Meike Christiansen gewinnt mit dem Teamcoaching-Tool TRUSTease® den 11. Coaching & Training Award des dvct 2020

Die Gewinnerin steht fest: Meike Christiansen wurde am vergangenen Samstag für ihr Konzept „TRUSTease®“ mit dem 11. Coaching & Training Award des Deutschen Verbandes für Coaching und Training (dvct) ausgezeichnet. In der Finalrunde waren die drei besten Konzepte, die im Rahmen eines Rütteltest ermittelt wurden, gegeneinander angetreten.

Christiansen überzeugte die Jury, die aus Branchenexperten und dem Publikum bestand, mit ihrem Teamcoaching-Tool TRUSTease®. Herzstück des Tools ist ein Kartenspiel, das Teammitglieder anregt, anderen „Mitspielenden“ zuzuhören, Situationen zu reflektieren und verschiedene Perspektiven einzunehmen. Coachs und Trainer können TRUSTease® in allen Belangen der Teamentwicklung einsetzen und ohne viel Vorbereitungszeit ein Team in den Austausch bringen.


Das Finale feierte eine Premiere und fand erstmals virtuell statt. Drei nominierte Finalisten präsentierten in jeweils 45 Minuten online neue und innovative Konzepte aus den Bereichen Coaching und Training. Eine Fachjury kürte gemeinsam mit dem live zugeschalteten Publikum die Gewinnerin. „Für eine Online-Veranstaltung war es eine tolle Atmosphäre, die ich so im Online-Format noch nicht erlebt habe“, kommentierte Siegerin Meike Christiansen das neue Veranstaltungsformat.

Sieger-Konzept: TRUSTease®, ein Teamcoaching-Tool
Vertrauen ist das Bindeglied, das Teams zusammenhält und essentielle Grundlage für eine erfolgreiche Teamarbeit. Diese hat nachweislich positive Auswirkungen auf die Arbeitsergebnisse. Doch wie kann Vertrauen innerhalb eines Teams aufgebaut und gestärkt werden? Wie finden Teams mit Vertrauensdefiziten wieder zueinander und neue Mitglieder ins Team? Angetrieben von diesen Fragen entwickelte Meike Christiansen das Teamcoaching-Tool TRUSTease®. Herzstück des Tools ist ein Kartenspiel, das Teammitglieder anregt, anderen „Mitspielern“ zuzuhören, Situationen zu reflektieren und verschiedene Perspektiven einzunehmen. Das Kartenspiel berücksichtigt dabei die Vielfältigkeit von Menschen und überzeugt gleichzeitig durch seine Einfachheit im Einsatz: Coachs und Trainer können TRUSTease® in allen Belangen der Teamentwicklung einsetzen und ohne viel Vorbereitungszeit ein Team in den Austausch bringen.

„Das Teamcoaching-Tool TRUSTease® von Meike Christiansen ist simpel und klar“, kommentiert Jury-Mitglied Antje Betscher die Entscheidung der Jury. „Das Kartenspiel als zentrales Element ist toll eingebunden in den Kontext. Mittels dieses spielerischen Elements kann man es wirklich schaffen, sich einem Team zu öffnen und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen“

„Ich freue mich, dass mein Konzept auf so positive Resonanz gestoßen ist und dass es letzten Endes sogar zum Gewinn des Awards geführt hat. Die anderen Konzeptideen fand ich spannend und die Finalisten einfach unglaublich freundlich und offen“, freut sich Gewinnerin Meike Christiansen. „TRUSTease® ist mein Herzensthema. Bevor ich das Konzept im Coaching eingesetzt habe, wurde es ausgiebig mit Freunden und Bekannten durchgespielt. Da habe ich gemerkt, welche Resonanz diese Methode auslöst“, erläutert die Gewinnerin ihren Weg. „Ich danke allen, die mich auf dem Weg zum fertigen Konzept immer wieder ermutigt haben.“

Meike Christiansen, Gründerin und Inhaberin von emcee compliance, ist Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH) und dvct-zertifizierte Business Trainerin. Seit 2016 begleitet sie Führungskräfte und Unternehmen. Die Vereinbarkeit von Vertrauen und Kontrolle in der Führung und wie Vertrauen innerhalb von Teams gestärkt werden kann, wurde zum Schwerpunkt Ihrer Arbeit. 2019 entwickelte Meike Christiansen als Antwort auf diese Frage das Kartenspiel TRUSTease®.

Lean Action Canvas ist „Qualifiziertes Produkt 2020“
Wie können Teams innerhalb von 90 Minuten einen guten Abgleich über Sichtweisen im Team zu einem bestimmten Thema erhalten und schnell in die Umsetzung kommen? Kerstin Buschbeck und Norman Nemitz unterstützen mit ihrem innovativen Kommunikations- und Visualisierungs-Tool Lean Action Canvas die langfristige Etablierung von kollektiven Lean-Startkulturen in Projekten und Unternehmen. Im Zentrum des Lean Action Canvas steht der einzelne Mensch, der zusammen mit anderen das System „Team“ formt. Daneben erlangt Lean Action Canvas auch als Werkzeug in Krisenzeiten eine hohe Aktualität: Organisationen stehen in der Corona-Krise vor der Herausforderung schrumpfender Ressourcen und neuer Teamstrukturen in einer veränderten Welt.

Das Lean Action Canvas ist eine eigene Entwicklung und Wortschöpfung eines neuen Modells. Es stützt sich auf die drei Säulen: „Lean“ (Iterativer Ansatz und das Mindset, dass alle Prozesse möglichst schlank gehalten und Ressourcen optimal eingesetzt werden), „Action“ (Fragen in der richtigen Reihenfolge beantworten und die Ergebnisse in klare Aktionsschritte überführen. Denken im Zyklus), „Canvas“ (Die Leinwand als Kommunikationsmittel, um miteinander in Beziehung zu treten).

„Das Lean Action Canvas ist ein hervorragendes Visualisierungsinstrument, um ein gemeinsames Teamverständnis herzustellen“, würdigt Jury-Mitglied Carlo-Matthias Enk das Konzept von Kerstin Buschbeck und Norman Nemitz, das ab sofort als „Qualifiziertes Produkt 2020 ausgezeichnet ist. „Teams können zielgerichtet und konkret an Herausforderungen arbeiten und sich bei sehr einfacher Anwendung durch kontinuierliche Lernschleifen entwickeln.“

COR-ESSENTIALS® ist „Qualifiziertes Produkt 2020“
Dr. Margret Klinkhammer und Dr. Franz Hütter geben mit ihrem COR-ESSENTIALS®-Modell Impulse zur erfolgreichen Gestaltung von Veränderungsprozessen bei Personen, Teams und Organisationen. Die COR-ESSENTIALS® zeigen ihre besondere Stärke in komplexen Situationen, bei denen Ergebnisse nicht einfach geplant werden können, sondern Schritt für Schritt entwickelt werden müssen. Dort, wo Entwicklungen nicht voraussehbar oder berechenbar sind, ist es wichtig, das Potential der jeweiligen Situation (im Sinne von Francois Jullien) zu erkennen und geschickt zu nutzen. Die COR-ESSENTIALS® dienen dabei – in der Hand von professionellen Beratern und Beraterinnen sowie Coachs und Trainierenden – als Such- und Sortierhilfe für das Situationspotential und dem in ihm liegenden Nutzen. Basis des Modells sind Erkenntnisse aus der Neuropsychologie und Systemtheorie. Seit vielen Jahren wenden Dr. Margret Klinkhammer und Dr. Franz Hütter diese Art, Veränderung zu begleiten, in ihrer Arbeit als Coach, Teamentwickler*in und Organisationsentwickler*in an.

„Veränderungsprozesse erfolgreich und nachhaltig gestalten, das gelingt mit dem Konzept von Dr. Margret Klinkhammer und Dr. Franz Hütter“, würdigte Jury-Mitglied Martin Pichler das Konzept COR-ESSENTIALS®, das ab sofort den Titel „Qualifiziertes Produkt 2020“ führen darf.

Preisträger des dvct Coaching & Training Awards 2020:
Meike Christiansen aus Kiel mit dem Teamcoaching-Tool TRUSTease®.

dvct-Auszeichnung „Qualifiziertes Produkt 2020“:
Kerstin Buschbeck und Norman Nemitz aus Berlin mit Lean Action Canvas
Dr. Margret Klinkhammer und Dr. Franz Hütter aus München mit COR-ESSENTIALS®

Die Jury:

  • Antje Betscher, Senior Expert HR Executive Management at Deutsche Telekom
  • Carlo-Matthias Enk, Teamleiter HR IT Qualifizierungs- und Wissensmanagement, Deutsche Bahn AG, DB Personalservice
  • Martin Pichler, Chefredakteur der Fachzeitschrift „Wirtschaft und Weiterbildung“
  • Birgit Thedens, Vorstandsvorsitzende des dvct
  •  Gianni Liscia, stv. Vorstandsvorsitzender des dvct
  • Das Publikum
Über den dvct – Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e.V.

Der dvct (gegründet 2003) ist der größte Verband für Coaching und Training in Deutschland. Er fördert Qualifikation und Ansehen von Coachs und Trainern und entwickelt Verfahren zur Qualitätssicherung und -beurteilung von Coachings- und Trainingsleistungen. Heute hat der dvct annähernd 1.600 Mitglieder.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dvct – Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e.V.
Heirich-Barth-Str. 1
20146 Hamburg
Telefon: +49 (40) 2199-7754
Telefax: +49 (40) 9876-2444
http://www.dvct.de

Ansprechpartner:
Britta Buchtien
Telefon: +49 (40) 21997754
Fax: +49 (40) 98762444
E-Mail: office@dvct.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel