Info-Tage 2018 mit regionalen Schwerpunkten

Der Informations- und Wissensaustausch mit Fachkollegen und Experten steht auch 2018 beim Seminarklassiker „Info-Tage – Schutz und Instandsetzung von Bauwerken“ wieder im Vordergrund. Allerdings gibt es für die Zielgruppe der Architekten, Planer und Handwerker eine Neuerung. Es gibt acht Termine im Norden und sechs im Süden mit jeweils einem, der Region angepassten Block. Zunächst stehen die seit dem 1. Juli 2017 gültigen neuen Normen zur erdberührten Bauwerksabdichtung im Vordergrund. Diese werden ausführlich in jeweils einem Block von der technischen wie auch von der rechtlichen Seite betrachtet.

Den dritten Themenblock bildet der jeweils an die Region angepasste Part. In den nördlichen Orten folgt das Thema „Feuchteschutz an Ziegelfassaden: Instandsetzungsmöglichkeiten und Verfahren sowie besondere Aspekte denkmalgeschützter Objekte“, im Süden „Schimmel und Schimmelprävention“. Im vierten und letzten Block geht es im „Brennpunkt Gebäudesockel“ um das „fußkranke“ Wesen: Konstruktionen, Schäden, deren Ursachen und Instandsetzungsverfahren an dieser schwierigen Schnittstelle zwischen erdberührter Außenfläche und klassischer Fassadenfläche.

Die Termine der Info-Tage Gebäudeinstandsetzung als auch eine Anmeldemöglichkeit sind online zu finden unter www.bernhard-remmers-akademie.de. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Bernhard Remmers Akademie, Frau Heike Wach, Tel. 0 54 32/83 862 oder per Mail unter hwach@remmers.de


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Remmers GmbH
Bernhard-Remmers-Straße 13
49624 Löningen
Telefon: +49 (5432) 830
Telefax: +49 (5432) 3985
http://www.remmers.com

Ansprechpartner:
Marlene Wilzek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-223
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: presse@remmers.de
Christian Behrens
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-858
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: presse@remmers.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.