US-Gesundheitsbehörde bezuschusst MYELO-Strahlenschutzpille mit 6 Mio. USD

Die Berliner MYELO Therapeutics, ein Beteiligungsunternehmen der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG, erhält von der amerikanischen Gesundheitsbehörde in den nächsten drei Jahren 6 Mio. USD für die Weiterentwicklung seiner Strahlenschutzpille MYELO001. Das Unternehmen setzte sich damit als einer der wenigen europäischen Antragsteller erfolgreich im Wettbewerb um Mittel aus dem relativ generösen US-Katastrophenvorsorgeprogramm durch.

Mit dem Geld sollen weitere Tests und Wirksamkeitsnachweise finanziert und der Funktionsmechanismus des neuen, oral verabreichbaren Medikaments untersucht werden. Sofern die mehrjährigen Prüfungen erfolgreich ausfallen, besteht für MYELO die Chance, von den Katastrophenschutzagenturen in Amerika und anderswo wertvolle Aufträge zur Anlage von Notfallvorräten zu erhalten.

„MYELO Therapeutics gehört zu einer Reihe von strategischen Beteiligungen, mit denen Eckert & Ziegler sein Wachstum mittelfristig in neue Dimensionen voranzutreiben versucht“, erläuterte Dr. Andreas Eckert, Vorstandsvorsitzender des TecDAX-Unternehmens Eckert & Ziegler. „Die Mittel dazu hat der Vorstand in den letzten Jahren kontinuierlich erhöhen können. Zwar wäre es für konkrete Aussagen zu Umsatz- oder Ertragspotenzialen noch Jahre zu früh, der Zuschlag der amerikanischen Gesundheitsbehörde aber zeigt, dass sich Eckert & Ziegler bei der Auswahl ihrer Finanzierungsprojekte auf einem richtigen Weg befindet“.


Zu den Details der Strahlenschutzpille und der Förderzusage der amerikanischen Gesundheitsbehörde siehe die detaillierte Pressemeldung von MYELO Therapeutics: http://www.myelotherapeutics.com/news.html

Über die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG

Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG gehört mit über 800 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Die Eckert & Ziegler Aktie (ISIN DE0005659700) ist im TecDAX der Deutschen Börse gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
Robert-Rössle-Str. 10
13125 Berlin
Telefon: +49 (30) 941084-0
Telefax: +49 (30) 941084-112
http://www.ezag.de

Ansprechpartner:
Karolin Riehle
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 941084-138
Fax: +49 (30) 941084-112
E-Mail: karolin.riehle@ezag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel