Industrieroboter-Hersteller DENSO übergibt Roboter an Hochschule Bremen

Über einen zweiten Industrieroboter des Herstellers DENSO darf sich die Hochschule Bremen – genauer: das Labor für Mechatronik der Abteilung Maschinenbau – freuen. Dieser findet praxisnahe Anwendung in der Lehre, vornehmlich in den Modulen „Automatisierungstechnik“ und „Mechatronik“. Darüber hinaus entwickelt das Institut für Mechatronische Systementwicklung (IMSE) in Zusammenarbeit mit Praxispartnern konkrete Anwendungen. Zu diesen Kooperationspartnern zählt auch Roboterhersteller DENSO selbst, mit dem unter anderem an einer Hard- und Softwareanbindung von Robotergreifern gearbeitet wird, die bislang nicht an diesem Robotertyp zum Einsatz gekommen sind. Das IMSE befasst sich seit längerem mit Greiftechniken im Automatisierungsumfeld.

"Ganz besonders freut uns, dass wir unsere Studierenden mit modernster Ausstattung auf die immer komplexer werdenden Herausforderungen ihres Berufslebens vorbereiten können," so Co-Institutsleiter Prof. Menken.

Hinweise für Redaktionen:
Für Rückfragen: Prof. Dr.-Ing. Gerd-J. Menken, Hochschule Bremen, Fakultät 5 Natur und Technik, Abteilung Maschinenbau, Institut für Mechatronische Systementwicklung – IMSE und Labor für Mechatronik – LfM, Neustadtswall 30, 28199 Bremen, 0421 5905-3571, g.menken@hs-bremen.de, www.hs-bremen.de.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.