VTL legt Verantwortung für Region Nürnberg in neue Hände

Fulda – Die Stückgutkooperation Vernetzte-Transport-Logistik GmbH (VTL) hat für die Region Nürnberg einen neuen, starken Partner gewonnen: die Barsan Global Logistik (BGL). Mit zwölf Nahverkehr-LKW bedient der erfahrene Logistik-Dienstleister seit Anfang des Jahres den kompletten Nürnberger Großraum bis Bamberg, Bad Windsheim und Hersbruck.

BGL Nürnberg gehört seit April 2018 zum VTL-Netzwerk und ist als zweiter Partner in der Region Nürnberg gestartet. Allerdings verließ DTC, die Deutsche Transport Compagnie zum Jahresende die CargoFamily, so dass der Weg für BGL frei war, das komplette Gebiet zu übernehmen. „Ursprünglich wollten wir unsere internationalen Sendungen selbst verteilen. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass wir dabei mit einem etablierten Stückgutsystem viel besser fahren“, sagt Ali Umit Celik, Geschäftsführer BGL Deutschland. Auf der Suche nach einem passenden Stückgut-Partner sei die Entscheidung dann auf VTL gefallen – und zwar aus drei Gründen: „Die Größe, die hohe Produktionsqualität und die vielversprechenden Entwicklungsmöglichkeiten der CargoFamily haben uns überzeugt”, so Celik.

Ins VTL-Netz speist die internationale Spedition durchschnittlich 516 Sendungen, 961 Packstücke bzw. 258 Tonnen pro Monat ein. BGL Nürnberg ist eine 100-prozentige Tochter der Barsan Global Lojistik AS mit Sitz in Istanbul. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern im Bereich Logistik & Zollconsulting in der Türkei. Mit rund 3.000 Mitarbeitern und rund 900 Fahrzeugen betreibt Barsan Logistikzentren in 29 Ländern. Geplant ist, weitere 44 Länder in das weltweite Netzwerk für internationale Transporte aufzunehmen. In Deutschland ist Barsan an zehn Standorten mit rund 20.000 Quadratmetern Lagerfläche präsent: Kelsterbach, Frankfurt, München, Nürnberg, Nürtingen, Crailsheim, Hannover, Berlin, Remscheid, Hamburg.


 

Über die VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH

„the CargoFamily“ VTL wurde 1998 gegründet und ist eine führende Stückgutkooperation und Anbieter europaweiter Logistiklösungen. Von Fulda aus vernetzt VTL über 130 mittelständische Cargo-Unternehmen zu einem umfassenden und intelligenten, durch modernste IT unterstützten Transport-Service.

Die CargoFamily punktet durch die gute Zusammenarbeit ihrer rund 160 Mitarbeiter in Fulda sowie den Zusammenhalt zwischen allen Systempartnern. Das Zentral-HUB in Fulda und die Regional-HUBs Nord und West sind mit schnellen Direktverkehren vernetzt und transportieren das Stückgut im 24/48-Stundentakt im Nachtsprung. Mit den Systempartnern "vor Ort" bietet VTL den individuellen Service eines regionalen Anbieters, plus europaweite Logistiklösungen eines flächendeckenden Netzwerkes. So wird aus der Vielzahl regionaler Leistungen in 35 Ländern ein umfassendes Supply Chain-Angebot.

Das Symbol des VTL Stückgutnetzwerkes sind die beliebten und aufmerksamkeitsstarken Erdmännchen, die Tag für Tag für die Systempartner und das Stückgutnetzwerk werben. Ein Grund liegt in dem ausgeprägten Sozialverhalten der Tiere. Diese Eigenschaft teilen sie mit der CargoFamily VTL: Vertrauen, Hilfsbereitschaft und Fairness sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren des Netzwerkes.

Mit 1,37 Millionen Sendungen und einem Gesamtgewicht von rund 533.137 Tonnen erzielte die Kooperation 2018 einen Umsatz von rund 65 Millionen Euro.

www.vtl.de

https://www.vtl.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH
Werner-von-Siemens-Straße 15
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 9768-0
Telefax: +49 (661) 9768-118
http://www.vtl.de

Ansprechpartner:
Heike Herzig
externe Pressevertretung
Telefon: +49 (2234) 989905-0
E-Mail: hh@herzigmarketing.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.