Kunst baut Brücken zwischen Pflegebedürftigen und Schülern

Die Idee zum BIP Kunstprojekt „Kunst verbindet“ entstand 2018 mit dem Chemnitzer Künstler Ronald Münch und der fachpraktischen Leiterin des BIP, Sylvia Haase. Das Konzept verfolgt das Ziel, den Schülern der Altenpflegeausbildung einen Zugang zur Malerei zu eröffnen und dann gemeinsam mit Bewohnern von Pflegeeinrichtungen eigene Werke zu gestalten. Die zehn teilnehmenden Altenpflegeschüler verbrachten so nicht nur kreative Zeit mit ihnen, sondern erschufen etwas Bleibendes. In den Bildern wurden Gefühle, Erinnerungen, Individualität und Stimmungen verewigt.

Durch die Begegnung mit der bildenden Kunst sammelten die Schüler gleichzeitig ganz neue Erfahrungen im Umgang mit den zu pflegenden Menschen. Fern der sonst üblichen Pflege- und Betreuungsleistungen lernten sie diese ganz anders und neu kennen. So profitierten beide Seiten durch die Malerei. Überraschend erschlossen sich durch die Kunst neue Möglichkeiten im Umgang mit alten Menschen. Ruhige und sonst zurückhaltende Patienten fingen plötzlich an zu plaudern, waren losgelöst und glücklich. Das psychische Gleichgewicht der Patienten wurde stimuliert, Frustration abgebaut, Ängste gemindert und Potenziale im verbalen und nonverbalen Bereich geweckt. Durch die Kunst wurden Brücken gebaut und neue Formate für die Hilfe durch Kommunikation geboten. Das gemeinsame Malen ließ Unterschiede verschwinden, weckte Erinnerungen an längst vergangene Zeiten und förderte Gelassenheit sowie Vertrauen.

Voller Stolz und neuer Eindrücke zeigten die Schüler ihre Kunstwerke anschließend in der Berufsfachschule. Die gemeinsame und vor allem intensiv verbrachte Zeit, der Kontrast zwischen Vergangenem und Gegenwärtigem, brachten ihnen bleibende Erfahrungen im Berufs- und Schulalltag.


Die Schüler präsentierten die Bilder beim jährlichen Absolvententreffen des BIP im Mai 2019 das erste Mal der Öffentlichkeit. Das Echo war so positiv, dass die Kunstwerke auch zum Azubi-Treffen mit der sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, erneut ausgestellt wurden.

Derzeit schmücken die Bilder ein Klassenzimmer der BIP Berufsfachschule für Altenpflege. Aufgrund der sehr positiven Erfahrungen der Schüler/innen und dem durchweg positiven Feedback der stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen/-dienste ist das Folgeprojekt 2020 schon jetzt gesichert.

Über den GERAS-Preis der BAGSO 2019

Unter dem Thema „Kunst und Kultur als Schlüssel zur Teilhabe von Menschen in Pflegeeinrichtungen“ möchte die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V. – mit dem GERAS-Preis 2019 Pflegeeinrichtungen und Initiativen auszeichnen, die mit außergewöhnlichen Angeboten im Bereich Kunst und Kultur neue Wege gehen. Mit dem Wettbewerb will die Arbeitsgemeinschaft gute Beispiele auszeichnen, um sie bundesweit bekannter zu machen und weitere Einrichtungen und Institutionen zur Nachahmung anzuregen.

Über Bildungs- & InnovationsPortal Chemnitz

Das Bildungs- & InnovationsPortal Chemnitz (BIP) ist eine Berufsfachschule für Altenpflege in freier Trägerschaft und bietet Aus-, Fort- und Weiterbildungen im sozialen Bereich an. Erfahrene Bildungsexperten und Dozenten arbeiten in der Schule kreativ mit den Auszubildenden und Kunden zusammen und setzen Bildungsprojekte innovativ um.
Die Qualität der staatlich anerkannten Ersatzschule wird u. a. durch Zertifizierungen nach DIN ISO 9001:2015 sowie AZAV belegt. Ein interdisziplinäres junges Team aus pädagogisch und fachlich qualifizierten Dozenten realisiert praxisnah die Schulungskonzepte und hat auch ein offenes Ohr für jeden Schüler. Dazu werden die Schulungs- und Projektinhalte individuell und gemeinsam mit den Kunden erarbeitet. Gemäß dem Leitspruch „Wir leben Bildung in der Pflege!“ orientiert sich jedes Angebot an den zukünftigen Bildungsbedarfen. Vermittelt wird anwendbares Know-how für den Arbeitsalltag und somit wichtige Grundlagen für die Wettbewerbsfähigkeit der Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bildungs- & InnovationsPortal Chemnitz
Bernhardstraße 68
09126 Chemnitz
Telefon: +49 (371) 5265-550
Telefax: +49 (371) 5265-559
https://www.bip-chemnitz.de

Ansprechpartner:
Dr. Ina Meinelt
P3N MARKETING GMBH, Geschäftsführerin
Telefon: +49 (371) 243509-00
Fax: +49 (371) 243509-19
E-Mail: info@p3n-marketing.de
Judith Richter
Geschäftsinhaberin
Telefon: +49 (371) 5265-550
Fax: +49 (371) 5265-559
E-Mail: info@bip-chemnitz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel