Innovationen und Impulse für Gastgeber

Bayerns Gastronomen, Hoteliers, Bäcker, Konditoren, Caterer, Metzger, Food-Trucker und die Profis der Gemeinschaftsverpflegung sind dazu eingeladen, auf der HOGA Neuheiten zu entdecken, Kontakte zu Partnern und Kollegen zu knüpfen, aktuelle Food-Trends zu testen und die passende Ausstattung für den Beginn der neuen Saison zu finden. Die HOGA präsentiert sich im Januar vielfältiger denn je: Rund 680 Aussteller geben im Messezentrum Nürnberg einen repräsentativen Marktüberblick und verschiedene Trendthemen begleiten die großen Angebotsbereiche „Food & Beverage“, „Küchentechnik“ sowie „Einrichtung & Ausstattung“ und „Software- & IT-Dienstleistungen“.

Food & Beverage

Neben den großen Food-Anbietern werden verschiedene Trends präsentiert, wie Bio, Regionalität und „Alles rund ums Fleisch“, aber auch für die vegane Küche oder italienische Gastbetriebe gibt es Angebote. Bekannte Köche machen den Messebesuchern Appetit und verraten dabei ihre Tricks. Auch bayerisches Bier und fränkischer Wein werden in ihrer Vielfalt präsentiert. Alles rund um Kaffeespezialitäten und Spezialitätenkaffee gibt es in der „Rösterei“. Dort treten die besten Baristi in den Deutschen Kaffeemeisterschaften der SCA gegeneinander an, um sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Die Süddeutschen Cocktailmeisterschaften und die Deutschen Meisterschaften im Flair Bartending finden ebenfalls im Rahmen der HOGA statt.


Einrichtung und Ausstattung

Um eine Wohlfühlatmosphäre für Gäste zu schaffen, bietet die HOGA Einrichtung und Ausstattung für Hotels und Restaurants. Damit auch Kinder gerne Gäste sind, gibt es bei „Kids‘ First Choice“ Lösungen und Best-Practice-Beispiele. Für die richtige Ausstattung der Küche geben die großen Marken der Branche auf der HOGA einen Überblick über aktuelle Techniken und Komplettlösungen.

Innovationen für das Gastgewerbe

Die Gastro-Trends von morgen können die Besucher bereits im Januar auf der HOGA entdecken. Im HOGA-Novum präsentieren sich kreative Start-ups, darunter auch die Gewinner des HOGA Start-up-Wettbewerbs Brewee aus München. Die Gründer des Münchner Start-ups Brewee haben es sich zur Mission gemacht, durch ein interaktives Netzwerk individualisiertes Bier für Gastronomie, Hotels und Events zu ermöglichen.

Ein Restaurantbesuch ist nicht durch digitale Mittel zu ersetzen, aber digitale Lösungen können Gastronomen und Hoteliers bei ihrer Arbeit unterstützen, diese werden auf der HOGA vorgestellt. Gastronomen, die im Internet mehr Aufmerksamkeit für ihren Betrieb generieren und Social Media-Kanäle für ihre Werbung einsetzen möchten, können sich auf der HOGA kostenlos von erfahrenen Food-Bloggern beraten lassen.

Starke Partner für ein modernes Gastgewerbe

Der DEHOGA Bayern unterstützt die HOGA Nürnberg als fachlicher Träger und bringt die Themen des bayerischen Gastgewerbes nach Nürnberg. Am Karrieretag, Dienstag 15. Januar, steht der Branchennachwuchs im Fokus und bei den bayerischen Jugendmeisterschaften der gastgewerblichen Berufe zeigen die Auszubildenden ihr Können. Erstmals findet die SFC Street Food Convention parallel zur HOGA statt. Die BÄKO Franken Oberbayern-Nord integriert wieder ihren Frühjahrs-Kundentreff in die HOGA und auch der Service-Bund veranstaltet seine Hausmesse Food Special am 13. und 14. Januar parallel zur HOGA. Weitere Informationen zur Gastgebermesse HOGA und Messetickets unter www.hoga-messe.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
Messezentrum 1
90471 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 98833-0
Telefax: +49 (911) 98833-500
http://www.afag.de/

Ansprechpartner:
Kathrin Winkler
Presse
Telefon: +49 (911) 98833-145
E-Mail: Kathrin.Winkler@afag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.