Ergebnisse der Analyse von Geschiebemergelproben aus hochauflösenden Messungen in genauer definierten Bohrzielen für 2018 bei Committee Bay

Auryn Resources Inc. (TSX: AUG, NYSE American: AUG) („Auryn“ oder das „Unternehmenׅ“ – https://www.youtube.com/watch?v=hKoS2L6g9RA&t=22s&index=3&list=PLBpDlKjdv3yoWEe8WGEU2dq8ikvb5EJ4l ) freut sich bekannt zu geben, dass die Probenahme aus Geschiebemergel aus hochauflösenden Messungen in sechs Zielzonen fixer Bestandteil der Datenerhebung geworden ist. Zu den entsprechenden Zielen zählt auch das Prospektionsgebiet Aiviq, wo 2017 Bohrungen stattfanden und zu dem bereits Probenergebnisse veröffentlicht wurden.

Anhand der Goldwerte aus den hochauflösenden Messungen im Geschiebemergel (100 Meter x 100 Meter-Abstände) in neun regionalen Zielzonen (Abbildung 1) können mit größerer Genauigkeit potenzielle Ausgangszonen der über den Gürtel verteilten hochgradigen Goldmineralisierung ermittelt werden. Im Rahmen der Messungen wurden Goldanomalien im Geschiebemergel definiert, die mit den Abmessungen einer potenziellen Lagerstätte korrelieren und die Grundlage für künftige Bohrprogramme bei Committee Bay bilden werden.

Stellungnahme des Executive Chairman von Auryn:


Executive Chairman und Director Ivan Bebek erklärt: „Diese Ergebnisse liefern uns deutlich bessere Einblicke in das 300 km lange Goldprojekt Committee Bay und begünstigen die Ausgangslage für eine potenzielle Entdeckung. Die Probenahmen aus Geschiebemergel in engeren Abständen haben gezeigt, wie nah wir den potenziellen Goldquellen während des Bohrprogramms 2017 gekommen sind.“

Herr Bebek weiter: „Wir hoffen, dass sich unsere theoretischen Annahmen durch das derzeit in Planung befindliche Bohrprogramm 2018 bestätigen lassen.“

Verwendung von Geschiebemergelproben aus den hochauflösenden Messungen zur genaueren Bestimmung der Zielzonen:

Ursprünglich wurden die Proben im Rahmen des Explorationsprogramms Sommer 2017 zur Auswertung mit einem tragbaren Analysegerät (Röntgenfluorszenz) gesammelt. Nach Vorliegen der Ergebnisse aus dem Entdeckungsbohrloch Aiviq (12,2 Meter mit 4,7g/t Au) übermittelte Auryn die Geschiebemergelproben aus der hochauflösenden Messung zur Goldanalyse (ICP) an ALS Laboratories. Die Goldanalyse ergab, dass sich das hochgradige Entdeckungsbohrloch räumlich mit den Goldwerten der Geschiebemergelproben aus der hochauflösenden Messung überschneidet. Außerdem konnten anhand dieser Ergebnisse Zielzonen genauer definiert werden, die 2017 nicht ausreichend bebohrt worden waren (Abbildung 2).

Anhand der Geschiebemergelproben aus der hochauflösenden Messung konnten in fünf der neun regionalen Zielzonen gut abgegrenzte neue Goldziele ermittelt werden. Es sind dies die Zielzonen Koffy, Kalulik, Aarluk, Kanosak und Castle Rock (Abbildungen 3 – 7).

Stellungnahme des Chefgeologen von Auryn:

COO und Chefgeologe Michael Henrichsen erklärt: „Für das Expertenteam von Auryn ist das Datenmaterial der Geschiebemergelproben aus der hochauflösenden Messung ein wesentlicher Schritt im Rahmen der Exploration, um die Ausgangszonen der Goldmineralisierung unterhalb der Geschiebemergelschicht abgrenzen zu können. Wir sind der Ansicht, dass die Bohrergebnisse aus dem Bohrprogramm Sommer 2017 die Ausprägung einer Reihe von Anomalien im Geschiebemergel in Verbindung mit der hochgradigen Goldmineralisierung in Felsblöcken nicht ausreichend erklären konnten. Wir glauben, dass uns die neuen Ergebnisse der goldhaltigen Geschiebemergelproben aus der hochauflösenden Messung zu den Ausgangsbereichen der Mineralisierung im Grundgestein führen werden.“

Michael Henrichsen, P.Geo, COO von Auryn, zeichnet als qualifizierter Sachverständiger für den technischen Inhalt dieser Pressemeldung verantwortlich.

Über Auryn

Auryn Resources ist ein technisch orientiertes Junior-Bergbauexplorationsunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, seinen Unternehmenswert im Zuge von Projektübernahmen und -erschließungen zu steigern. Das Führungsteam des Unternehmens ist äußerst erfahren und kann beeindruckende Referenzen vorlegen. Das Unternehmen punktet nicht nur mit einem umfassendenTeam aus technischen Experten, sondern auch mit einem erstklassigen Portfolio an Goldexplorationsprojekten. Auryn legt sein Hauptaugenmerk auf skalierbare Lagerstätten mit hochgradiger Goldmineralisierung in etablierten Bergbaurechtssystemen. Dazu zählen die Goldprojekte Committee Bay und Gibson MacQuoid in Nunavut, das Goldprojekt Homestake Ridge in British Columbia sowie mehrere Goldprojekte in Südperu, die über Corisur Peru SAC betrieben werden.

Zukunftsgerichtete Informationen und weitere vorsorgliche Hinweise

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Zukunftsgerichtete Informationen sind Informationen, zu denen auch Annahmen zu zukünftigen Leistungen und/oder Prognosen, einschließlich Informationen im Hinblick auf den Erwerb von Mineralkonzessionen sowie die Besitzrechte an diesen Mineralkonzessionen, zählen. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich (und zwar sowohl in positiver als auch negativer Weise) von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, auf welche in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt Bezug genommen wird. Den Lesern wird empfohlen, in Bezug auf Risiken den Jahresbericht sowie die Stellungnahme und Analyse der Unternehmensführung (MD&A) für das Jahr zum 31. Dezember 2016 bzw. die weitere laufende Berichterstattung des Unternehmens bei den kanadischen Wertpapierbehörden zu konsultieren. Einschlägige Informationen dazu sind auch in der Registrierungserklärung enthalten, die das Unternehmen mittels Formular 40-F bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht hat und die auf www.sec.gov veröffentlicht wurde.

Goldanalyse von Geschiebemergelproben 2017 (pXRF) – Die Proben (250g) aus unverwittertem Geschiebemergel wurden aus einer Tiefe zwischen 20 und 30 cm aus Frostaufbrüchen in 100 m-Abständen gewonnen. Kieselsteine (> 1 cm) wurden vor Ort entfernt. Aus Bereichen mit fluvioglazialen oder fluvialen Nachbearbeitungen wurden keine Proben entnommen. Die entnommenen Proben wurden an das Labor von ALS Laboratories in Vancouver (British Columbia) zur Aufbereitung und Analyse übermittelt. Alle Proben werden mit einem 600 µm-Sieb gesiebt. Die Goldanalyse erfolgt anhand einer Probe mit 50g Nenngewicht durch Extraktion mit Königswasser und einer abschließenden ICP-MS-Messung (Au-TL44) der Fraktion – 600 µm. Ein Qualitätskontrollprogramm mit internen Normproben, Feld- und Laborduplikaten, Kontrollproben sowie Leerproben bescheinigt insgesamt eine präzise und genaue Auswertung.

Haftungsausschluss

Die Toronto Stock Exchange hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.