Biotest übertrifft Umsatz- und EBIT-Prognose deutlich

Im Geschäftsjahr 2020 steigerte die Biotest AG nach vorläufigen und noch nicht testierten Zahlen die Umsatzerlöse um über 15% auf 484 Mio. € nach 419 Mio. € im Vorjahr. Der Umsatzanstieg resultiert primär aus höheren Umsätzen in den Regionen Mittlerer Osten und Afrika sowie Restliches Europa. Positiv wirkte sich unter anderem auch der Eintritt in den chinesischen Markt aus.

Auch wenn die Jahresabschlussarbeiten noch andauern, zeichnet sich ab, dass das operative Ergebnis (Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT) im Geschäftsjahr 2020 zwischen – 1 bis – 2 Mio. € liegen wird. 2019 betrug das EBIT – 1,2 Mio. €.
Damit schließt die Biotest Gruppe deutlich besser ab als die EBIT-Prognose in Höhe von – 10 Mio. € für das Jahr 2020 erwarten ließ. Die Verbesserung ist im Wesentlichen auf den höheren Umsatz, niedrigere Verwaltungskosten und einen einmaligen sonstigen betrieblichen Ertrag im vierten Quartal zurückzuführen.


Im Geschäftsjahr 2020 ist das EBIT nach wie vor durch die höheren Aufwendungen im Rahmen der Anlaufphase der neuen Biotest Next Level Produktionsanlage belastet. Zudem haben höhere Forschungs- und Entwicklungsausgaben für die neuen Produkte, die ausschließlich in der Biotest Next Level Anlage hergestellt werden, sowie auch zwei zusätzlich initiierte Entwicklungsprojekte für eine Therapie gegen eine COVID-19 Infektion das Ergebnis negativ beeinflusst.

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 und den Geschäftsbericht wird Biotest am 31. März 2021 veröffentlichen. Die virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Biotest AG findet am 11. Mai 2021 statt.

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.

Über die Biotest AG

Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumine, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter. Die Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Biotest AG
Landsteinerstr. 5
63303 Dreieich
Telefon: +49 (6103) 801-0
Telefax: +49 (6103) 801-150
http://biotest.de

Ansprechpartner:
Monika Buttkereit
Head of Investor Relations Biotest AG
Telefon: +49 (6103) 801-4406
Fax: +49 (6103) 801-347
E-Mail: monika_buttkereit@biotest.de
Dirk Neumüller
PR
Telefon: +49 (6103) 801269
E-Mail: dirk_neumueller@biotest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel