Die Chemspec Europe 2018 beginnt morgen in Köln und präsentiert die gesamte Bandbreite an Fein- und Spezialchemikalien

Die Chemspec Europe ist die Internationale Fachmesse für Fein- und Spezialchemie, deren 33. Ausgabe vom 20. – 21. Juni 2018 in der Koelnmesse in Köln stattfindet. Auf rund 6.000 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche präsentieren 358 Aussteller aus 27 Ländern ein Produktportfolio, das das gesamte Spektrum an Fein- und Spezialchemikalien für verschiedenste Anwendungen umfasst. Darüber hinaus erwartet die Messebesucher das neue Chemspec Europe Partnering-Programm, das neue Vernetzungsmöglichkeiten unter den Messeteilnehmern schafft, und ein breites Angebot an Konferenzen und Workshops.

Die Chemspec Europe ist Europas führendes Branchenevent für die Fein- und Spezialchemie. Einkäufer und Agenten, die nach hochspezialisierten Substanzen oder spezifisch hergestellten Lösungen suchen, schätzen die Fachmesse als Marktplatz, um gezielt Produkte und Dienstleistungen zu finden, Fachwissen auszutauschen und internationale Kontakte zu knüpfen.

Auf über 6.000 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche stellen 358 Aussteller Produkte und Lösungen vor, die die gesamte Bandbreite an Fein- und Spezialchemikalien abdecken – darunter Pharmazeutika, Agrochemikalien, biobasierte Chemikalien, Polymere, Zusatzstoffe, veredelte Zwischenprodukte, Lebens- und Futtermittel, Öl- und Gasförderung, Pigmente, Farbstoffe, Elektronikchemikalien, Duftstoffe, Haushaltschemikalien und viele mehr. Zum breiten Produktangebot zählen auch verschiedene Analyse- und Prozesssysteme sowie regulatorische Dienstleistungen und Produkte.


Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Belgien und die Schweiz sind die führenden europäischen Ausstellerländer. An der Spitze der nicht europäischen Länder stehen China, Indien und die USA.

„Die Chemspec Europe ist für die Fein- und Spezialchemiebranche das einzige Forum in Europa, das alle branchenrelevanten Themen und Trends in ihrer vollen Bandbreite darstellt. Dabei stehen vor allem die Themen im Fokus, die die Branche gerade bewegen. Dieses Jahr ist das natürlich der wachsende Trend zu biobasierten Chemikalien, aber auch die Tatsache, dass dieser globale Markt, einen verschärften Wettbewerbs- und Innovationsdruck erfährt und flexible Herstellungsverfahren sowie strategische Kooperationen an Wichtigkeit gewinnen. Nur gut informierte und exzellent vernetzte Unternehmen werden in diesem komplexen Markt langfristig erfolgreich sein können“, erklärt Liljana Goszdziewski, Messedirektorin der Chemspec Europe im Namen des Veranstalters, Mack Brooks Exhibitions.

Intelligentes Networking mit dem neuen Partnering-Programm

Networking ist seit jeher ein wichtiger Teil der Chemspec Europe. In diesem Jahr haben Besucher erstmals die Möglichkeit, das neue Chemspec Europe Partnering-Programm zu nutzen, das gezielt Kontakte zu potentiellen Kooperationspartnern mit passenden Lösungen und Interessen herstellt.

Eine Matchmaking-Funktion ermöglicht es, die Teilnehmerdatenbank nach bestimmten Stichwörtern zu filtern und den Geschäftspartner zu finden, der die gewünschten Lösungen, Produkte und Services anbietet. Für die Meetings vor Ort stehen den Teilnehmern des Partnering-Programms eigens dafür eingerichtete Meeting-Kabinen auf dem Messegelände zur Verfügung.

Interessenten können sich über die Chemspec Europe Webseite zuerst als Besucher registrieren und dann für das kostenpflichtige Partnering-Programm anmelden.

Vielfältige Konferenzen und Workshops: Branchenexperten diskutieren über aktuelle Entwicklungen und Zukunftsperspektiven

Eingebettet in das Messegeschehen ergänzt das Konferenzprogramm die Themenvielfalt der Messe. Auf vier Vortragsbühnen geben 56 Konferenz-Sessions und Workshops Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Zukunftsperspektiven und laden zum Dialog und Netzwerken mit internationalen Branchenkollegen ein.

Im Agrochemical Lecture Theatre erwartet die Messebesucher die Agrochemical Outlook Conference, die von AGROW gesponsert wird und Vorträge zu „Challenges and Opportunities in 2018“ bietet.

Am Mittwoch, 20. Juni 2018, von 14:00 – 17:00 Uhr, stellen sieben junge Startups ihre Innovationen zum Thema „New Paths to Fine and Specialty Chemicals“ vor. Die „Innovative Startups“ Konferenz findet in Zusammenarbeit mit BCNP Consultants statt und beinhaltet kurze Präsentationen und eine Diskussionsrunde.

Im Pharma Lecture Theatre gibt es an beiden Tagen Vorträge zu Trends und Herausforderungen in der Pharmaindustrie. Unter anderem hält Dr. Magid Abou-Gharbia, Moulder Center for Drug Discovery Research, am Mittwoch, 20. Juni 2018 um 9:30 Uhr, einen Vortrag über „Drug discovery, then and now: The road to personalized medicine”. Außerdem findet an beiden Tagen das „Pharma Outsourcing Best Practices Panel“ statt, das in diesem Jahr besonders hochkarätig besetzt ist.

Das zweitägige RSC Symposium der Royal Society of Chemistry, das im RSC Lecture Theatre abgehalten wird, umfasst Vorträge zum Thema „Enhanced Performance using Additives – Choosing the Best Additive”. Im Regulatory Services Lecture Theatre dreht sich an beiden Messetagen alles um „Getting ready for REACH 2018 – Regulatory Challenges”.

Am Tag vor dem offiziellen Messebeginn, am Dienstag, 19. Juni 2018, 14:00 – 17:30 Uhr, kehrt EFCG (The European Fine Chemicals Group) mit ihrem Crop Protection & Fine Chemicals Forum zurück. Für diese Konferenz ist eine Anmeldung über die Chemspec Europe Webseite erforderlich.

Das detaillierte Konferenzprogramm ist auf der Messewebseite www.chemspeceurope.com einsehbar.

Informationen für Besucher

Die Chemspec Europe 2018 findet in Halle 8 der Koelnmesse statt und ist an beiden Messetagen jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr geöffnet. Der Einlass erfolgt über den Eingang Nord.

Mit der kürzlich erschienenen Chemspec Europe Messevorschau können sich Besucher einen Überblick über die Produkte und Dienstleistungen von über zweihundert Ausstellern verschaffen, die die Unternehmen auf der Chemspec Europe 2018 vorstellen werden. Die Online-Version der zweisprachige Broschüre ist auf der Messewebseite erhältlich.

Die Registrierung für die Messe ist über die Webseite www.chemspeceurope.com möglich. Online-Tickets für die Chemspec Europe 2018 sind kostenlos, vor Ort kostet ein Ticket 50 Euro. Die Tickets sind für beide Messetage gültig und beinhalten auch die Teilnahme an den Konferenzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mack Brooks Exhibitions Ltd
Romeland House / Romeland Hill
AL3 4ET St Albans
Telefon: +44 (1727) 814400
Telefax: +44 (1727) 814401
http://www.mackbrooks.com

Ansprechpartner:
Elina Wolff
PR & Marketing Manager
Telefon: +44 (1727) 814400
E-Mail: press@mackbrooks.co.uk
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.