Yokogawa erwirbt Anteile an dem finnischen Unternehmen Sensire Ltd.

Die Yokogawa Electric Corporation und Sensire Ltd. mit Sitz in Finnland haben vereinbart, ab jetzt im Bereich der Kühlkettenüberwachung zusammenzuarbeiten. Dafür hat Yokogawa einen Anteil an Sensire in Höhe von 6 Millionen Euro erworben.

Mit dieser Initiative arbeiten beide Unternehmen darauf hin, neue Dienstleistungen zu entwickeln und anzubieten, welche die Architektur des IIoT von Yokogawa, per Abonnement erhältliche IIoT-Dienste seiner Tochtergesellschaft amnimo Inc. und die Lösungen von Sensire zur Temperaturüberwachung von Kühlketten kombinieren.

Die Nachfrage nach Lösungen, die einen temperaturüberwachten Transport verderblicher Güter vom Ursprungsort bis zur Verbrauchsstelle ermöglichen, nimmt zu. Dieser Bedarf ist besonders für Pharma- und Lebensmittelprodukte akut, für die eine strikte Temperaturkontrolle erforderlich ist. Sensire Ltd. bietet eine große Bandbreite an spezialisierten Lösungen für die Temperaturüberwachung, insbesondere im Kühlkettenbereich. Die kompakten und leistungseffizienten Sensoren von Sensire erfassen und übertragen Temperaturdaten in die Cloud, auf die von PCs und Mobilgeräten aus zugegriffen werden kann. Da sie eine Reihe von drahtlosen Kommunikationsprotokollen unterstützen, die sich für Transportanwendungen über Land, Wasser und Luft eignen, gewährleisten die Lösungen von Sensire den Zugriff auf kontinuierliche Überwachungsdaten in Echtzeit; diese Daten liefern entscheidende Qualitäts- und Compliance-Informationen, wann und wo Bedarf danach besteht.


Yokogawa entwickelt in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Microsoft Corporation eine IIoT-Architektur auf Cloud-Basis. Auf dieser Grundlage beginnt das Unternehmen damit, Lösungen für die Überwachung physikalischer Größen aus der Ferne bereitzustellen. Zudem entwickelt der Yokogawa-Geschäftsbereich amnimo Inc. IIoT-Dienste, die mit dieser Architektur Zugriff auf Daten von Fertigungsanlagen ermöglichen, aber auch Daten von zahlreichen weiteren Einrichtungen und Situationen liefern. Ziel ist es, auf Abonnementbasis Messdienstleistungen (Measurement as a Service, MaaS) zu erbringen.

Mit dem Erwerb von Anteilen an Sensire in Höhe von 35,2 Prozent ist Yokogawa nun der größte Anteilseigner dieses Unternehmens. Über die Nutzung des Know-hows und des globalen Netzwerks von Yokogawa werden die beiden Unternehmen gemeinsam neue Lösungen für die Temperaturüberwachung in der Kühlkette und für weitere logistische Dienste entwickeln und ihre Geschäftsbereiche ausdehnen.

Tsuyoshi Abe, einer der Senior Vice Presidents von Yokogawa und Leiter der zentralen Marketingabteilung, kommentierte dies wie folgt:

„Zur Halbzeit des Businessplans Transformation 2020 erkundet Yokogawa nun neue Geschäftsmodelle. Dazu gehört die Erweiterung der Geschäftsfelder im Pharma- und Lebensmittelbereich. Ich bin davon überzeugt, dass die Lösungen von Sensire diese Anstrengungen vorwärts bringen, und vertraue darauf, dass wir Anwendungen dort neuen Wert geben, wo eine präzise Temperaturkontrolle entscheidend ist, indem wir die Technologien beider Unternehmen kombinieren.“

J. P. Asikainen, Gründer und CEO von Sensire, fügte Folgendes hinzu:

„Ich glaube, dass diese Zusammenarbeit mit Yokogawa für uns eine Chance ist, unsere Geschäfte weltweit auszudehnen und den Übergang zur nächsten Generation der Cloud-Architektur zu gewährleisten. Wir freuen uns, Kunden in einem erweiterten Branchen- und Anwendungsfeld die neuesten und besten Lösungen für die Kühlkette zur Verfügung zu stellen.“

Über Sensire

Sensire Ltd., gegründet 2007 von CEO J. P. Asikainen, bietet umfassende drahtlose und automatische Produkte für die Echtzeitüberwachung in der für die Produktintegrität entscheidenden, umgebungskontrollierten Lieferkette weltweit. Die Unternehmenslösungen im Bereich der IoT-Technologie bieten bessere Sicherheit und Qualität in unterschiedlichen Nutzungsbereichen in der Kühlkette, von Anwendungen in der Lebensmittelindustrie bis zur pharmazeutischen Logistik sowie in zahlreichen umgebungsempfindlichen gesundheitlichen Einrichtungen. Sensire setzt sich dafür ein, als führender Innovator in der IoT-Technologie für Kühlketten aufzutreten, um seinen Kunden die besten Produkte und Dienstleistungen der Branche zu bieten. Der Umsatz des Unternehmens, das seinen Hauptsitz in der finnischen Stadt Joensuu hat, lag im Geschäftsjahr 2018 bei 1,5 Mio. Euro.

Weitere Informationen: www.sensire.com

Über die Yokogawa Deutschland GmbH

Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 113 Unternehmen an Standorten in 60 Ländern. Das Unterneh-men hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Ge-sundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Mit dem 2018 gegründeten Geschäftsbereich Life Innovation plant Yokogawa, die Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pharma- und Lebensmittelindustrie deutlich zu verbessern.

Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die chemische und pharmazeutische Industrie, die Öl- und Gasindustrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie.

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebs-standorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzep-tion, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter http://www.yokogawa.com/de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 4983-0
Telefax: +49 (2102) 4983-22
http://www.yokogawa.com/de

Ansprechpartner:
Chantal Guerrero
Telefon: +49 (2102) 4983-134
E-Mail: chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel