Konrad Technologies bringt energieeffiziente Thermische Testsysteme auf den Markt

Konrad Technologies (KT) kündigt fortschrittliche thermische Testsysteme an, die eine neue Dimension der Wirtschaftlichkeit markieren. Diese Systeme ermöglichen eine geregelte Temperierung von Prüflingen jeder Art (von PCBs bis hin zu Endgeräten), in Produktions- und Entwicklungsumgebungen.

Dem zu testenden Gerät (DUT) wird in einem von KT entwickelten, patentierten Verfahren Wärmeenergie zugeführt, die das DUT schnell temperiert, ohne dabei mit der Umgebung wechselzuwirken.

Dadurch werden die Energiekosten gegenüber herkömmlichen Systemen erheblich reduziert und gleichzeitig wird die Gesamtleistung des Systems erhöht.


In ein und derselben Temperaturkammer können Temperaturen von −100°C bis +225°C eingestellt und dem DUT zugeführt werden. Die Art der Temperatursteuerung ist frei wählbar und ermöglicht maximale Freiheitsgrade ohne das Auftreten von Vereisung in der Temperaturkammer. Die Temperatursteuerung kann mithilfe von Luftsystemen, Mediensystemen oder elektrischen Quellen durchgeführt und über Temperatursensoren kontinuierlich überwacht werden. Aufgrund des verwendeten Isolationsmaterials, wird bei einer Temperatur innerhalb der Kammer von z.B. −40°C, die Temperatur an der Außenseite der Wand von +23,5°C nicht unterschritten. Die Kammerwand hat hierbei eine maximale Dicke von 5cm. Zudem ist für kurze Temperaturwechselvorgänge eine Wanddicke von maximal 25 mm ausreichend. Diese Eigenschaft spart zusätzlichen Raum und somit Produktionsfläche.

Der Einsatzbereich dieser Technologie reicht von Transportsystem-Produktträgern für thermische Anwendungen, über ICT/FKT Adapter für die Produktionsprüfung bis hin zu Testanwendungen für Automobilsensoren. Das System ermöglicht den Funktionstest eines Radarsensors bei gleichzeitiger Veränderung der Umgebungstemperatur des Geräts von −40°C bis zu +85°C. Das zur Wärmeisolierung verwendete Material ist transparent für das Radarsignal und minimiert die in herkömmlichen Testsystemen häufig auftretenden Interferenzen. Zudem ermöglicht die Kombination aus Leichtbauweise und der Einsatz von Karbon für bewegliche Komponenten hohe Testgeschwindigkeiten bei kleiner Stellfläche.

Jochen Frech, Business Development Manager, Temperatur Test von Konrad Technologies, betont:

„Konrad Technologies ist ein weltweiter Marktführer bei kundenspezifischen Testlösungen und wird auch weiterhin in neue Technologien investieren, um seinen Kunden die besten Testsysteme für hochbeschleunigte Lebensdauer- & Stresstests, sowie Tests unter Temperatureinfluss bieten zu können.”

Konrad Technologies wird das System auf der Productronica vorstellen, die vom 12. bis 15. November in München stattfindet. Es ist für einen Productronica Innovation Award in der Kategorie Future Markets nominiert.

Konrad Technologies ist Anbieter von mehrwertschaffenden, plattformbasierten automatisierten Testlösungen, die eingesetzt werden, um den komplexesten technischen Herausforderungen der Welt zu begegnen.

Über die Konrad GmbH

Seit 1993 entwirft, entwickelt und integriert Konrad Technologies erfolgreich kundenspezifische Testlösungen weltweit. Konrad Technologies verfügt über Ingenieurerfahrung in einer Vielzahl von Branchen, darunter Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt und Verteidigung, Unterhaltungselektronik, medizinische Elektronik und industrielle Fertigung.

Konrad Technologies ist Gründungsmitglied von ADAS iiT – Innovation in Test, einem Konsortium, das ein vollständig umfassendes System von Technologien und Testlösungen für Fahrerassistenzsysteme und autonome Fahrzeuge bereitstellt.

Konrad Technologies ist National Instruments Platinum Alliance Partner, RF & Wireless Specialty Alliance Partner und Vehicle Radar Test System Specialty Alliance Partner.

Konrad Technologies ist weltweit bekannt unter den Namen: Konrad Technologies, KT und Konrad GmbH. Andere aufgeführte Produkte und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Firmen. Weitere Informationen zu Konrad Technologies sowie zu bevorstehenden Veranstaltungen finden Sie unter www.konrad-technologies.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Konrad GmbH
Fritz-Reichle-Ring 12
78315 Radolfzell
Telefon: +49 (7732) 98150
Telefax: +49 (7732) 9815104
http://www.konrad-technologies.com

Ansprechpartner:
Carrie Anne Eyerly
Marketing Communications Manager
Telefon: +49 (172) 1499911
Fax: +49 (351) 7958019232
E-Mail: c.eyerly@konrad-technologies.de
Jochen Frech
Business Development Manager, Temperatur Test
E-Mail: J.Frech@konrad-technologies.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel