IFAT impact Business Summit – Wissen und Networking: Jetzt die Teilnahme planen

.
  • IFAT impact Business Summit von 8. bis 10. September 2020
  • Highlights des Konferenzprogramms
  • Produktpräsentationen und Networking-Termine buchen

Von Plastikrecycling über klimaresiliente Städte bis Markteinblicke zu China, Indien und Afrika: Teilnehmer des digitalen IFAT impact Business Summit können ihr individuelles Konferenzprogramm jetzt planen und Produktpräsentationen und Networking-Termine buchen.

Einige Highlights aus Live Conference und Solution Tours

EU-Kunststoffstrategie in der Umsetzung


(BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft)
08. September 2020, 10:30 Uhr

Vom Joghurtbecher zum recycelten (neuen) Produkt

VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau
08. September 2020, 11:45 Uhr

Künstliche Intelligenz in der Umwelttechnik

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
08. September 2020, 16:00 Uhr

Starkregen und Umbau der Städte: Das Beispiel „Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft“ im Ruhrgebiet

DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall
09. September 2020, 16:15 Uhr

Detektion von Stoffen im Wasser

DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches
10. September 2020, 12:30 Uhr

Market Insights

Afrika: Non Revenue Water
08. September 2020, 13:30 Uhr

China: Zero waste cities
09. September 2020, 10:00 Uhr

Indien: Circular economy and the waste recycling industry
10. September 2020, 10:00 Uhr

Konferenzbesuch planen und B2B-Networking buchen

Täglich wird das Angebot des Business Summit jetzt aktualisiert, neben weiteren Details zum Konferenzprogramm gilt das auch für Produktpräsentationen und Meeting-Angebote der Aussteller. Die Teilnehmer können sich auf der Plattform mit Hilfe des Summit-Planers ein individuelles Programm für die drei Tage zusammenstellen und Präsentationen sowie Termine bei den Ausstellern buchen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hier geht´s zum IFAT impact Business Summit.

Über die IFAT
Die IFAT ist die weltweit größte Fachmesse für Umwelttechnologien. Hier präsentiert die internationale Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft ihre Lösungen für den Einsatz in Industrie und Kommunen. Es geht darum, wertvolle Ressourcen im Kreislauf zu behalten, von Kunst- über Baustoffen bis hin zum „blauen Gold“. Zuletzt kamen 3.305 Aussteller und 142.472 Besucher, davon jeweils die Hälfte aus internationalen Märkten rund um den Globus. Die IFAT findet regulär alle zwei Jahre auf der Messe München statt, das nächste Mal vom 30. Mai bis 3. Juni 2022.

IFAT impact
IFAT impact ist eine Wissensplattform, die der globalen Umweltbranche in und nach der Corona-Krise neue Formate für den fachlichen Austausch bietet. Den Start machte die hochkarätig besetzte digitale IFAT impact Panel Discussion am 15. Juli 2020. Konkrete Lösungen, Produktpräsentationen, vielfältige Vorträge und Netzwerkmöglichkeiten bietet dann der ebenfalls digitale IFAT impact Business Summit vom 8.-10. September 2020.

IFAT weltweit
Die IFAT in München führt als Leitmesse ein globales Netzwerk mit sieben weiteren Messen an. Allein in China sind es drei Messen: die IE expo China in Shanghai, die IE expo Chengdu und die IE expo Guangzhou. In Indien finden die IFAT India in Mumbai und die IFAT Delhi statt. Dazu kommen die IFAT Africa in Johannesburg und die IFAT Eurasia in Istanbul/Türkei.

Über die Messe München GmbH

Die Messe München ist mit über 50 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Insgesamt nehmen jährlich über 50.000 Aussteller und rund drei Millionen Besucher an den mehr als 200 Veranstaltungen auf dem Messegelände in München, im ICM -Internationales Congress Center München, im MOC Veranstaltungscenter München sowie im Ausland teil. Zusammen mit ihren Tochtergesellschaften organisiert die Messe München Fachmessen in China, Indien, Brasilien, Russland, der Türkei, Südafrika, Nigeria, Vietnam und im Iran. Mit einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien, Afrika und Südamerika sowie rund 70 Auslandsvertretungen für mehr als 100 Länder ist die Messe München weltweit präsent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe München GmbH
Messegelände 1
81823 München
Telefon: +49 (89) 94920720
Telefax: +49 (89) 9499720729
http://www.messe-muenchen.de

Ansprechpartner:
Silvia Hendricks
PR Managerin
Telefon: +49 (89) 949-21483
Fax: +49 (89) 949-9721483
E-Mail: silvia.hendricks@messe-muenchen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel