Staatssekretär Björn Böhning zu Gast bei HANSALOG

Den Dialog mit HANSALOG hat Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, auf der Zukunft Personal Europe in Köln gesucht. In seinem Gespräch mit HANSALOG Inhaber Franz Jürgens zeigte sich der Politiker beeindruckt über das vielfältige Angebot und die Präsentation des niedersächsischen Softwareherstellers. Außerdem zeichneten die Messeveranstalter HANSALOG für ihre 20-jährige kontinuierliche Präsenz auf der Zukunft Personal Europe aus.

Nicht nur die Zukunft Personal Europe hat dieses Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum gefeiert, auch HANSALOG als Aussteller auf der Personalmesse wurde geehrt. Die Niedersachsen sind seit der ersten Messe vor 20 Jahren jedes Jahr als Aussteller dabei und haben mitgeholfen, das Niveau der Ausstellung zu dem zu bringen, was es heute ist: Führend und wegweisend. Dafür wurde HANSALOG mit einer Urkunde geehrt, die auf der Messe überreicht wurde. Die Zukunft Personal Europe hat sich von einem überschaubaren Anfang mit 70 Ausstellern, 26 Vorträgen und 2400 Besuchern zum führenden Expoevent rund um die „Welt des Personals“ entwickelt. Im Jubiläumsjahr stellten 770 Aussteller aus, es wurden 450 Vorträge gehalten und 20700 Besucher gezählt.

Eines der Highlights der Messe war der Besuch des Staatssekretär Björn Böhning auf dem HANSALOG-Messestand. Der Politiker suchte den Dialog mit Inhaber Franz Jürgens, um sich über die Arbeit der Softwareentwickler zu informieren. Während des Gesprächs zeigte sich Böhning von der Firma HANSALOG sehr beeindruckt und ist offen für einen Besuch vor Ort im niedersächsischen Stammsitz der Unternehmensgruppe.


Das Familienunternehmen HANSALOG zählt zu den Urgesteinen der Softwarehersteller im Bereich Personalwesen. Seit über 45 Jahren entwickelt es Programme, die als Komplettlösungen oder als Module die Arbeit der Human Resource Abteilungen erleichtern. Von der Entgelt- und Reisekostenabrechnung über Personalmanagement von Bewerbermanagement und Mitarbeiterportal bis hin zur Finanzbuchhaltung kann sich jedes Unternehmen sein eigenes individuelles Software-Paket schnüren. Auch der Kontakt zu  HANSALOG für Firmen, die Arbeitsbereiche outsourcen wollen, ist ideal. Verschiedene Service Level sind im Angebot.

Als sehr erfolgreich fasst HANSALOG seinen Messeauftritt auf der Zukunft Personal Europe zusammen. Das bewährte Softwareangebot, ein tolles und motiviertes Messeteam sowie ein neues Unternehmensporträt in Filmformat lud alle Messebesucher ein, sich ein Bild des Familienunternehmens zu machen. Wer es nicht geschafft hat, die Zukunft Personal Europe zu besuchen, erfährt mehr über HANSALOG unter www.hansalog.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HANSALOG GmbH & Co. KG
Am Lordsee 1
49577 Ankum
Telefon: +49 (5462) 765-0
Telefax: +49 (5462) 765-443
http://www.hansalog.de

Ansprechpartner:
Gabriele Liedtke
Ansprechpartner
Telefon: +49 (5462) 765-0
Fax: +49 (5462) 765-433
E-Mail: gliedtke@hansalog.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel