Report „Monetisation of Digital Business Models 2019“ zeigt aktuelle Trends auf

Der soeben erschienene Bericht „Monetisation of Digital Business Models 2019 – Insights into Billing and Recurring Payments“ zeigt die wichtigsten Trends und Entwicklungen im wachsenden Marktsegment digitale Abrechnung auf. Im Fokus der von The Paypers und dem Marktforschungsinstitut MGI Research herausgegebenen Publikation steht die Monetarisierung von komplexen Geschäftsmodellen sowie die Abrechnung von Abonnements und das Management wiederkehrender Zahlungen.

Die gesamte Studie macht deutlich, dass immer mehr Unternehmen ihre Dienstleistungen und Produkte über neue Strategien und Geschäftsmodelle anbieten und abrechnen. Ziel dabei ist und bleibt, die Kunden direkt zu erreichen und langfristig zu binden. Hier zeichnet sich eine klare Tendenz in Richtung Subscription Economy ab: Zunehmend setzen sich abonnementbasierte Modelle durch, die häufig in Kombination mit nutzungsbasierten Daten oder einmaligen Zahlungen abgerechnet werden.

Einführend fasst Andrew Dailey, Managing Director von MGI Research, diese Tendenzen in der Abrechnung digitaler Wirtschaftsmodelle zusammen und hebt den positiven Einfluss von geschäftlicher Agilität auf Umsatz, Gewinn und Kundenbindung hervor. Im weiteren Verlauf der Studie kommen neben Andrew Dailey weitere Spezialisten und Top-Player der Branche zu Wort. In Artikeln und Interviews teilen Sie nicht nur ihr Know-how und ihre Erfolgsstrategien, sondern geben auch eine detaillierte Analyse des aktuellen Zustands der Abonnementwirtschaft. Speziell zum Thema „Billing and Recurring Payments“ veröffentlicht der Report ein exklusives Interview mit Marko Fliege, Gründer und CEO von JustOn. Als Anbieter der Software JustOn Billing & Invoice Management spricht er über Hürden und Herausforderungen, denen Unternehmen bei der Implementierung automatisierter Abrechnungslösungen begegnen und zeichnet Lösungswege auf.


Laden Sie sich den Report hier herunter.

Über die JustOn GmbH

Die JustOn GmbH wurde 2010 von Marko Fliege in Jena gegründet und ist ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce-Plattform. Die von JustOn entwickelte innovative Software JustOn Billing & Invoice Management digitalisiert alle Rechnungs-, Zahlungs- und Forderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen und ist in bestehende IT-Systeme integrierbar. Ursprünglich als Erweiterung für das weltweit führende CRM-System Salesforce entstanden, lässt sich die Applikation inzwischen in alle anderen CRM- und ERP-Systeme integrieren oder über Konnektoren mit Buchhaltungs-, Projekt- und Vorgangsmanagementsystemen verknüpfen. Mit JustOn sparen Unternehmen nicht nur Zeit und Kosten bei der Rechnungserstellung, sondern die Software ermöglicht ihnen ebenfalls die transparente und fundierte Auswertung von Schlüsselkennzahlen wie Cashflow oder Kundenfluktuationsraten. Weltweit nutzen namhafte Kunden die cloudbasierte Software zur Abrechnung von XaaS-Geschäftsmodellen und Verbrauchsdaten, darunter US-amerikanische Konzerne wie Oath oder deutsche E-Commerce-Startups wie Delivery Hero.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Ansprechpartner:
Dr. Inka Daum
Head of Corporate Communication
Telefon: +49 (3641) 5598581
E-Mail: id@juston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.