IBB Förderprogramm Pro FIT bis 2023 für innovative Technologieprojekte nun verlängert!

.

  • Erfolgreiches Berliner Förderprogramm Pro FIT bis Ende 2023 verlängert
  • Neue Richtlinie mit kleineren Veränderungen nun bekannt
  • Innovative Technologieprojekte werden vom Land Berlin und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert

Nach der aktuell neu aufgelegten Richtlinie des Landes Berlin wird das aus den EFRE Mitteln der EU kofinanzierte Förderprogramm zur Förderung von Forschung, Innovation und Technologien erfolgreiche Pro FIT-Förderprogramm zur Projektförderung bis Ende 2023 verlängert.

Pro FIT zielt vorrangig auf die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Forschungseinrichtungen im Verbund mit projektbezogenen Zuwendungen für Vorhaben der industriellen Forschung, der experimentellen Entwicklung sowie des Produktionsaufbaus und der Marktvorbereitung/Markteinführung ab. Die Höhe von Zuschüssen ist grds. auf maximal insgesamt 400.000 EUR je Projekt bzw. Projektpartner begrenzt, die Förderung aus der möglichen haftungsfreien Darlehenskomponente beträgt maximal 1 Mio. EUR.

Programm-Änderungen gegenüber der alten Richtlinie aus dem Jahr 2018 ergeben sich vornehmlich wie folgt:

  • Im Rahmen von Verbundvorhaben mit KMU und Forschungseinrichtungen können auch Nicht KMU gefördert werden, sofern die Vorhaben Potenziale für nachhaltige Kooperationsbeziehungen mit der regionalen kleinen und mittelständischen Wirtschaft aufweisen, die zum Aufbau stabiler Wertschöpfungsketten beitragen können sowie Impulse für eine nachhaltige Vernetzung setzen
  • Förderung finden neben rechtlichen selbstständigen unternehmen der gewerblichen Wirtschaft nun auch Unternehmen der sozialen Ökonomie, die ein Geschäftsmodell mit einem ökologischen, sozialen und gesellschaftlichen Mehrwert anbieten und zudem einen Jahresabschluss mach Handelsgesetzbuch (HGB) bzw. International Accounting Standards (IAS) erstellen.
  • Zuschüsse können fortan auch für die Innovationsphase der experimentellen Entwicklung gewährt werden, sofern es sich um FuE-Projekte handelt, die im Rahmen von thematischen Calls von der zuständigen Senatsverwaltung gesondert bekannt gegeben werden.
  • Die Anzahl der Förderung aus dieser Richtlinie kann im Einzelfall auch auf über zwei Projekte hinaus erweitertet werden, soweit diese im Einzelfall dem übergeordnetem Standortinteresse dienen
  • Weitere Änderungen gegenüber der nunmehr alten Richtlinie aus dem Jahr 2018 ergeben sich aus den Ansätzen der förderfähigen Ausgaben in Bezug auf die Kalkulation von Durchschnittskostenansätze für Personal und Gemeinkosten sowie den Ansätzen für projektbezogene Materialausgaben (Bspw. die Nutzung von Spezialsoftware und/oder Serverkapazitäten).

Nähere Angaben zum Pro FIT Förderprogramm sind der Richtline zu entnehmen: https://www.ibb.de/…

Die Berliner Fördermittelberatung FörderProtech GmbH hat sich auf die Unterstützung der Kapitalakquisition von öffentlichen Fördermitteln für junge, innovative Startups der Technologie-Cluster ICT & Digital Business, Health, Optics & Photonics, Mobility & Logistics, Energy Technology im Raum Berlin-Brandenburg spezialisiert.

Ein Gesamtüberblick zu dem Pro FIT Programm der IBB ist dem ProFIT-Projekt Flyer der FörderProtech zu entnehmen (unter https://www.foerderprotech.de/wp-content/uploads/2021/04/ProFIT_IBB_FoerderProtech_2021_Flyer.pdf )

Für Anregungen und Fragen zu diesem Programm freuen wir uns über Ihre Rückmeldung.

Über die Pro FIT-Förderung der IBB

Mit dem Programm “Pro FIT” finanziert die IBB vielversprechende Unternehmen mit dem Ziel, Berlin als Wirtschaftsstandort zu stärken. Pro FIT hat zum Ziel, die Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsintensität der Berliner Wirtschaft — insbesondere in den innovationspolitischen Clustern — zu erhöhen. Besonders angestrebt werden Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und der damit einhergehende Technologietransfer, um die wirtschaftliche Verwertung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen in Berlin zu stärken und zu beschleunigen. Weitere Infos unter: https://www.ibb.de/… 

Über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

Der Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) soll durch Beseitigung von Ungleichheiten zwischen den verschiedenen Regionen den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in der Europäischen Union stärken. Der EFRE Fonds konzentriert seine Investitionen auf mehrere Schwerpunktbereiche wie Forschung und Innovation, Digitale Agenda, Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) und CO2-arme Wirtschaft.

Über die FörderProtech GmbH

FörderProtech (www.foerderprotech.de) ist als unabhängige Beratungsgesellschaft spezialisiert auf das Fördermittel- und Innovationsmanagement junger wachstumsorientierter Technologieunternehmen. Schwerpunkte bilden dabei die Unterstützung von Unternehmen, die mit dem Einsatz digitaler Technologien und den damit verbundenen disruptiven und skalierbaren Geschäftsmodellen gravierende Veränderungsprozesse anstoßen. Vorrangig steht die digitale Transformation im Mittelpunkt.

Zu den Referenzen erfolgreicher Fördermittelakquisition des Teams zählen aufstrebende junge Technologieunternehmen wie Taledo, mymoria, Nuventura, YAS.life, doctorly, Betafashion, Medengine, Deep Neuron Lab, ICE Gateway, Medbelle, Legal OS, Conny, Yaak oder planetly.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FörderProtech GmbH
Mommsenstraße 71
10629 Berlin
Telefon: +49 (152) 086 74 218
https://foerderprotech.de

Ansprechpartner:
CEO Sven Riedel
Telefon: +49 (30) 88472779
E-Mail: riedel@foerderprotech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel