PTA gibt Partnerschaft mit Data-Warehouse-Hersteller Snowflake bekannt

Das Software- und Beratungshaus PTA aus Mannheim hat eine Partnerschaft mit dem amerikanischen Softwarehersteller Snowflake angekündigt, der für sein gleichnamiges, cloud-basiertes Data Warehouse bekannt ist. Die Partner wollen für ihre Kunden in Zukunft einen gemeinsamen Mehrwert liefern. Die PTA mit ihrer langen Tradition ergänzt ihr Angebot durch zusätzliche Kompetenzen in der Zukunftstechnologie eines rein cloud-basierten Data Warehouses. Die bisherigen Erfahrungen der PTA mit Snowflake sind vielversprechend und die vereinbarte Partnerschaft ist eine logische Konsequenz. So profitieren die gemeinsamen Kunden bei Migrationen und Weiterentwicklungen vom umfangreichen Know-how der PTA Consultants in der Modellierung und Umsetzung von klassischen Datenbanklösungen verknüpft mit der fachlichen Expertise und der technischen Expertise von Snowflake in der Cloud. Die Verarbeitung und Auswertung großer Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit bei akzeptablen Kosten bilden die Grundlage für den Einsatz von Echtzeit-Anwendungen, Data Science Analysen und lernenden KI-Systemen. Durch die umfassende Nutzung der auf einer Plattform zusammengeführten Daten mit modernen Technologien wollen die Partner ihren Kunden neue Möglichkeiten eröffnen.

Über Snowflake

Snowflake ist das erste Data Warehouse, das von Grund auf für die Cloud entwickelt wurde, ein Data-Warehouse-as-a-Service. Es bietet Anwendern aus allen Branchen ein System mit der Flexibilität einer Big-Data-Plattform und der Elastizität der Cloud. Snowflake erfordert fast keine Administration und kann zu einem Bruchteil der Kosten genutzt werden, die für herkömmliche Lösungen anfallen. Snowflake liefert eine zentrale Datenhaltung für strukturierte und semistrukturierte Daten, in der Daten auch zwischen verschiedenen Snowflake-Nutzern geteilt werden können. In Snowflakes Softwarearchitektur sind von Beginn an höchste Security-Anforderungen berücksichtigt worden. Snowflake ist ein sehr performantes System. Die fast unbegrenzte Skalierbarkeit und Parallelität auf beliebig vielen Rechenclustern, bei gleichzeitig niedrigen Grundkosten, machen Snowflake zu einem technologisch wie wirtschaftlich attraktiven Angebot im Markt.


PTA und Snowflake ergänzen sich

„Wir beraten unsere Kunden zu ihrem zukünftigen, digitalen Business und helfen ihnen bei der Umsetzung mit Technologien wie Echtzeit-Reporting, Künstlicher Intelligenz, Big Data und Business Intelligence“, erklärt Dr. Tim Walleyo, Geschäftsführer der PTA. „Der entscheidende Rohstoff für diese Ansätze bilden aufbereitete und aktuelle Daten, sie können mit Snowflakes Data Warehouse perfekt gesammelt und aufbereitet werden. Die Partnerschaft mit Snowflake versetzt uns in die Lage, unseren Kunden datengetriebene Anwendungsfälle aus einem Guss anzubieten.“ Die Kompetenzen von Snowflake und PTA ergänzen sich: Während Snowflake eines der fortschrittlichsten Data-Warehouse-Systeme am Markt entwickelt, konzentriert PTA sich auf Beratung und Umsetzung der Projekte. Snowflakes konsequente Ausrichtung auf die Cloud passt zu der von PTA und ist für mittelständische Kunden besonders attraktiv. Sie profitieren von den Skaleneffekten großer Cloud-Infrastrukturen, wie sie bisher nur Großunternehmen offenstanden. „Cloud-Architekturen verringern die Fertigungstiefe der IT, demokratisieren den Technologiezugang und helfen, Kosten zu reduzieren“, unterstreicht Lukasz Chlipala (Manager Partners & Alliances DACH + EE). „Mit PTA gewinnen wir einen Partner, der dieses Potenzial für seine Kunden erschließen will und im Verbund mit seiner Schwestergesellschaft DATIS eine langfristige Strategie verfolgt.“

Ein Gewinn für das Partnernetzwerk

Die Partnerschaft mit Snowflake bedeutet für die Kunden der PTA eine Vergrößerung ihrer Wahlmöglichkeiten. „Wir bleiben bei unserem Grundsatz der unabhängigen Beratung. Wir wollen dafür in jedem Teilbereich aus mehreren guten Alternativen auswählen können. Mit Snowflake haben wir einen weiteren, hochwertigen Technologiegeber hinzugewonnen“, begeistert sich Dr. Andreas Schneider von der PTA GmbH.

Kooperation bei Kunden

PTA und Snowflake werden ihr gemeinsames Lösungsangebot eigenständig bei ihren Bestandskunden vorstellen, streben für ausgewählte Kunden aber intensive Kooperationsprojekte an, in denen sie bei Beratung und Implementierung eng zusammenarbeiten. Dr. Andreas Schneider meint dazu: „Unsere Partnerschaft soll spürbaren Mehrwert für die Kunden bieten. Wir wollen, dass sie kombinierte Dienstleistungen von PTA und Snowflake erhalten können, wie aus einer Hand.“

Über die PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH

Neben langjährigen Erfahrungen in der Konzeption und Entwicklung von Anwendungssystemen bieten wir unseren Kunden fundierte fachliche Kenntnisse für die Optimierung und Stabilisierung ihrer Geschäftsprozesse an. Mit hoch qualifizierten Mitarbeitern unterstützt die PTA-Gruppe an zwölf Standorten in Deutschland und der Schweiz Kunden verschiedener Branchen vor Ort und gewährleistet so eine zuverlässige, reaktionsschnelle und kostengünstige Leistung. Durch die Schwestergesellschaft DATIS IT-Services GmbH können wir unseren Kunden Rechenzentrumsbetrieb und Entwicklung von Standardsoftware, Managed Hosting und insbesondere Cloud-Leistungen sowohl in der Entwicklung als auch für den Produktivbetrieb anbieten.

Die PTA verfolgt konsequent das Ziel, ihre Kunden auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten. Ausgehend vom umfassenden Ansatz einer Digitalen Business Platform (DBP+) werden pragmatische Lösungen erarbeitet, die immer den größtmöglichen Kundenerfolg im Fokus haben. Die Digitalisierung ist für uns nicht grundsätzlich neu, da wir uns schon seit Jahrzehnten mit IT-Systemen beschäftigen, die nicht nur das Alltagsgeschäft effektiver, sondern vor allem unsere Kunden bei der Entwicklung und Vermarktung ihrer Produkte erfolgreicher machen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH
Weberstraße 2-4
68165 Mannheim
Telefon: +49 (621) 41960-0
Telefax: +49 (621) 413792
http://www.pta.de

Ansprechpartner:
Robert Fischer
Marketing
Telefon: +49 (621) 41960-823
E-Mail: robert.fischer@pta.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel