Photonics Systems Gruppe übernimmt LS Laser Systems

Die Photonics Systems Gruppe macht den nächsten Entwicklungsschritt zu einem global führenden Lasermaschinenbauer für die Mikromaterialbearbeitung.

LS Laser Systems, Spezialist für das sogenannte Laser-Trimming, ergänzt das Technologieportfolio der Gruppe ideal, öffnet Wachstums- und Synergiepotenzial im Elektronikbereich und bringt die Gruppe näher zu den Kunden. Die Übernahme ist gleichzeitig eine ideale Nachfolgelösung für die bisherigen Eigentümer der LS Laser Systems, die sich mittelfristig aus dem Unternehmen zurückziehen wollen.

LS Laser Systems genießt weltweit ein hohes Ansehen bei Kunden und ist als leistungsstarker und zuverlässiger Partner für Lasertechnologie mit hohem Qualitätsanspruch bekannt. Das Unternehmen hat vor allem in der Entwicklung und Produktion von Systemen zum aktiven und passiven Laserabgleich, dem sogenannten Laser-Trimming, neue Maßstäbe gesetzt. Diese spezielle Technologie der Mikromaterialbearbeitung ergänzt das Angebot der Photonics Systems Gruppe ideal. Markus Nicht, CEO der Gruppe ist vom Zukunftspotenzial überzeugt: "Der Laser-Trimmer- Prozess wird weiter an Bedeutung gewinnen. LS Laser Systems verfügt über eine hervorragende Reputation im Markt und ist daher gut positioniert, um von diesem Potenzial profitieren zu können."


Wachstum und internationale Expansion

Mit der Akquisition von LS Laser Systems erschließt die Photonics Systems Gruppe neues Wachstums und Synergiepotenzial im Elektronikbereich. Mit dem erweiterten Produktportfolio kann sie der weltweiten Kundenbasis eine breitere Lösungspalette anbieten. Zudem verstärkt die Gruppe ihr globales Vertriebs- und Servicenetz. Die Eigentümer streben über die kommenden Jahre überdurchschnittliche Wachstumsraten sowohl für LS Laser Systems wie auch für die ganze Gruppe an. Nebst organischem Wachstum soll die Photonics Systems Gruppe durch weitere Zusatzakquisitionen neue Endmärkte erschließen.

Ideale Nachfolgelösung

Die bisherigen Eigentümer Maximilian Zöpfl, Werner Senser und Alfons Bimsner sichern mit dem Verkauf die Zukunft der Firma, der etablierten Marke und der Arbeitsplätze. "LS Laser Systems kann als Teil der Photonics Systems Gruppe die weltweite Kundenbasis noch besser betreuen. Mit der höheren Produktionskapazität können wir die steigende Nachfrage nach unseren Produkten decken", so Maximilian Zöpfl. Um die Kontinuität sicherzustellen, behalten die drei Alt-Eigentümer mittelfristig ihre operativen Rollen im Unternehmen, bevor sie sich altershalber zurückziehen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InnoLas Solutions GmbH
Pionierstr. 6
82152 Krailling
Telefon: +49 (89) 81059168-1000
Telefax: +49 (8105) 9168-1900
http://www.innolas-solutions.de/

Ansprechpartner:
Richard Grundmüller
Geschäftsführer
Telefon: +49 (89) 810591681000
E-Mail: richard.grundmueller@innolas-solutions.com
Maximilian Zöpfl
LS Laser Systems GmbH
Telefon: +49 (89) 502002-11
E-Mail: m.zoepfl@ls-laser-systems.com
Markus Nicht
Photonics Systems Gruppe
Telefon: +49 (89) 81059168-1001
E-Mail: markus.nicht@photonics-systems-holding.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel