Glückliche Fügung: HDT-Schweißtechnik-Seminare für Profis und Praxis

Als Querschnittstechnologie und eines der wichtigsten Verfahren innerhalb der Fügetechnik lässt die Schweißtechnik quasi nicht nur zusammenwachsen, was zusammengehört, sondern ermöglicht auch eine beträchtliche Wertschöpfung, schafft Wachstum und sichert Beschäftigung. Klar, dass sie sich dabei ständig weiterentwickelt. Seit Jahren schon hält im Zuge der Digitalisierung das Internet der Dinge Einzug in die Schweißtechnik; weitere bedeutende Ziele von Forschung und Entwicklung sind unter anderem die Senkung der Kosten sowie die Einführung neuer Werkstoffe und Methoden. Was sich nicht geändert hat, ist der Bedarf an praktischem Know-how für die sichere und präzise Ausführung. Hier kommt das HDT ins Spiel – mit seinem breit gefächerten Angebot an bestens bewährten Weiterbildungsveranstaltungen. 

Schweißtechnisches Wissen für Konstrukteure

An Konstrukteure richtet sich das HDT beispielsweise mit einem speziellen Schweißtechnik-Seminar, welches intensiv auf qualitätssichernde Maßnahmen im gesamten Zyklus von der Produktplanung bis zur Abnahme beim Kunden sowie die geltenden Normen, Regelwerke und Vorschriften für den Stahl- und Druckbehälterbau zur Auslegung und Berechnung, zur Werkstoffauswahl und zur schweißtechnischen Verarbeitung eingeht. Das Seminar „Schweißtechnisches Wissen für Konstrukteure“ behandelt des Weiteren Fragen der Auswahl geeigneter Schweißprozesse für Werkstatt- und Baustellenfertigung, die Planung baubegleitender Prüfungen und Abnahmen sowie die Bearbeitung möglicher Abweichungen und Gegenmaßnahmen. Nächster Veranstaltungstermin ist der 7. bis 8. Dezember 2021 in Berlin (weitere Termine in 2022).

Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen

Kenntnisse über das fügegerechte Konstruieren und das beanspruchungsgerechte Gestalten von geschweißten Konstruktionen vermittelt das HDT in einem weiteren Seminar, mit dem es sich an Ingenieure und Techniker der stahlverarbeitenden Industrie sowie an das Schweißfachpersonal und an Prüfingenieure im Anlagenbau wendet. Ihnen zeigt das HDT die genauen Zusammenhänge zwischen Belastung, Bemessung, Gestaltung und Ausführung von schweißtechnischen Konstruktionen.

Zuverlässige und wirtschaftliche Bauteile lassen sich heutzutage oftmals einzig als Schweißkonstruktion herstellen. Die Fertigung und der sichere Betrieb sind ohne detaillierte Kenntnisse über die schweißtechnische Verarbeitung allerdings nicht darstellbar. Mit dem Seminar „Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen“ sorgt das HDT für Abhilfe. Zu den Schwerpunkten zählen Methoden zur Auslegung von Schweißverbindungen und die Berechnung von statisch als auch dynamisch belasteten Schweißverbindungen, die anforderungsgerechte Gestaltung und der Konformitätsnachweis. Die Veranstaltung findet das nächste Mal statt vom 29. bis 30. September 2021 in Berlin (weitere Termine in 2022). Die Online-Teilnahme ist möglich.

Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung

Um das Phänomen der Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung geht es im gleichnamigen Seminar. Es legt die Prüfmethoden zur Ermittlung und Bewertung der Kalt- und Heißrissbildung dar. Die hier erworbenen Kenntnisse können effektiv für die Ableitung von Maßnahmen der Rissvermeidung genutzt werden. Teil des umfangreichen Katalogs an Fragen, zu dem das HDT-Seminar praxisrelevante Antworten auf dem Stand der Technik liefert, sind die Ursachen, prinzipielle Einflussgrößen, Gegenmaßnahmen sowie die auf dem Markt existierenden Prüftechniken der Kalt- und Heißrisssicherheit.

Zielgruppe des Seminars „Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung“ sind Ingenieure und Techniker der stahlverarbeitenden Industrie sowie insbesondere das Schweißfachpersonal sowie Prüfingenieure des Anlagenbaus. Nächster Termin: 27. bis 28. September 2021 in Berlin (Online-Teilnahme möglich, weitere Termine in 2022).

Schweißen von Rohrleitungen im Energie- und Chemieanlagenbau

Einen Überblick über qualitätssichernde Maßnahmen bei der Planung, Konstruktion und schweißtechnischen Fertigung von Rohrleitungen erhalten Teilnehmende im Rahmen des Intensivseminars „Schweißen von Rohrleitungen im Energie- und Chemieanlagenbau“. Erklärt werden die Beschaffenheitsanforderungen an Rohrleitungen gemäß der Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU – ergänzt um Hinweise zur Betriebssicherheitsverordnung für Anlagenbetreiber. Darüber hinaus werden die Zulassungsvoraussetzungen für Schweißbetriebe, Qualitätsanforderungen an Schweißverbindungen, manuelle, teil- und vollmechanische Schweißprozesse im Rohrleitungsbau, die Schweißeignung warmfester und nichtrostender Stähle, das Schweißen von Mischverbindungen, Risse in Schweißverbindungen und ihre Vermeidung sowie zerstörungsfreie Schweißnahtprüfungen behandelt.

Insgesamt befähigt die zweitägige, von vielen Praxisbeispielen geprägte HDT-Veranstaltung (nächster Termin: 21. bis 22. September 2021 in Essen) Konstrukteure, Berechnungsingenieure, Ingenieure aus der Arbeitsvorbereitung und Instandhaltung, Bauleiter und Schweißaufsichtspersonen, die in der Praxis auftretenden anspruchsvollen Aufgaben beim Rohrleitungsschweißen fachgerecht zu lösen.
 

Detaillierte Informationen zur HDT-Tagung finden Interessierte auf der Website des HDT:

Schweißtechnisches Wissen für Konstrukteure
https://www.hdt.de/schweisstechnisches-wissen-fuer-konstrukteure-h030121925

Festigkeitsverhalten und fügetechnische Gestaltung von Schweißkonstruktionen
https://www.hdt.de/festigkeitsverhalten-und-fuegetechnische-gestaltung-von-schweisskonstruktionen-h110021046

Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung
https://www.hdt.de/kalt-und-heissrissbildung-in-geschweissten-verbindungen-und-deren-vermeidung-h110031244 

Schweißen von Rohrleitungen im Energie- und Chemieanlagenbau
https://www.hdt.de/schweissen-von-rohrleitungen-im-energie-und-chemieanlagenbau-h030113865

Über den Haus der Technik e.V.

Das HDT begleitet Menschen und Unternehmen individuell in die wissensbasierte Arbeitswelt von morgen. Mit professionellem Praxis-Know-how und beraterischer Expertise gibt Deutschlands ältestes technisches Weiterbildungsinstitut seit über 90 Jahren die richtigen Impulse, um im Wettbewerb den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Als die gefragte Plattform für Innovation durch Wissenstransfer bietet das HDT ein beispielhaft breit gefächertes Weiterbildungsprogramm an, das sich von fachspezifischen Seminaren und Inhouse-Workshops über interdisziplinäre Tagungen bis hin zu zertifizierten Lehrgängen und Bildungsabschlüssen erstreckt. Dabei arbeitet das HDT traditionell eng mit ausgesuchten Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen aus dem In- und Ausland zusammen.

Unter der Marke hdt+ bündelt das HDT seit einiger Zeit sein digitales Weiterbildungsangebot. Hochwertige Online-Seminare sowie Hybridformate, bei denen sich Teilnehmer online live zu einem Seminar oder einer Tagung dazuschalten können, liefern exklusiv sofort anwendbares Praxiswissen aus erster Hand – direkt bis an den Arbeitsplatz. Der digitale Campus hdt+ bietet gegenüber gegenüber klassischen Seminaren und sonstigen konventionellen Weiterbildungsmaßnahmen viele messbare Vorteile. Der Wegfall von Reise- und Übernachtungskosten ist nur einer davon.
 
Als bedeutendes Kongresszentrum bildet das Stammhaus des HDT, das Essener Haus der Technik, darüber hinaus seit Jahrzehnten den perfekten Rahmen für Firmenveranstaltungen, Betriebsversammlungen, Messen und Roadshows. Räume unterschiedlichster Größe mit bis zu 600 Sitzplätzen, eine 500 m² große Multifunktionsfläche sowie Ausstellungsflächen von 300 m² warten mit modernster Medien- und Beleuchtungstechnik auf. Organisation und Service inklusive Top-Catering lassen keine Wünsche offen und machen jedes Event zum unvergesslichen Ereignis.

Weitere Informationen:
Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
Tel.: +49 (201) 1803-1
E-Mail: hdt@hdt-essen.de

oder online unter www.hdt.de bzw. www.hdt-cc.de

Unternehmenskommunikation:

Michael Graef
E-Mail: m.graef@hdt.de
Tel.: +49 (0) 201 1803-366

Für regelmäßige News, Stories und Updates zum HDT besuchen Sie unser HDT-Journal oder folgen Sie uns bei Facebook oder Twitter:

https://www.hdt.de/hdt-journal/
https://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell/
https://twitter.com/HDT_Aktuell

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Michael Graef
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (201) 1803-366
E-Mail: presse@hdt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel