kommen wichtige Kooperationen mit regionalen und internationalen Partnern, von denen unsere Studierenden profitieren.“

Beim Tag der offenen Tür über Maschinenbau-Studium informieren

Studieninteressierte können sich bis zum Montag, 15. Juli 2019, für das kommende Wintersemester für einen der begehrten Maschinenbau-Studiengänge in Aalen bewerben. Wer Zukunftstechnologien hautnah erleben will, kommt am Freitag, 24. Mai 2019, zum Tag der offenen Tür der Hochschule auf den Campus Beethovenstraße.

Die komplette CHE Veröffentlichung kann online unter www.che-ranking.de/downloads/Im_Blickpunkt_Lehre_an_deutschen_Hochschulen.pdf gelesen werden.

__

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Carolin Fischer
Telefon: +49 (7361) 576-1055
E-Mail: carolin.fischer@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.