Heidemann Küthe: Neue Kanzlei für Sanierungsrecht in Düsseldorf

Die erfahrenen Sanierungsexperten Dr. Georg Heidemann (51) und Markus Küthe (47) haben mit Sitz am Düsseldorfer Rheinpark eine eigene, auf Restrukturierungs- und Turnaround-Management spezialisierte Kanzlei gegründet.

„Wir verstehen Veränderungen als Chance, Unternehmen mit den Möglichkeiten des modernisierten deutschen Sanierungsrechts den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu ebnen“, erklärt Gründungspartner Heidemann. „Für dieses Selbstverständnis sind wir im Markt bekannt und bauen dieses Beratungsangebot weiter aus“.

„Unsere Kompetenzen, Unternehmenskrisen partnerschaftlich und souverän in Eigenverwaltung zu bewältigen, haben wir hinreichend unter Beweis gestellt“, so Küthe. „Mit konsequentem Blick auf die bilanziellen wie die leistungswirtschaftlichen Sanierungsnotwendigkeiten ermöglichen wir Unternehmen den Neustart aus der Krise heraus“.

Neben Sanierungen und Insolvenzen konzentriert sich die Kanzlei-Neugründung auf die Bereiche Unternehmenstransaktionen – sowohl distressed als auch non-distressed M&A – sowie Gesellschaftsrecht. „Auch eine gekonnte übertragende Sanierung gehört zum Turnaround-Management“, erläutert Küthe. „Unseren Mandanten bieten wir die vertragsjuristische Expertise für Asset- wie Share-Deals und das dazugehörige gesellschaftsrechtliche Knowhow“.

Rechtsanwalt Marcus C. Spangenberger, M.B.L.-HSG, verstärkt die Heidemann Küthe Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB als Associate. Mit Küthe arbeitet er bereits seit 2015 zusammen.

Zu Dr. Georg Heidemann

Bevor der Wirtschaftsjurist und Fachanwalt für Insolvenzrecht Dr. Georg Heidemann als Unternehmens-Sanierer tätig wurde führte er ein Jahrzehnt die Geschäfte eines Familienunternehmens im Textilhandel.

Heidemann hat unter anderem die Sanierung in Eigenverwaltung der Aachener LemnaTec GmbH, einem weltweit agierenden Unternehmen im Bereich digitale Phänotypisierung, des Transportunternehmens Nord-Express oder der Full-Service-Agentur Kontrast, einer der größten inhabergeführten Werbeagenturen in Deutschland, verantwortet.

Nach Aufgaben als Rechtsanwalt bei Niering Stock Tömp Rechtsanwälte und Kebekus et Zimmermann war Heidemann zuletzt Partner der Sozietät Stellmach & Bröckers.

Zu Markus Küthe

Als Fachanwalt für Insolvenzrecht verantwortet Markus Küthe derzeit eigenverwaltend das Insolvenzverfahren des bundesweit tätigen Schuhhändlers CCC Germany GmbH. Zu weiteren Mandaten Küthes in Eigenverwaltung zählen unter anderem die REII – Development AG, die das Einkaufszentrum DormaCenter in Dormagen betrieb, die Windpark Peheim/Karlshof GmbH & Co. KG aus dem norddeutschen Ammerland/Cloppenburg oder die Pralinenmanufactur Lucas Große-Pölting aus Rhede. In den Eigenverwaltungsverfahren der Sinn GmbH (vormals SinnLeffers GmbH) sowie des eCommerce-Händlers Gärtner Pötschke GmbH wirkte Küthe verantwortlich mit.

Seine berufliche Laufbahn begann Küthe bei WELLENSIEK Rechtsanwälte am Standort Erfurt. Von Thüringen wechselte er nach Düsseldorf zu METZELER VON DER FECHT, wurde selbst als gerichtlich bestellter Insolvenzverwalter tätig. Zuletzt war Küthe Partner der Sozietät Stellmach & Bröckers zu der er als Fachanwalt für Insolvenzrecht von Rechtsanwälte Kluth stieß.

www.heidemann-kuethe.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Thomas SCHULZ
Hospeltstraße 32
50825 Köln-Ehrenfeld
Telefon: 0171 86 86 482
http://www.tsc-komm.de

Ansprechpartner:
Thomas Schulz
tsc.komm I kommunikation meistern
Telefon: +49 (171) 8686482
E-Mail: tsc@tsc-komm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel