Ausschreibung „Journalistennachwuchs-Preis Sachsen-Anhalt 2017“

Der Deutsche Journalisten-Verband, Landesverband Sachsen-Anhalt, und die Industrie- und Handelskammer Magdeburg schreiben den

„Journalistennachwuchs-Preis Sachsen-Anhalt 2017“

aus. Die Auszeichnung wird verliehen für die besten Beiträge in den


Themenbereichen Wirtschaft, Soziales und Bildung

Der „Journalistennachwuchs-Preis Sachsen-Anhalt 2017“ ist dotiert mit

insgesamt 3.500 Euro

Verliehen wird der Preis in den drei Kategorien Print, TV/Radio sowie Multimedia. Die Kategoriepreise sind mit jeweils 1000 Euro dotiert. Darüber hinaus wird eine lobende Erwähnung mit 500 Euro gewürdigt.

Bewertet werden Beiträge junger Autoren bzw. Teams, die wirtschaftliche Themen, den digitalen Wandel, soziale oder gesellschaftliche Fragen einfühlsam aufarbeiten, Zusammenhänge kritisch hinterfragen, sie analysieren und dem Leser, Hörer oder Zuschauer allgemeinverständlich vermitteln. Zugelassen sind Beiträge von Studenten, Volontären oder jungen Journalisten, die im Erscheinungsjahr nicht älter als 33 Jahre alt waren.

Einzureichen sind die Arbeiten unter Nennung einer der drei Kategorien, in der man sich mit dem Beitrag bewerben möchte.

Die Arbeiten müssen zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 31. Dezember 2017 in einer in Sachsen-Anhalt erscheinenden Zeitung oder Zeitschrift bzw. in elektronischen Medien (Hörfunk, TV, Internet) veröffentlicht worden sein.

Die Frist für die Einreichung der Wettbewerbsbeiträge endet am 23. März 2018 (Poststempel).

Einsendungen im Format DIN A4 oder marktübliche Dateiformate CD, DVD oder USB-Stick (1 Original und 2 Kopien) sind an den

Deutschen Journalisten-Verband, Landesverband Sachsen-Anhalt, Merseburger Str. 106, 06110 Halle (Saale)

zu richten.

Eine Rücksendung der Arbeiten erfolgt nicht. Das Einreichen der Bewerbung gilt als Zustimmung der Veröffentlichung der Beiträge. In einem Begleitschreiben sind Vor- und Zuname des Autors, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift, kurz gefasste Lebens- und Berufsdaten, Angaben zum Datum der Veröffentlichung sowie genaue Kennzeichnung des Mediums ebenfalls in dreifacher Ausfertigung zu übersenden.

Die Jury, die über die Vergabe des Preises entscheidet, besteht aus Vertretern des Mitteldeutschen Rundfunks, fjp>media, der Nachrichtenagentur dpa, der Landeshauptstadt Magdeburg, der Industrie- und Handelskammer Magdeburg sowie des DJV-LV Sachsen-Anhalt.

Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Festaktes am 26. April 2018 um 18 Uhr in der Industrie- und Handelskammer Magdeburg statt. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird vorausgesetzt.

Über Industrie- und Handelskammer Magdeburg

Die IHK Magdeburg ist eine von 79 Industrie- und Handelskammern in Deutschland. Neben der Hauptgeschäftsstelle der IHK Magdeburg in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg bestehen IHK-Geschäftsstellen in Salzwedel und Wernigerode.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8
39104 Magdeburg
Telefon: +49 (391) 5693-0
Telefax: +49 (391) 5693-193
http://www.magdeburg.ihk.de

Ansprechpartner:
Torsten Scheer
Pressesprecher
Telefon: +49 (391) 5693-170
Fax: +49 (391) 5693333-170
E-Mail: scheer@magdeburg.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.