Berlin Photo Week 2021: Ein Feuerwerk an Kreativität und Innovation für die Imaging-Branche

Die globale Imaging-Branche bereitet sich darauf vor, bei der Berlin Photo Week 2021 im nächsten Jahr ein Feuerwerk der Kreativität und Innovation zu entfachen – nicht nur in Deutschlands Hauptstadt, sondern weltweit. Mit einem einzigartigen Konzept – der Kombination von Fotografie, Video und Kunst mit Neuigkeiten und Innovationen aus der Imaging-Branche – bringt die Berlin Photo Week Kreative, Künstler, Imaging-Profis, Fotoenthusiasten und Celebrities mit Medienunternehmen, führenden Marken der Imaging-Branche und vielen anderen globalen Marken zusammen, die starke Bilder als wichtigen Teil ihrer Corporate Identity betrachten. Viele Marken und Fotoprofis haben ihre Teilnahme bereits zugesagt, und die Berlin Photo Week erwartet außerdem Tausende von Besuchern vor Ort sowie Millionen von Online-Besuchern, die Bilder und Bildgestaltung lieben.

Kai Hillebrandt, Managing Director Consumer Electronics Panasonic DACHNL: „Das kreative und innovative Konzept der Berlin Photo Week überzeugt uns und wir sind als eines der führenden Imagingunternehmen gerne im nächsten Jahr als Partner mit dabei.“ Auch P.C. Neumann, Kunstmäzen und Philantrop, ist begeistert: „Für mich ist die Berlin Photo Week mehr als nur ein Ereignis für Fotografie und hat seit dem letzten Jahr unglaublich vielfältige Impulse gegeben. Das Event lässt der Fantasie freien Lauf und steckt voller inspirierender Ideen rund um die Welt der Fotografie. Die Berlin Photo Week ist wie eine visuelle Reise der Leidenschaft, die alle Lebensbereiche bereichert.”
Unterstützt wird die Berlin Photo Week außerdem durch einen Beirat aus namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Politik – und durch den Senat des Landes Berlin.


Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass die Messe Berlin Teil der Berlin Photo Week ist. Wir sind davon überzeugt, dass Berlin starke Impulse für Imaging in die ganze Welt senden wird – gesellschaftlich, wirtschaftlich und kulturell. Uns begeistert das Konzept der Berlin Photo Week vor allem auch deshalb, weil es alle Facetten der Welt der Bilder erlebbar macht.“

Die Berlin Photo Week ist ein konzeptionell und wirtschaftlich eigenständiges Projekt, das von einer kreativen Location in der Bundeshauptstadt ausgehend mit Event-Satelliten in ganz Berlin sichtbar und erlebbar sein wird.

Mit der Gründung der Berlin Photo Week GmbH haben die Messe Berlin GmbH, das Unternehmen IMH Imaging Media House GmbH & Co. KG sowie das Gründerteam des innovativen Veranstaltungsformates “Berlin Photo Week” die rechtliche Grundlage zur gemeinsamen Durchführung und Weiterentwicklung der Berlin Photo Week geschaffen. Die nächste Veranstaltung wird, nach der Premiere im Jahr 2019, im August/September 2021 in Berlin als erlebnisstarkes und inspirierendes Imaging-Fest mit Vernetzungen in die ganze Welt stattfinden.

„Mit einem erfahrenen und begeisterten Berlin-Photo-Week-Team werden wir im kommenden Jahr ein begeisterndes Imaging-Fest veranstalten. In den Bereichen Imaging Experience, Arts & Culture und Creative City, ergänzt um eine innovative Imaging Technology Conference, werden wir mit der Unterstützung unserer zahlreichen Partner die Power of Imaging erlebbar machen,” so Wolfgang Heinen, CEO der neuen Berlin Photo Week GmbH.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin
Telefon: +49 (30) 3038-0
Telefax: +49 (30) 3038-2325
http://www.messe-berlin.de

Ansprechpartner:
Nicole von der Ropp
Pressereferentin
Telefon: +49 (30) 3038-2217
Fax: +49 (30) 3038-2265
E-Mail: jahn@messe-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel