Kettler Kaufvertrag rechtskräftig – Fokus auf neue Produkte, IMM und ISPO

Der notariell beurkundete Kaufvertrag der Lafayette Mittelstand Capital über Vermögenswerte der Kettler Gruppe, der weltweiten Marken und Lizenzrechte sowie den Anteilen an den Kettler-Gesellschaften in Frankreich, den Benelux-Staaten und Österreich ist rechtskräftig. Die entsprechenden Ausschüsse und Gremien der Vertragspartner haben dem Kaufvertrag abschließend zugestimmt, wesentliche Vereinbarungen mit weiteren Partnern wurden unterschrieben.

„Kettler bleibt ‚als Ganzes‘ erhalten und wird künftig wieder Trends setzen. Wir produzieren weiter Gartenmöbel, Sport- und Fitnessgeräte, Kinder-Office-Möbel sowie Spielgeräte und -fahrzeuge“, erklärt Olaf Bierhoff, Geschäftsführer der neuen Kettler Holding GmbH und der neuen Tochtergesellschaften Kettler Freizeit GmbH und Kettler Plastics GmbH, welche nun rückwirkend zum 01.12.18 den Kaufvertrag vollzogen haben.

„Kettler soll innovativer, kundenfreundlicher, schneller und schlagkräftiger werden. Die Entwicklung neuer Produkte soll eng mit Kunden abgestimmt und Produktion und Prozesse modernisiert werden.  Das hoch gelobte Kettler TRACK S10 Laufband mit neuartigem Dämpfungssystem aus einzelnen, elastischen Schaumperlen bestehend oder der mit dem GERMAN DESIGN AWARD 2019 ausgezeichnete Kettler Schülerschreibtisch MAZE sind ab sofort wieder voll verfügbar. „Für die Gartenmöbel-Saison sind zum Beispiel modular planbare Loungegruppen aus hochwertigem und wetterfesten Sunbrella® Gewebe angesagt“, so Bierhoff weiter.


Bereits im  Januar und Februar 2019 wird die Kettler Freizeit GmbH gleich auf drei großen, internationalen Leitmessen vertreten sein: Präsentiert werden die neuen Sortimente anlässlich der Internationalen Möbel- und Einrichtungsmesse in Köln (imm cologne), der Internationalen Fachmesse für Sportartikel und Sportmode (ISPO) in München sowie der Spielwarenmesse in Nürnberg. Kettler setzt damit ein deutliches Signal für die Zukunft des Unternehmens  und präsentiert dem Handel auf den Kompetenzfeldern Gartenmöbel, Office-Schülermöbel, Sport- und Fitnessartikel, Spielfahrzeugen sowie Spielgeräten ein modernes und spannendes Sortiment. Weitere richtungsweisende Messen sind im Sommer geplant, wenn es wieder zur Fachmesse für Gartenkultur „gardiente“ und zur größten Gartenmesse der Welt, der „spoga+gafa“ in Köln, geht.

Die Gesellschaften in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA), dem Vereinigten Königreich (UK) sowie in Polen gehören unverändert der Heinz-Kettler-Stiftung. Mit ihnen, als auch der Kettler Asia Pacific Hongkong/Shanghai, die nun ein Teil der Kettler-Gruppe wird,  soll zukünftig eng zusammengearbeitet und die internationale Ausrichtung gestärkt werden.

Über Kettler

Heinz Kettler legte im Jahr 1949 den Grundstein für die heutige, international agierende Kettler GmbH. In den folgenden Jahren entwickelte sich der Kleinstbetrieb zu einer renommierten Marke mit hohem Bekanntheitsgrad.

Kettler prägte und prägt – unter anderem mit dem legendäre KETTCAR oder dem kultigen Heimtrainer GOLF – den Freizeitmarkt mit richtungsweisenden Produktlösungen. Die Kettler-Kollektion umfasst die Bereiche Sportartikel, Gartenmöbel sowie Spielfahrzeuge, Spielgeräte und Office-Möbel für Kinder. Rund um den Stammsitz im westfälischen Ense-Parsit entwickelt, produziert und vertreibt Kettler innovative Produkte mit allerhöchsten Qualitätsansprüchen zur aktiven Freizeitgestaltung von Jung und Alt.

Über Lafayette Mittelstand Capital

Die auf den deutschsprachigen Raum fokussierte Lafayette investiert langfristig das Kapital seiner Mitarbeiter, eng vertrauter Familien und einzelner institutioneller Investoren in mittelständische Unternehmen mit nachhaltiger Marktposition und einem besonderen Wachstumspotential. In Wachstums-, Umbruch- oder Sondersituationen bietet Lafayette den Unternehmen langfristig Eigenkapital. Zuletzt beteiligte sich Lafayette unter anderem an Formwerk, WECUBEX (ehemals Wuppermann Systemtechnik), Münsterland J. Lülf, Josef Schimmel Adelsheim, Wessel-Werk, BBS, ELIXIA Health & Wellness, als auch dem GW Verlag und FACTS Verlag.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Thomas SCHULZ
Hospeltstraße 32
50825 Köln-Ehrenfeld
Telefon: +49 (171) 8686-482
Telefax: +4932223383299
http://www.tsc-komm.de

Ansprechpartner:
Thomas Schulz
tsc.komm I kommunikation meistern
Telefon: +49 (171) 8686482
Fax: +4932223383299
E-Mail: tsc@tsc-komm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.