EuPD Research Sustainable Management GmbH

Auch 2017 stellt sich wieder die Frage: Wer sind Deutschlands gesündeste Unternehmen? Die Initiatoren EuPD Research Sustainable Management, Handelsblatt und die ias-Gruppe rufen ab sofort zur Bewerbung um die Auszeichnung für das beste betriebliche Gesundheitsmanagement auf.

Nachdem sich in den letzten beiden Jahren jeweils über 300 Unternehmen im Rahmen des Wettbewerbs um den Corporate Health Award beworben haben, gibt es nun einen Neustart.
Welche Unternehmen konnten sich entwickeln? Welche Konzepte haben sich bewährt und wo befinden sich noch Schwachstellen?

Die Bewerbung um den Corporate Health Award ist kostenfrei und bietet kleinen wie großen Unternehmen jeder Branche die Möglichkeit, eine neutrale Statusanalyse ihres betrieblichen Gesundheitsmanagements zu erhalten. Für Bewerber ist es auf diese Weise möglich, das eigene Unternehmen mit dem Schnitt der anderen Teilnehmer zu vergleichen und so für sich festzustellen, in welchen Bereichen des BGM es noch aufholen muss. Motivation ist bei der Teilnahme zum einen die Positionierung als gesunder Arbeitgeber, zum anderen das Signal an die eignen Mitarbeiter: Hier wird Gesundheit nicht nur als Unternehmensleitbild niedergeschrieben, sondern auch aktiv für die Mitarbeiter und mit Beteiligung der Mitarbeiter gelebt.


Grundlage des Corporate Health Awards: Das Qualitätsmodell BGM

Die Basis für die Auszeichnung der Unternehmen bildet das wissenschaftlich evaluierte und in mehr als 600 Unternehmen erprobte Qualitätsmodell für betriebliches Gesundheitsmanagement, auf dem auch der Qualifizierungsbogen beruht. Für eine Bewerbung ist lediglich das Ausfüllen des Bogens notwendig. Bewerben können sich Unternehmen über die Webseite des Corporate Health Awards unter www.corporate-health-award.de.

In den folgenden Kategorien ist eine Bewerbung ab sofort bis zum 01.Juni 2017 möglich:

  • Öffentliche Verwaltung
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Maschinenbau/Schwerindustrie
  • Chemie/Pharma 
  • Verkehr/ Logistik
  • Handel
  • Finanzen 
  • Versicherungen
  • Energiewirtschaft
  • Konsumgüter
  • Kommunikation/Medien/Dienstleistungen
  • Elektrotechnik/Kleinteilproduktion
  • Gesundheits- und Sozialwesen      

Sonderpreise für Mittelstand und Gesunde Hochschule

Im Sinne des Entwicklungsgedankens fördern die Initiatoren des Corporate Health Awards mit Unterstützung der Sonderpreispartner Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) sowie Techniker Krankenkasse (TK) auch die Teilnahme von mittelständischen Unternehmen und Hochschulen. „Dass es bei den Mittelständlern noch Luft nach oben gibt, ist keine Neuigkeit. Doch die Erfahrung zeigt, dass die Unternehmen doch langsam aufwachen, je öfter man ihnen die dringende Notwendigkeit von BGM bewusst macht“, so Dr. Thomas Olbrecht, Bereichsleiter bei EuPD Research. „Das Corporate Health Audit ist als strategisches Entwicklungsinstrument zu verstehen, das die Unternehmen weiter voran bringt auf ihrem Weg Richtung Bestzustand. Wichtig ist dabei, klein anzufangen und Stück für Stück Maßnahmen zu ergreifen, deren positive Wirkung dann auch an oberster Stelle im Unternehmen registriert wird“, resümiert Olbrecht.

Kostenfreie und anonyme Bewerbung

Alle Teilnehmer des Corporate Health Awards erhalten auf Basis ihrer Selbstauskunft aus dem Qualifizierungsbogen einen kostenfreien Benchmark als Referenzwert für das eigene Abschneiden im Vergleich zum Durchschnitt aller Teilnehmer und der eigenen Branche. Die jeweils besten Unternehmen jeder Branche erreichen die Finalrunde und können im Rahmen eines Corporate Health Audits ihre Angaben aus dem Qualifizierungsbogen verifizieren lassen. Darauf basierend bestimmt der Expertenbeirat des Corporate Health Awards die Awardwinner und gesündesten Unternehmen Deutschlands.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EuPD Research Sustainable Management GmbH
Adenauerallee 134
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 97143-0
Telefax: +49 (228) 97143-11
http://www.eupd-research.com

Ansprechpartner:
Simin Werner
Projektleitung Corporate Health Award
Telefon: +49 (228) 97143-65
E-Mail: s.werner@eupd-research.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.