Gigaset wächst und erfüllt Erwartungen vollständig

  • Konzernumsatz 2017 plus 3,9 % bei EUR 293,3 Mio.
  • Deutliches Wachstum des EBITDA um 4,4 % auf EUR 26,1 Mio.
  • Guidance für EBITDA zwischen EUR 15 Mio. bis EUR 25 Mio. damit geringfügig übertroffen
  • Operative Strategie der Konzentration auf neue Produktfelder und Diversifizierung bestätigt

Die Gigaset AG (ISIN: DE0005156004), ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie, veröffentlicht heute die vorläufigen, untestierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2017. Bei allen wichtigen Kennzahlen konnte die Erwartung des Unternehmens erfüllt und somit die operative Strategie der Konzentration auf neue Produktfelder und Diversifizierung bestätigt werden.

Demnach konnte die Gigaset AG den Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2017 um 3,9 % bzw. EUR 11,4 Mio. auf EUR 293,3 Mio. steigern (2016: EUR 281,9 Mio.) und damit das Umsatzziel einer Erhöhung im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erreichen. Während die Rahmenbedingungen im Kerngeschäft mit Schnurlostelefonen weiterhin herausfordernd waren, trugen vor allem die Geschäftsbereiche Mobile Devices und Business Customers zur Umsatzsteigerung bei.


Das Ergebnis aus Kerngeschäft vor planmäßigen Abschreibungen (EBITDA) konnte im Geschäftsjahr 2017 um 4,4 % auf EUR 26,1 Mio. gesteigert werden und lag damit geringfügig über den eigenen Vorgaben von EUR 15 Mio. bis EUR 25 Mio.

„Wir haben während der letzten zwei Jahre das Unternehmen grundsätzlich neu aufgestellt. Unsere neue operative Strategie mit Fokus auf neue Wachstumsfelder wie Mobile Devices und weitere Themen, für die wir bereits die Weichen gestellt haben, geht voll auf. Seit Jahren wächst Gigaset erstmals wieder, auch sichtbar im Ergebnis“, so Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG.

„Wir wollen auch zukünftig weiter nachhaltig wachsen. Neben den etablierten Produktfeldern sehen wir erhebliches Potential in unseren Wachstumsfeldern und neuen Themen, mit denen wir unser bestehendes Portfolio ausbauen werden. In diese werden wir verstärkt investieren und entsprechend die Digitalisierung im Unternehmen und unseren Lösungsangeboten ausbauen. Dieses Thema begreifen wir als große Chance, um unseren Kunden auch zukünftig mit nachhaltigen und individuellen Premium-Kommunikationslösungen zu begeistern.“

Den testierten Jahresabschluss und den Geschäftsbericht für das Jahr 2017 wird die Gigaset AG am 30. April 2018 veröffentlichen.

Über die Gigaset Communications GmbH

Die Gigaset AG, München, ist ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie. Die Gesell-schaft ist Europas Marktführer bei DECT-Telefonen. Weltweit rangiert der Premiumanbieter mit etwa 900 Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in circa 70 Ländern ebenfalls an führender Stelle. Unter der Bezeichnung pro entwickelt und vertreibt das Unternehmen weiterhin innovative Geschäftstelefonie-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Im Bereich Smart Home werden unter elements Cloud-basierte Sicherheitslösungen entwickelt und vertrieben. Die Gesellschaft ist auch im Bereich Mobile Devices mit Fokus auf Smartphones aktiv.

Die Gigaset AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert und unterliegt damit den höchsten Transparenzanforderungen. Die Aktien werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol GGS (ISIN: DE0005156004) gehandelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gigaset Communications GmbH
Bernhard-Wicki-Str. 5
80636 München
Telefon: +49 (89) 444456866
Telefax: +49 (89) 444456933
http://gigaset.com

Ansprechpartner:
Raphael Dörr
Senior Vice President Corporate Communications & Investor Relations
Telefon: +49 (89) 444-456602
E-Mail: raphael.doerr@gigaset.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.