Mit perfektem Wasser kriegen Kaffees den entscheidenden Dreh

Im 40. Jahr ihres Bestehens hat die HOST Milano die Rekordmarke erreicht. Mit fast 188.000 Fachbesuchern aus 177 Nationen war die renommierte Weltmesse für das HoReCa-Business so gut besucht wie noch nie. Spitzenleistungen lieferte auch BWT water+more – mit fortschrittlichen Wasseroptimierungssystemen, die Kaffees den entscheidenden Dreh verpassen und für eine reibungslose Performance im täglichen Geschäft mit dem aromatischsten Getränk der Welt sorgen.

Drehscheibe für das internationale Coffee-Business
In Mailand kam einmal mehr das Who’s who der weltweiten Kaffee-Branche zusammen. Für das international zusammengesetzte Team von BWT water+more bedeutete dies fünf Tage voller interessanter Gespräche und Inspirationen. Die Besucher kamen aus aller Herren Länder. Insbesondere Gäste aus Asien, das einen beeindruckenden Kaffee-Boom erlebt, waren hochinteressiert an den innovativen Wasseroptimierungslösungen von BWT water+more. Vertreten war das ganze Spektrum der Anbieter aus dem HoReCa-Business: Kaffeemaschinenhersteller, Händler, Röster, Baristas und Gastronomen. Der Messestand von BWT water+more war internationale Drehscheibe für guten Kaffee und gutes Wasser – gehört beides doch untrennbar zusammen, wenn es um grandiose Geschmackserlebnisse geht.

Aha-Effekte am Dreh- und Angelpunkt beim Cupping
Dreh- und Angelpunkt für besten Kaffeegeschmack ist das richtige Wasser! Da sind sich die Wasseroptimierungsprofis sicher und luden die Besucher der HOST in der Erfahrungswerkstatt Cupping von BWT water+more dazu ein, dies ganz sinnlich zu erfahren. Kaffeemenge, Mahlgrad, Wassermenge, Wassertemperatur und Zubereitungsart blieben gleich. Einzige Variable bei dieser Kaffeeverkostung waren die unterschiedlichen Wassersorten. Zum Einsatz kam unbehandeltes Mailänder Leitungswasser sowie lokales Wasser, das mit verschiedenen Optimierungslösungen von BWT water+more aufbereitet worden war: mit BWT bestmax und BWT bestmax PREMIUM sowie mit BWT bestprotect.
Das geschmackliche Ergebnis des Cuppings war verblüffend: Die Geschmacksunterschiede waren selbst für Cupping-Laien eindeutig feststellbar. "Der Gehalt an Mineralien hat einen entscheidenden Einfluss auf den Extraktionsprozess, das erklärt die geschmacklichen Unterschiede", so Dr. Frank Neuhausen, Geschäftsführer der BWT water+more GmbH. Zahlreiche Besucher hatten hier ihr Aha-Erlebnis. "Viel feiner und ausgewogener", "Der Kaffee schmeckt richtig rund und vollmundig", "Wo ist die Bitterkeit hin, die ich noch beim Kaffee mit ungefiltertem Wasser geschmeckt habe?" – so lauteten nur einige der Reaktionen der Cupping-Teilnehmer.


BWT water+more hat den Dreh raus beim perfekten Kaffeegeschmack
Die Extraktion der Kaffeearomen und folglich der Geschmack des fertigen Getränks hängen maßgeblich von der Mineralienzusammensetzung des Wassers ab, mit dem der Kaffee zubereitet wird. Beispielsweise sperrt ein Zuviel an Kalzium die feinen Aromen regelrecht ein und hindert sie an ihrer Entfaltung. BWT water+more war das weltweit erste Unternehmen, das den Zusammenhang zwischen Wasserqualität und Sensorik beim Kaffee erkannt und in seine Produktentwicklung integriert hat. "Ein noch so edler Kaffee kann immer nur so gut schmecken, wie es das verwendete Wasser erlaubt. Daher bieten wir Anwendern Wasseroptimierungssysteme an, die wir zusammen mit Baristas – den Experten für exzellenten Kaffeegeschmack schlechthin – entwickeln und die aus jedem Ausgangswasser perfektes Extraktionswasser für die Kaffeezubereitung machen", erklärt der BWT water+more Geschäftsführer.

Am Geschmack drehen: ganz einfach mit der passenden Lösung
BWT water+more verfügt über das breiteste Spektrum an Wasseroptimierungslösungen für die HoReCa-Branche und hat sich damit weltweit einen Namen gemacht. Auf der HOST Milano hatte das Know-how der Wasseroptimierungsspezialisten Hochkonjunktur. "Neben den zahlreichen Gesprächen mit Bestandskunden gab es auch viele gezielte Anfragen von Interessenten, die Lösungen für spezielle Anwendungen suchten", sagt Dr. Neuhausen: "Insbesondere auch die Besucher aus den asiatischen Ländern waren begeistert von den Möglichkeiten, mit der richtigen Wasseraufbereitung nicht nur effizienten Maschinenschutz vor Kalk- und Gipsbildung zu leisten, sondern auch ganz entscheidend an der Geschmacksqualität des Kaffees zu ‚drehen‘."

Pole-Position für Top-Leistungsfähigkeit
Publikumsmagnet und rege genutzte Kulisse für Selfies am Stand der Wasserprofis war das von BWT gesponserte DTM-Racecar. Bei dem High-End-Boliden in sattem Pink mit Akzenten in Magenta und Silber ist die Leistungsfähigkeit auf die Spitze getrieben – genau wie bei den Produkten von BWT water+more. "High Performance gilt auch für sämtliche unserer Optimierungssysteme", so Dr. Frank Neuhausen: "Technisch ausgereift, exakt an die Anforderungen der jeweiligen Anwendung und Wassersituation angepasst und kreiert, um zu gewinnen!"
Die innovative BWT Magnesium-Technologie beispielsweise verleiht Kaffees ein echtes Geschmacks-Plus. Bei diesem patentierten Verfahren wird der Mineraliengehalt im Wasser zugunsten des wichtigen Geschmacksträgers Magnesium verschoben. Ein Zuviel an Kalzium, das die vollständige Extraktion von Aromastoffen negativ beeinflusst, wird vermieden. Dies sorgt bei der Kaffeezubereitung für eine volle, ausgeglichene Entfaltung der Aromenfülle und verhindert wirksam, dass der Kaffee bitter schmeckt und ein pelziges Gefühl im Mund hinterlässt. Die BWT Magnesium-Technologie steht mit BWT bestmax PREMIUM in verschiedenen Größen zur Verfügung. Und mit BWT bestcup PREMIUM gibt es die BWT Magnesium-Technologie auch für Kaffeemaschinen mit Wassertank.

Bestes Wasser von den Optimierungsprofis
Stark frequentiert war nicht nur der Messestand von BWT water+more, sondern auch die Filling-Station des Unternehmens. Hier konnten sich andere Aussteller – Maschinenhersteller, Röster, Baristas und Gastro-Fachhändler – optimiertes Mailänder Wasser für ihre eigenen Coffee-Bars abholen. Auch die Filter der Wasserprofis waren bei den Kaffeemaschinenherstellern sehr gefragt. Beliebte Anlaufstellen in Sachen Erfrischung waren die mit Filtern von BWT water+more ausgestatteten Wasserspender, an denen sich durstige Besucher mineralisch ausgewogenes, schmackhaftes Wasser zapfen konnten, so oft sie wollten.

Spannender Ausblick
Als technologischer Marktführer entwickelt BWT water+more laufend neue Produkte mit dem Anspruch, immer die perfekte Lösung für das HoReCa-Business anzubieten. Die HOST 2017 bot mit den Produktneuheiten BWT besthead FLEX, einem universal einsetzbaren Filterkopf, und BWT bestcoffee 100, einer Filterkerze für die Aufmineralisierung von Wasser in Kombination mit der Umkehrosmose-Technologie der BWT bestaqua COFFEE, einen spannenden Ausblick darauf, was auch im neuen Jahr von BWT water+more zu erwarten ist: clevere Innovationen für den entscheidenden Dreh beim Kaffee!

Über die BWT water+more Deutschland GmbH

BWT water+more ist Teil der BWT Gruppe und Spezialist für Wasseroptimierungs-Technologien für die Gastronomie. Das 2005 gegründete Unternehmen verfügt über das weltweit größte Produktportfolio für die professionelle Optimierung von Wasser für Kaffeespezialitäten, Heiß- und Kaltgetränke, die Back-, Dämpf- und Spültechnik. Die cleveren Filtersysteme und Komplettlösungen bieten optimale Voraussetzungen für den Erfolg in der HoReCa-Branche. Die Best Water Technology Gruppe ist Europas führendes Wassertechnologie-Unternehmen. 4.000 Mitarbeiter arbeiten an dem Ziel, Kunden aus Privathaushalten, der Industrie, Gewerbe, Hotels und Kommunen mit innovativen, ökonomischen und ökologischen Wasseraufbereitungs-Technologien ein Höchstmaß an Sicherheit, Hygiene und Gesundheit im täglichen Kontakt mit Wasser zu geben. BWT bietet moderne Aufbereitungssysteme und Services für Trinkwasser, Pharma- und Prozesswasser, Heizungswasser, Kessel-, Kühl- und Klimaanlagenwasser sowie für Schwimmbadwasser. BWT Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung arbeiten mit modernsten Methoden an neuen Verfahren und Materialien mit dem Ziel, ökologische und ökonomische Produkte zu entwickeln. Ein wichtiger Aspekt ist die Senkung des Betriebsmittel- und Energieverbrauchs der Produkte und somit die Reduktion der CO2-Emissionen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BWT water+more Deutschland GmbH
Konrad-Adenauer-Ring 13
65187 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 58019-0
Telefax: +49 (611) 58019-22
http://www.bwt-wam.com

Ansprechpartner:
Dr. Frank Neuhausen
Telefon: +49 (611) 58019-0
Fax: +49 (611) 58019-22
E-Mail: info@water-and-more.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.