telent und Tochterunternehmen Netzikon auf der E-world 2018

telent – ein Unternehmen der euromicron Gruppe – zeigt auf der E- world Kommunikationslösungen für das Internet der Dinge (IoT) und für Kritische Infrastrukturen. Mit vertreten auf dem Stand (Halle 6, Stand 6-203) ist das Tochterunternehmen Netzikon, das zurzeit ein Low-Power-Wide-Area-Network für die Übertragung von IoT-Signalen in Deutschland aufbaut. Die Messe findet vom 6. bis 8. Februar 2018 in Essen statt.

Bei telent stehen Lösungen im Mittelpunkt, die den Betrieb von Versorgungsnetzen sicherer und effizienter machen. Dazu gehören z. B. IoT-Anwendungen für die Überwachung von Ortsnetzstationen. Um hier eine hohe Spannungsqualität sicherzustellen, erfolgt ein kontinuierliches Monitoring mithilfe von Sensoren, die ihre Signale über ein digitales Funknetz (Low-Power-Wide-Area-Network, LPWAN) in die Zentrale übertragen. Dort werden die Informationen auf der Plattform evalorIQ® ausgewertet und visualisiert. Das LPWAN-Netz basiert auf dem internationalen LoRa™-Standard und wird von der telent-Tochter Netzikon bereitgestellt. Energieversorger können mit Anwendungen wie dieser ihre Geschäftsprozesse digitalisieren und entsprechend kostengünstiger betreiben.

Zum Portfolio, das telent auf der E-world zeigt, gehören außerdem Lösungskonzepte für das EnergieInformationsNetz (EIN), um den Datenverkehr für versorgungskritische Anwendungen zu überwachen und zu steuern. Für Sicherheit in der Infrastruktur stellt der bundesweit aktive Systemintegrator sichere IP-Applikationen (SIPA) und Cybersecurity-Lösungen sowie Videoüberwachung und Schwarzfallkommunikation zur Verfügung.


„Die E-world ist für uns eine ganz wichtige Plattform, um unsere Kunden aus dem Bereich Energie- und Versorgungswirtschaft anzusprechen. Auch in diesem Jahr können wir ihnen eine Menge neuer technischer Lösungen präsentieren, die den Betrieb ihrer Infrastruktur einfacher, sicherer und effizienter machen. Insbesondere durch Anwendungen, die auf dem Internet der Dinge aufsetzen, werden sich Steuerung und Überwachung von Versorgungsnetzen in naher Zukunft stark verändern. Die Lösungen, die wir auf der Messe zeigen, haben sich im Feld bestens bewährt“, erklärt Ralph Keil, Account Director bei der telent GmbH.

Über die telent GmbH

Über die telent GmbH
Die telent GmbH – ein Unternehmen der euromicron Gruppe – bietet maßgeschneiderte Technologielösungen und Smart Services im Bereich Kritischer Infrastrukturen (KRITIS). Für die betriebliche, sicherheitsrelevante Kommunikation plant, baut und betreibt telent für ihre Kunden die notwendigen Netzinfrastrukturen, bestehend aus modernsten Produkten und Systemen unterschiedlicher namhafter Hersteller. Bei der Vernetzung und Automatisierung digitaler Geschäftsprozesse setzt telent vor allem auf umfassende Kompetenz in den Bereichen Cybersecurity, moderne IP- und Betriebsfunknetze, IoT (Internet of Things) sowie Netzmanagement- und Assetmanagement-Systeme. Das Unternehmen bringt sein Know-how in den Aufbau einer geeigneten IoT-Infrastruktur ein, um Anwendungen für Smart City, Smart Energy und Smart Transportation sowie Lösungen für die Industrie und den öffentlichen Sektor in Deutschland schneller umzusetzen. www.telent.de

Über die Netzikon GmbH
Die Netzikon GmbH ist eine Tochtergesellschaft der telent GmbH. Das Unternehmen bietet digitale Dienstleistungen für die Verbindung und Vernetzung intelligenter Geräte auf der Grundlage der kabellosen LoRa™-Technologie. Als deutscher IoT-Netzbetreiber bietet das Unternehmen digitale Dienste für die Anbindung und Vernetzung ihrer intelligenten Geräte auf Basis der LoRa™-Funktechnologie an.

Über euromicron AG:
Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 und Kritische Infrastrukturen. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen. So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren. Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 32 Standorten. Zur euromicron Gruppe gehören seit Januar 2017 insgesamt 17 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

telent GmbH
Gerberstraße 34
71522 Backnang
Telefon: +49 (7191) 900-0
Telefax: +49 (7191) 900-2202
http://www.telent.de

Ansprechpartner:
Giuseppe D’Amicis
Marketing
Telefon: +49 (7191) 900-3385
Fax: +49 (7191) 9002202
E-Mail: giuseppe.damicis@telent.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.