KFZ-Mechatroniker aus China im Kammergebiet

Das deutsche Handwerk lernen derzeit 15 Kfz-Mechatroniker aus China näher kennen. Die jungen Handwerker absolvieren – orientiert am Vorbild der dualen Ausbildung in Deutschland – eine dreijährige Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker. Die vollzeitschulische Ausbildung der jungen Männer gliedert sich dabei in zwei Teile: In den ersten bei-den Jahren der Qualifizierung wird Theorie und Praxis in den Schul-werkstätten der Berufsschulen im Großraum Peking unterrichtet. Im letzten Jahr der Ausbildung steht für die chinesischen Handwerker die Betriebspraxis im Vordergrund. Dazu gehört im Rahmen einer Koope-rationsvereinbarung, die das Land Baden-Württemberg vor zwei Jahren bei einem Chinabesuch abgeschlossen hat, auch ein dreimonatiges Berufspraktikum für die chinesischen Kfz-Mechatroniker in Deutsch-land.

Durchführender Partner dieses Praktikums ist neben dem Deutsch-Chi-nesischen Freundeskreis auch die Handwerkskammer Karlsruhe. Acht Kfz-Betriebe im Großraum Karlsruhe, angesprochen von der Kammer, haben sich bereit erklärt, die chinesischen Kfz-Mechatroniker in die Ar-beit ihres Unternehmens einzubeziehen. Die jungen Männer erhalten so einen Einblick in den Ablauf des Berufsalltags und können ihre fach-lichen Qualifikationen vertiefen. Kommuniziert wird in englischer Spra-che, die die Austauschschüler vorab intensiv erlernen mussten. Und auch die kulturellen Aspekte kommen im Rahmen der Maßnahme bei Museumsbesuchen und Ausflügen in der Region nicht zu kurz.

Zu dem Praktikum gehört auch ein dreitägiger Besuch der Ausbildungs-werkstätten in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe zur Vertiefung der fachpraktischen Lehrinhalte. Die Ausbildungseinrich-tung der Handwerkskammer ist zuständig für die Überbetriebliche Lehr-lingsausbildung, sie bietet Fortbildungsmaßnahmen an und ist stark in der Berufsorientierung im Handwerk involviert.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Karlsruhe
Friedrichsplatz 4-5
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 1600-0
Telefax: +49 (721) 1600-199
http://www.hwk-karlsruhe.de

Ansprechpartner:
Sibylle v. Ascheraden-Lang
Sekretariat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (721) 1600-117
Fax: +49 (721) 1600-59117
E-Mail: von-ascheraden-lang@hwk-karlsruhe.de
Alexander Fenzl
Telefon: +49 (721) 1600-116
Fax: +49 (721) 1600-199
E-Mail: fenzl@hwk-karlsruhe.de
Ingrid Lehr-Binder
Vertrieb und Marketing
Telefon: +49 (721) 1600-403
Fax: +49 (721) 160059403
E-Mail: lehr-binder@hwk-karlsruhe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.