13. Dezember, 17:30 Uhr: „Nachhaltigkeit durch Stadtentwicklung und Stadtplanung“

Mit dem Vortrag „Nachhaltigkeit durch Stadtentwicklung und Stadtplanung“ setzt die Hochschule Bremen am Mittwoch, dem 13. Dezember 2017, 17:30 Uhr, die öffentliche Ringvorlesung „Stadt, Land, Fluss – Facetten der Nachhaltigkeit“ fort. Referent ist Thomas Lecke-Lopatta vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr. Veranstaltungsort: Hochschule Bremen, 28199 Bremen, Neustadtswall 27b, UB-Gebäude, Hansewasser-Hörsaal. Der Eintritt ist frei.

Wieso sollte es den Planern besser gehen? Wir haben energieeffizientere Waschmaschinen, waschen aber öfter. Wir haben wärmegedämmte Wohnungen, aber bewohnen mehr Quadratmeter und heizen mehr Wohnräume. Stadtplanung plant urbane Quartiere, in denen Arbeiten und Wohnung in der Nähe möglich wäre, gleichzeitig nimmt die Pendelentfernung zu. Mit anderen Worten: Selbstverständlich konnten Nachhaltigkeitsprinzipien im Planungsalltag in den letzten Jahrzehnten verankert werden. Aber Rebound-Effekte drohen vieles in Frage zu stellen. In diesem Sinne soll ansatzweise herausgearbeitet werden, was der Beitrag der Planung sein kann und was der Beitrag der Bewohner sein muss, um zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung und Stadtnutzung in nachhaltigen Quartieren zu kommen.

Die weiteren Termine:
·       20. Dezember: Die Weser – Lebensader Bremens, Prof. Dr. Bärbel Koppe, Hochschule Bremen
·       10. Januar 2018, 14 Uhr: Führung durch das Weserkraftwerk, Felix Mahn, swb AG
·       17. Januar: Nachhaltiger Küstenschutz im Klimawandel, Dr. Michael Schirmer, Universität Bremen
·       23. Januar: Bremens vergessene Gewässer, Prof. Dr. Heiko Brunken, Hochschule Bremen


Änderungen vorbehalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.