Immer das richtige Werkzeug

Trennen, schleifen, finishen: Klingspor kennt die täglichen Herausforderungen von Industriebetrieben und Handwerkern bei der Schweißnaht Vor- und Nachbearbeitung. In einer neuen Broschüre finden Anwender jetzt für jeden Arbeitsschritt wichtiges Fachwissen und das passende Werkzeug.

Klingspor Schleiftechnologie bietet seinen Kunden mehr als 50.000 verschiedene Werkzeuge an. Darunter auch eine Vielzahl an Produkten, die sich zur Bearbeitung von Schweißnähten eignen. Um dem Anwender eine Orientierung zu geben und sie entlang der Prozesskette zum richtigen Produkt zu führen, hat Klingspor nun eine spezielle Beratungsbroschüre für den Prozess der Schweißnahtbearbeitung entwickelt.

Fünf Prozessschritte bei der Schweißnahtbearbeitung


Im ersten Schritt muss das Rohmaterial zugeschnitten bzw. über Eck angeschrägt werden. Für diesen Prozessschritt „Trennen“ kann der Kunden zwischen acht verschiedenen Trennscheiben wählen, die für unterschiedlichste Anforderungen entwickelt wurden. So wird unter anderem zwischen der eingesetzten Maschine, dem Material oder der Materialstärke unterschieden.

Anschließend folgt die „Schweißnahtvorbereitung“. Klingspor bietet auch hierfür eine Vielzahl möglicher Lösungen an, die zur Reinigung der Schnittkante dienen. Für das einwandfreie Erzeugen einer Schweißnaht ist eine saubere Schnittkante essentiell.

Der nächste Prozessschritt beinhaltet die hauptsächliche Schweißnahtbearbeitung – das „Abtragsschleifen“. Etwa 15 verschiedene Produkte stehen dem Kunden hier zur Auswahl; dabei wird auch zwischen unterschiedlichen Formen der Schweißnaht, wie Kehlnähten, Ecknähten und innenliegenden Schweißnähten unterschieden.

Beim vierten Schritt stehen „Feinschliff und Finish“ im Fokus. Dabei bietet Klingspor unterschiedlichste Ansätze für verschiedenste Maschinen. Insgesamt kann der Kunden zwischen 14 Produkten wählen – für jedes von ihnen sind Vorteile und Einsatzgebiete genau beschrieben.

Der letzte Schritt „Reinigung“ beschäftigt sich in erster Linie mit dem Entfernen von Anlauffarben. Hier werden hauptsächlich Vlieslösungen von Klingspor vorgestellt.

Positives Feedback von allen Seiten

Die Kunden schätzen an der neuen Herangehensweise vor allem die praktische Anwendbarkeit auf den Arbeitsprozess. „Händler und Anwender sehen auf einen Blick, welche Werkzeuge für welchen Arbeitsschritt und welches Material geeignet sind“, erläutert Ibraim Lapa, Leiter Business Development bei Klingspor. Auch die Produktinformationen sind besonders übersichtlich gestaltet. „Kunden können ihre individuellen Bedürfnisse sofort mit unserem Sortiment abgleichen. Egal, ob sie eine hohe Standzeit oder ein besonders aggressives Schleifmittel benötigen: wir helfen ihnen, sich schneller und leichter zu entscheiden.“

Die neue Broschüre steht kostenlos zum Download auf www.klingspor.de zur Verfügung. Klingspor bietet außerdem Trainings zum neuen Konzept an. Interessierte können unter verkauf@klingspor.de Termine vereinbaren.

Über die KLINGSPOR AG

Seit über 125 Jahren setzt Klingspor weltweit Standards in der Schleiftechnologie. In den Fabrikationsstätten des Unternehmens werden über 50.000 Artikel für die unterschiedlichsten Schleifanwendungen gefertigt – unter anderem aus den Produktgruppen Schleifmittel auf Unterlage, Trennscheiben, Schruppscheiben, Schleifmopteller, Schleifmopräder und Diamantwerkzeuge. Die 36 über den gesamten Globus verteilten Fertigungs- und Vertriebsstandorte mit insgesamt über 2.800 Mitarbeitern ermöglichen eine flexible Anpassung an die Bedürfnisse der regionalen Märkte. Für die weltweite Beratungsleistung sorgen mehr als 460 Außendienstmitarbeiter, Ingenieure und hochqualifizierte Techniker.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KLINGSPOR AG
Hüttenstraße 36
35708 Haiger
Telefon: +49 (2773) 922-0
Telefax: +49 (2773) 9222-80
http://www.klingspor.de

Ansprechpartner:
Christin Rabitz
Presse
Telefon: +49 (2773) 922-350
E-Mail: christin.rabitz@klingspor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel