PSD2 und BioShare von der TWINSOFT biometrics – das spart Aufwand

Zwei der drei Faktoren „Wissen“, „Inhärenz“ und „Besitz“ müssen von Zahlungsdienstleistern ab September bei Transaktionen eingesetzt werden. PSD2 bedeutet für die meisten Anbieter also eine enorme Umstellung – scheint es. Tatsächlich kann das aber dank Biometrie und eben insbesondere BioShare verhindert werden.

BioShare – Sicher, flexibel, mobil, geringer Aufwand und PSD2-konform

Mit Biometrie lassen sich zwei der drei Faktoren ganz einfach verbinden. Ein Beispiel: Über das Smartphone mit der entsprechenden Schnittstelle (Besitz) nutzt der Anwender sein absolut einmaliges biometrisches Merkmal wie beispielsweise den Fingerabdruck (Inhärenz) und autorisiert somit den Zahlungsvorgang. Schon ist PSD2 erfüllt und gleichzeitig alles deutlich (daten-)sicherer als zuvor – die sensiblen Daten sind dabei nämlich komplett verschlüsselt. Zudem ist der Vorgang absolut anwenderfreundlich. Erhöhte Sicherheit gepaart mit einem positiven Nutzererlebnis.


Weil BioShare nicht nur mobil nutzbar, sondern auch absolut flexibel einsetzbar ist – sowohl was das verwendete Merkmal (Handvene, Stimme, Iris, Fingerabdruck usw.) angeht, als auch das System, in das es integriert werden muss – ist auch der Aufwand, der auf die Dienstleister zukommt, marginal. BioShare lässt sich flexibel in bestehende Infrastrukturen integrieren. Das System muss dazu nicht umgekrempelt werden, da BioShare individuell angepasst werden kann.

PSD2 als Chance für den Sprung in die Zukunft

Auch andere Wege als Biometrie sind zur Erfüllung der PSD2-Richtlinie denkbar, doch Biometrie ist der Weg, den unabhängige Experten empfehlen. Biometrie ist zudem die Sicherheitslösung der Zukunft. Warum also nicht schon jetzt mit BioShare auf den Zug aufspringen und dem eigenen Unternehmen einen Vorsprung verschaffen?

Unter www.bioshare.de sind alle wichtigen Informationen verfügbar. Es ist zudem auch noch möglich, Vertriebspartner zu werden. Unter 06151 – 397 56 0 stehen die Experten der TWINSOFT biometrics für alle Fragen zur Verfügung.

Über die TWINSOFT GmbH & Co. KG

TWINSOFT – wo der Mensch die Technik in die Zukunft führt

Wenn ein Mensch von einer Sache begeistert ist, schafft er von allem ein bisschen mehr – bis hin zum Unmöglichen. Nach diesem Prinzip arbeitet und lebt man bei der TWINSOFT. Hier arbeiten nicht Zahlen für Zahlen oder gesichtslose Maschinen für beliebige Firmennamen – sondern Menschen für Menschen.

Seit fast 30 Jahren betreut die TWINSOFT nach dieser Maxime als unabhängiger Berater rund um die Themen IT-Security, Biometrie und Hochverfügbarkeit namhafte Kunden. Die kommen vorwiegend aus den Bereichen Industrie, Gesundheitswesen, öffentlicher Dienst, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation und Transport & Logistik in Europa.

Neue, innovative Ansätze für alte und ganz neue Probleme: Egal ob es um IT-Sicherheitsfragen, maximale Leistungsfähigkeit der Infrastruktur oder um die Integration biometrischer Lösungen wie Handvenenscan oder Stimmerkennung geht – die TWINSOFT entwickelt individuelle Lösungen und blickt dabei stets über den Tellerrand.

Mit der TWINSOFT gibt es keinen Stillstand oder das Wandeln auf längst ausgetretenen Pfaden. Stattdessen: Gemeinsam durch das Dickicht und auf in die Zukunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TWINSOFT GmbH & Co. KG
Europaplatz 2
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 39756-0
Telefax: +49 (6151) 39756-50
http://www.twinsoft.de

Ansprechpartner:
Lina Nirenberga
Marketing & Communication
Telefon: +49 (2102) 300458
E-Mail: lina.nirenberga@twinsoft.de
Katrin Raddatz
Marketing & Communications
Telefon: +49 (2102) 3004-13
E-Mail: katrin.raddatz@twinsoft.de
Robin Tillenburg
Freier Jounalist
E-Mail: robin@tillenburg-nrw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.